Uebergabefrequenz an einer Dreiwege Frequenzweiche

Dieses Thema im Forum "Digital Audio" wurde erstellt von lundehundt, 07.11.2005.

  1. lundehundt

    lundehundt Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    Registriert seit:
    22.02.2003
    Kann mir hier ein Audiophiler mal ein paar Tips bezueglich dem Einstellen der Uebergabefrequenz eines Digitalen Verstaerkers and die Lausprecher geben.

    Mein Verstarker/Receiver (Harman/Kardon) laesst es zu, fuer die Front Boxen (Infinity Kappa 400) eine Uebergabefrequenz fuer den Bassbereich zwischen 40Hz und 100 Hz zu waehlen. Der Frequenzgang der Drei-Wege-Lautsprecher geht von 50Hz - 27KHz.

    Auf der Home Page des Herstellers der Lautsprecher eine Angabe zu der Uebergabefrequenz der in der Box befindlichen Frequenzweiche (100Hz und 3KHz).

    Ist die Uebergabfrequenz 100 Hz und 3KHz die Frequenz, an der fuer den Bass (100Hz) und den Mitteltoener (3KHz) die Frequenzweiche greift und macht es Sinn an dem Verstarker die Uebergabefrequenz umzustellen.

    Oder ist es besser wenn die Uebergabefrequenz am Verstaerker der der Lautpsrecher angepasst wird (also 100Hz am Verstarker und den Boxen). Und warum ist nicht angegeben ab welcher Frequenz der Hochtoener versorgt wird?
     
  2. Wile E.

    Wile E. MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.862
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    09.03.2005
    Ist es doch: ab 3kHz. Der Mitteltoener kriegt 100...3000 und der Tieftoener <100Hz.
     
  3. lundehundt

    lundehundt Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    Registriert seit:
    22.02.2003
    Ok - das klingt schluessig.

    Gehe ich also Recht in der Ananhme, dass zum optimalen Hoererlebniss der Frequenzuebergang am Verstarker auf den der Boxen angepasst werden sollte - also auch auf 100Hz?
     
  4. Spike

    Spike MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.504
    Zustimmungen:
    142
    Registriert seit:
    16.09.2003
    Eigentlich erledigt doch die Frequenzweiche der Box den Job. kopfkratz

    Sinnvoll kann es sein eine untere Frequenz zu bestimmen, wenn man einen
    Subwoofer betreibt. Damit man Ihn nicht orten kann.
     
  5. DerLee

    DerLee MacUser Mitglied

    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    13
    Registriert seit:
    06.05.2005
    Also ich vermute jetzt, das du einen Subwoofer einsetzten möchtest, nur dann macht so eine Beschneidung des Frequenzganges der Hauptlautsprecher Sinn. Wenn das der Fall sein sollte, hängt das auch von deinem Sub ab, was der leistet! Generell gilt jedoch, das du sie so tief wie möglich wählen solltest, damit man den Subwoofer nicht orten kann.
    Falls du deine Lautsprecher nicht erweitern möchtest, lass die Finger davon. Das erledigt dann die Frequenzweiche in den Lautsprechern für dich.
     
  6. Wile E.

    Wile E. MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.862
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    09.03.2005
    Ich schliesse mich den Anderen an; kann es jetzt nicht 100%ig sagen, weil ich nicht was, wie die Einstellung an Deinem Verstaerker gedacht ist (->Anleitung), aber ich haette auch vermutet, dass Du damit einstellst, wo die Uebernahme zwischen Subwoofer und Restsystem stattfindet. Im Zweifelsfall also vermutlich auf die niedrigst moegliche Einstellung drehen.
    Wile
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Uebergabefrequenz einer Dreiwege
  1. Comec
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    334
  2. SmokinAce
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    7.730
  3. Andi1211
    Antworten:
    62
    Aufrufe:
    10.834
  4. Rednose
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    525

Diese Seite empfehlen