Ubuntu und Mac OS X (bzw unter Macbook)

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von mr.catenacci, 25.12.2006.

  1. mr.catenacci

    mr.catenacci Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.12.2006
    Hallo,

    ich habe mir vor kurzem ein Macbook geleistet jetzt wollte ich Ubuntu drauf installieren.Ich will das nicht durch eine Virtual Machine wie Parallels machen, sondern nativ durch Bootcamp oder etwas ähnliches installieren.
    Folgende Fragen stellen sich mir:
    1) Wie schwer ist so eine Installation bzw ist es generell möglich bzw wie gut läuft Ubuntu auf einem Mac, speziell auf einem macbook? (ich hab nicht viel Zeit, so dass ich mehrere Tage/Wochen brauche bis das System ungefähr sitzt, ich erwarte ja auch nicht, dass es eine -ich-klick-mich-durch-bunte-menüs-und-freue-mich-auf-meine-windows-installation- wird)
    2) Wenn ich's nativ installiere, brauche ich ja Treiber, woher bekomme ich sie?
    Anm:
    Folgende Systemkonfig:
    Macbook (ohne Pro) mit C2D 2,0 Ghz, Intel I945 Grafik, 2 GB Ram
    3) Gibt es Sachen die noch beachten müsste?(zb womit muss ich nach der Installtion rechnen? Mit nicht funktionierenden Tasten? Oder welche Ubuntu Version soll ich runterladen? Da gibts ja eine Version für Intel Macs, d.h das müsste doch einwandfrei gehen wenn's schon so eine Version gibt??
    4) Ich will nativ nur Ubuntu und halt Mac OS haben, Windows lass ich im Notfall durch eine VM laufen, wenn ichs unbedingt brauche...
    5) Wieviel GB sollte ich mindestens für Ubuntu einräumen?
    6) Sollte Ich die Platte vor der Installtion schom unpartitionieren?

    Wenn mir noch Fragen einfallen, schreibe Ich sie hier rein, ich freu mich auf eure Antworten,

    cu
     
  2. finocchio

    finocchio MacUser Mitglied

    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    26.07.2006
    ich hab mich im sommer mit der 6.06er version beschäftigt und sie nicht zum laufen gebracht...

    allerdings kann es durchaus sein, das in der 6.10er eine neuere kernelversion verwendet wird und es mit dieser klappt.

    eine spezielle version für intel macs gibts nicht, aber eben eine i386, amd64, power pc,... , naja und du würdest dann (egal welche distri) zur i386er greifen.

    die standardinstallation von ubuntu ist watscheneinfach, gibt auch eine experten- und eine serverinstallation, aber da du kein windows parallel verwenden möchtest und scheinbar neuling auf dem gebiet bist, brauchst du sie nicht.

    meine hoffnung liegt bei debian 4.0, welches in den nächsten wochen released wird.

    mfg
     
  3. whisky78

    whisky78 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.12.2006
    Hallo!

    Ähnliches habe ich in Kürze auch vor (allerdings als Triple-Boot Linux, Windows und MacOS auf dem MacBook Pro). Ich empfehle die Lektüre dieses Links:

    https://wiki.ubuntu.com/MacBookPro

    oder

    https://wiki.ubuntu.com/MacBook

    Viel Spaß beim Lesen und viel Erfolg! Auf jeden Fall sollten die Links ein Teil deiner Fragen beantworten. Wenn du deutsch als Sprache bevorzugst, mußt du mal hier gucken:

    http://www.ubuntuusers.de/

    Ich meine dort auch irgendwo eine Anleitung gesehen zu haben. Weiß aber nicht mehr wo :(

    Zu 5:
    Das hängt davon ab, was du mit ubuntu alles machen möchtest. Auf meinem PC verwende ich derzeit Linux zum Arbeiten (mit allem schnickschnack den ich brauche). Dafür habe ich 20 GB Plattenplatz (+ 2 GB Swap) geopfert. Derzeit sind davon noch 11 GB frei. Wenn du dir die Platte mit allen Softwarepaketen vollhaust, wird es dann aber eng ;)

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...