Ubuntu löschen

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von Mephisto_, 06.01.2007.

  1. Mephisto_

    Mephisto_ Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    02.11.2006
    Hallo Forum.

    Habe mir neulich Ubuntu mal zum ausprobieren draufgespielt. Da es mir nicht gefällt möchte ich es jetzt wieder "loswerden". Habe im Festplattendienstprog 3 Partitionen: Mac HD, die Linux Partition und irgendwas disk05 oder so?

    Zu meinen Fragen:
    1.Kann ich die Linux Partition einfach löschen oder muss ich auch dieses Disk05 löschen?
    2.Werde ich danach immer noch gefragt welches OS ich booten möchte?
    3. Oder sollte ich Linux anders entfernen?

    Wichtig ist das ich mein OSX brauche und mir keinen Systemcrash leisten kann. Ansonsten würde ich es ja einfach ausprobieren.

    Im Vorraus vielen Dank

    Mephisto
     
  2. bernie313

    bernie313 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22.235
    Zustimmungen:
    2.388
    MacUser seit:
    20.08.2005
    zumindest mit dem Festplattendienstprog kannst du zur Zeit keine Partionen zusammenfügen.
    Warum hast du denn 3 Partionen?
    Was ist denn auf dieser disk05 drauf?
    Es gibt Programme, die es Dir das Zusammenfügen ermöglichen sollen(iPartition z.B.) schaue mal bei defekter Link entfernt, aber egal was die Dir versprechen mach ein Backup Deiner Daten.
    Das Startvolumen kannst du neu einstellen, ist also wenn überhaupt das kleinste Prblem
    Eine andere Möglichkeit wäre die MacOSX Platte zu klonen(per SuperDuper,CarbonCopyCloner oder auch das Festplattendienstprogramm auf eine andere Festplatte/Rechner) , die Platte zu löschen und das geklonte System wieder aufzuspielen. Anleitungen gibt es hier im Forum.
     
  3. IceCold

    IceCold Gast

    Ich denke mal, die disk0s5 ist die Swap Partition von Linux. Dann kannst du sie natürlich auch löschen.
     
  4. ylf

    ylf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    74
    MacUser seit:
    30.09.2006
    Was für einen Mac hast du, Intel oder PPC?
    Davon hängt der unter Linux verwendete Bootloader ab, der für die Frage beim Start nach dem OS verantwortlich. Der müßte dann auch aus der Boostrappartition entfernt werden, was aber ggf. die Einstellung des Startvolume schon erledigt.

    bye, ylf
     
  5. Mephisto_

    Mephisto_ Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    02.11.2006
    Habe einen G5. Also brauche ich einfach nur die Linux und diese komische Partition löschen und kann dann OSX ganz normal starten, oder? Muss ich bei dem Bootloader noch irgendwas machen?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen