Ubuntu LiveCD und CompactFlash-Datenträger

Diskutiere mit über: Ubuntu LiveCD und CompactFlash-Datenträger im Linux auf dem Mac Forum

  1. dapago

    dapago Thread Starter Gast

    Hallo zusammen,

    mir kam gerade folgende Idee, zu der ich ein paar Meinungen gerne hören würde. Funktioniert wohl folgendes:

    In einem anderen Artikel hier (http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=200363) habe ich ja schon geschrieben, daß ich mein iBook umbauen will. HDD raus - mittels IDE-Adapter CompactFlash-Karte rein.

    Da schnelle 4 GB Versionen verdammt teuer sind und ich mittlerweile (dank den Beiträgen bei: http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=207764) zu Linux tendiere, folgende Idee ...

    IDE-Adapter (etwa 10,- EUR) + CompactFlash-Karte Typ III von Sandisk mit 1 GB (etwa 25,- EUR) + Ubuntun LiveCD

    Würde Ubuntu so wohl wie von einer CD aus starten?
    Und jetzt bitte nicht wieder Einwendungen, daß viele Schreib-/Lesezugriffe die Karte nicht lange mitmachen würde. Bis ich an die Grenze von ein paar 100.000 oder Millionen Zufgriffen gekommen bin, gibt es die Karten für 1,- EUR auf dem nächsten Ramschtisch ... :D

    Eure Meinungen!
     
  2. walter_f

    walter_f MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.133
    Zustimmungen:
    163
    Registriert seit:
    20.02.2006
    Vom Preis abgesehen, ist zwischen einer CF-Karte mit 1 GB + IDE-Adapter und einer solchen mit 4 GB + Adapter kein Unterschied - beides wird als Festplatte gesehen (das gilt für Linux genauso wie für Mac OS 8-9, OS X denke ich mal auch).

    Willst Du eine CF-Karte (1 GB) so präparieren, daß sie den Inhalt der Live CD enthält und auch ebenso bootfähig ist? Dann hättest du bei ca. 700 MB CD-Inhalt noch ca. 300 MB für Daten übrig, richtig?

    Oder ist deine Frage wegen 1 GB CF + IDE-Adapter plus Ubuntu Live CD so zu verstehen, daß Du Ubuntu von der CD laufen lassen willst und die CF-Karte für deine Daten benutzen willst? Eher nicht, denke ich.

    Es kann sein, daß ich Dich aber auch nicht richtig verstanden habe, also bitte korrigiere mich.

    Grüße,

    Walter.
     
  3. Rajmund

    Rajmund MacUser Mitglied

    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    58
    Registriert seit:
    15.04.2006
    Es gibt auch Flash-Speicher (PQI), die speziell für den Einsatz als Festplattenersatz gedacht sind und wesentlich mehr Zugriffe erlauben. Es gibt auch gleich fertige Produkte, die direkt als Festplatte angeschlossen werden können.
    Ansonsten: Warum sollte Ubuntu nicht starten können?
     
  4. dapago

    dapago Thread Starter Gast

    Naja, die Geschwindigkeit ist auch noch unterschiedlich. Die 4 GB Version von Sandisk gibt es auch als IV Version, welche schon um einiges schneller ist. Nur leider unverschämt teuer. Und in Relation zu dem Einsatzzweck/Nutzen einfach unverhältnismäßig werdend ...
    Aber was soll ` s: Nachrüsten kann ich ja immer noch, wenn die Preise gefallen sind! ;)
     
  5. dapago

    dapago Thread Starter Gast

    Richtig. So dachte ich mir das. Aber was heißt präparieren? Kann ich nicht einfach den Inhalt einer ISO auf die CF-Karte kopieren und dann von der "neuen Festplatte" einfach booten? :confused:

    Vom Platz her: Zum Surfen reicht mir das vollkommen aus. Die 300 MB meine ich.
    Was denkst Du/ihr?
    Vielleicht doch eine 2 GB CF?
     
  6. dapago

    dapago Thread Starter Gast

    Sind leider noch verdammt teuer. Und eigentlich ist das ganze ja auch eher ein technisches Experiment.
    Habe für das iBook bei eBay bislang etwa 300,- EUR ausgegeben - da wollte ich nicht noch 500,- EUR und mehr für eine Flash-HDD ausgeben. :Waveypb:

    Nutze das iBook eh eher selten. Ich denke, die CF-Karte sollte durchaus ein oder zwei Jahre so aushalten. Der Wertverlust ist da doch durchaus tragbar! :D
     
  7. walter_f

    walter_f MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.133
    Zustimmungen:
    163
    Registriert seit:
    20.02.2006
    "Präparieren" habe ich vorsichtigerweise nur deshalb geschrieben, weil mir nicht klar ist, ob eine "eins-zu-eins"-Kopie einer Live-CD auf einen völlig anders gearteten Datenträger die Bootfähigkeit automatisch "mitnimmt". Da könnte es auch Hardware-Eigenheiten geben.

    Ich werde bei nächster Gelegenheit bei ein paar Kollegen nachfragen.

    Wenn ich etwas Neues weiß, melde ich mich hier.

    Grüße,

    Walter.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ubuntu LiveCD CompactFlash Forum Datum
Linux - was erwartet mich/ dich? ---> Antworten gibt es hier Linux auf dem Mac 30.10.2016
Ubuntu - VM oder wie genau? Linux auf dem Mac 22.10.2015
Ubuntu 14.4.2 kein Wlan Treiber MBPr2014 Linux auf dem Mac 18.03.2015
Ubuntu 5.1 LiveCD und PPoE DSL? Linux auf dem Mac 07.04.2006
Ubuntu LiveCD Linux auf dem Mac 22.11.2005

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche