TV als Kontrollmonitor-wie?

Diskutiere mit über: TV als Kontrollmonitor-wie? im Digital Video Forum

  1. Pillermännchen

    Pillermännchen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.04.2006
    Moin,
    ich nochmal mit einer weiteren Frage:
    Wie wohl bekannt ist, werden Videos auf dem PC-Monitor anders dargestellt als auf dem Fernseher.
    Was auf dem Monitor geschmeidig wirkt, hat auf dem TV oft Streifen oder Unschärfen.
    Da man ja eigentlich für den Letzteren produziert, wird oft angeraten, bei der Bearbeitung einen speziellen Kontrollmonitor oder aber ein normales TV-Gerät zusätzlich zum Vergleich einzusetzen.

    Die Frage ist jetzt, wie ich dieses zusätzliche Gerät anschliesse.
    Dafür brauche ich nicht nur einen Adapter, der auf der einen Seite am Mini und auf der anderen am TV (cinch oder scart?) angeschlossen ist, sondern auch noch einen Verteiler, da ja zwei Geräte parallel laufen sollen.

    Packt das die Grafikkarte?
    Und
    irgendwelche Vorschläge für die Hardware?

    Jens
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.05.2006
  2. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    Registriert seit:
    25.07.2004
    Einfach eine DV-Kamera per FireWire an den Rechner hängen und von der DV-Kamera per Video-Out, SHVS oder was auch immer in den Fernseher - das ist die einfachste Möglichkeit.

    Frank
     
  3. Pillermännchen

    Pillermännchen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.04.2006
    Morgen Frank,
    bin da jetzt noch nicht so firm, weil ich mir das Meiste der Hardware ja erst noch anschaffen muss.

    Meinst Du, mit einer Sony HDR-FX1 als Wandler würde das funktionieren?


    Jens
     
  4. audiophoni

    audiophoni MacUser Mitglied

    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    21.06.2005
    Also von Canopus gibt es z.B. den A/D-D/A Wandler ADVC-110. Das Gerät wird per Firewire mit dem Rechner verbunden. Ausgangsseitig bietet Dir das Gerät folgende Anschlüsse:
    Video
    S-Video
    Audio stereo
    Firewire

    Kostet halt ca. EUR 240.
    ;)
     
  5. Guru74

    Guru74 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    21
    Registriert seit:
    18.04.2006
    Jop, das muss gehen ;)

    Die Streifen sind bedingt durch das Interlacing (Zeilensprungverfahren, Aufbau mit Halbbildern). Auf einem LCD sieht man Interlacingprobleme nicht, wie z.B. verkehrte Fielddominanz. PAL ist normalerweise upper first, DV jedoch lower first. Gemischte Formate oder falsches Rendern können zu diesen Problemen führen. Billig produzierte Werbespots flimmern zum Teil ganz hässlich bei Bewegungen, weil eben nie an einem Röhren-TV kontrolliert wurde.

    Was auch noch dazukommt, ist dass man vielleicht eben die zu glatte Erscheinung vom normalen Video verhindern will, dies erkennt man auch nur an einer Röhre und kann sich dann ans De-Interlacen machen ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche