Tut, tut, tut, iBook ist kaput? Will nicht mehr Starten, drei Töne, mehr nicht.

Diskutiere mit über: Tut, tut, tut, iBook ist kaput? Will nicht mehr Starten, drei Töne, mehr nicht. im MacBook Forum

  1. MisterMini

    MisterMini Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    26.07.2005
    Hilfe,

    nachdem ich in folgendem Thread

    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?p=1299508#post1299508

    meine Probleme beim Clonen geschildert habe, die ich dann scheinbar in den Griff bekommen hatte, startet nun das iBook nicht mehr. Ich hatte meinen Mini als Quelle verwendet, das iBook als Ziel.

    Es kommen drei Töne, wie beim Telefontuten, dann ist Ruhe. Start-DVD einlegen bringt auch nichts. Auch Apfel-Alt-P-R beim Starten bringt nichts. Der Gong ist nicht mehr herzubekommen.

    Was kann ich jetzt tun. Eigentlich wollte ich meiner Freundin ein fertig installiertes iBook hinstellen, wenn sie heimkommt, aber ich befürchte, dass ihr Mac-Leben mit Bastelabend anfängt. (Und das nach meinem Zureden, endlich das Notebook abzuschaffen.... oh je...)
     
  2. MisterMini

    MisterMini Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    26.07.2005
    http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=58442

    Ist es wirklich so, wie ich denke!? Au weia, das wäre ja ein Mist. Ich habe doch wahrscheinlich gar keine RAM-Bänke, wenn ich die 512 MB Standardkonfiguration habe.

    Sind diese Codebeschreibungen noch aktuell?

    Das ist jetzt echt unangenehm für mich, gerade weil ich meiner Freundin das so empfohlen hatte....
     
  3. Ren van Hoek

    Ren van Hoek MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.767
    Zustimmungen:
    102
    Registriert seit:
    18.08.2004
    vieviel Ram hat du denn im Mini?

    na hopp, System CD rein, Hardware Check, dann neu installieren, mini mit ibook per Firewire verbinden, mini starten, beim Start T drücken, etc.

    wird alles bei der Installation erklärt…

    aber eben nicht einfach Klonen, sondern eigenes System erstellen, und dieses dann synchronisieren
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.12.2005
  4. MisterMini

    MisterMini Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    26.07.2005
    512 MB, Standard. ABER: Er startet nicht mehr, gibt auch die DVD nicht mehr raus (Trackpadtaste und Einschalten geht nicht, bewirkt nix).

    Die drei Töne sind alles, auch nach Akkuabziehen. Ich bekomme nicht mal die DVD zum Laufen. Der steht still.
     
  5. Ren van Hoek

    Ren van Hoek MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.767
    Zustimmungen:
    102
    Registriert seit:
    18.08.2004
    Ach so, hmmm, warte mal, ich glaube, man kann versuchen, vom mini auf das book zuzugreifen, ich such mal kurz im Forum

    nee, tut mir leid, ich finde nichts, kann dir nur die Daumen drücken ;)

    (ich weiß, das hilft dir jetzt auch nicht)

    Ren
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.12.2005
  6. MisterMini

    MisterMini Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    26.07.2005
    Hab nachgesehen: Der RAM ist fest installiert, die Bank ist noch frei. Sonst hätte ich da mal dran ruckeln können.

    Interessant: Es sind alle sprachlos. Ja, das Ding kam heute neu ins Haus.-)

    Was, außer Daumendrücken schlagt ihr jetzt vor? Wahrscheinlich zurückschicken, oder? Dann order ich ein neues bei Gravis, statt bei Apple. Denn auf Bastelarbeiten habe ich wenig Lust. Dauert im Zweifel auch noch länger als so eine Neubestellung.

    Tja, jetzt hat die Freundin erst mal kein Notebook mehr:-(
     
  7. Junior-c

    Junior-c Gast

    Was meldet der Hardwaretest? Um eine "stecken" gebliebene CD/DVD aus dem Laufwerk zu kriegen musst du die Maustaste beim Start gedrückt halten. Um davon zu booten die "c" Taste.

    MfG, juniorclub.
     
  8. MisterMini

    MisterMini Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    26.07.2005
    @Juniorclub: Hab ich alles schon probiert. Ich sag doch: Die steckt fest, das iBook ist im Eimer. Das tutet nur, egal, was ich beim Starten drücke. Und auch mit der Trackpadtaste kommt da dann nichts anderes. Leider.
     
  9. Gerundium

    Gerundium MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.997
    Zustimmungen:
    69
    Registriert seit:
    22.10.2005
    Hängt noch irgendein Geraffel am iBook?

    Läuft das iBook nach den drei Tönen noch - oder schaltet es sich ab?
    Wenn es noch läuft, könnte die Aktion mit einer aufgebogenen Büroklammer funktionieren (falls das iBook dieses kleine Loch im Laufwerksschacht aufweist).

    Ansonsten:
    Kommst du vielleicht in die Open Firmware (beim Starten die Tasten "Apfel + alt + O + F" gedrückt halten)?
    Über die Open Firmware kann die DVD ausgeworfen werden.
    Außerdem lässt sich ein Reset durchführen.

    Falls du es über Open Firmware versuchen möchtest, gebe ich dir Einzelheiten. Wenn du unsicher bezüglich Open Firmware bist und das iBook lieber einschicken möchtest, kann ich das auch verstehen.

    Einen Reset kann man auch mittels Tastenkombination durchführen, doch die kenne ich für dein iBook nicht.
     
  10. Dr. Thodt

    Dr. Thodt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    8
    Registriert seit:
    04.10.2003
    Das kleine Loch für den Trick mit der Büroklammer haben die neueren Slot-in Laufwerken nicht mehr. Falls du mit "Apfel + alt + O + F" nichts erreichen kannst würde einfach beim Support anrufen und das iBook als DOA melden. Wenn Apple das genauso sieht kriegst du inner halb von ca 7- 9 Tagen ein neues iBook.
    Gruß DT
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.12.2005
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche