Treiber für USB Stick gesucht

Dieses Thema im Forum "Utilities und Treiber" wurde erstellt von MacMaass, 24.09.2003.

  1. MacMaass

    MacMaass Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.04.2003
    Ich habe folgendes Problem: Mein G4 mit MacOS 10.2.6 kann das volumen eines USB Sticks (www.cmdrive.com) nicht lesen. Es erscheint folgende Fehlermeldung:
    Sie haben einSpeichermedium eingelegt, das keine von MacOS x lesbare Volumes enthält, etc. pp.
    Was ist zu tun?? Auf dem Medium sind Musikstücke; der USB Stick gehört einem Freund, der natürlich eine Dose hat, und einen Treiber für Windows 98 aufspielen mußte. Bin ich da schon wieder mal der Dumme Mac-Besitzer oder habe ich nur etwas übersehen ??
    MFG
    Hendrik
     
  2. Homer

    Homer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    22.03.2003
    Is der Stick NFTS-formatiert? dann geht nämlich nix! Der muss schon FAT32 formatiert sein :)

    Homer
     
  3. cubd

    cubd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.936
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    45
    MacUser seit:
    01.06.2003
    Hallo

    Zeigt OSX sonst alle Medien an? Floppy o.ä.?

    Bei mir hatte ich ein ähnliches Problem, dass in der Apple Support Seite auch beschrieben und behoben wird; da muss man nur irgendwas anders einstellen und dann klappte das ... (auch unter 10.2.6 auch wenn der Thread nur für 10.1 galt ...) Hier gibt es auch irgendwo einen Thread dafür

    Gruß aus der Drahtstadt

    Bernhard
     
  4. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    14.01.2003
    Die Meldung von OSX sagt doch eh schon alles ("Sie haben ein Speichermedium eingelegt, das keine von MacOS x lesbare Volumes enthält").
    Das Speichermedium wurde also erkannt (ergo: wozu einen Treiber?), nur mit dem Dateisystem kann MacOSX nix anfangen (ergo: siehe Homer's Posting).

    No.
     
  5. MacMaass

    MacMaass Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.04.2003
    besten Dank für die Ideen, auch wenn der Ärger bleibt: ich weiß nicht, wie dieser Stick formatiert ist. Damit er unter windows 98 eingesetzt werden kann, mußte der Kollege halt einen Treiber draufspielen, aber windows xp hat das Medium lesen können, und die Musikstücke konnten kopiert werden. Aber wo bleib denn ich als Apple-Besitzer ?? ich schau in die Röhre und meinen Jungs kann ich nur zustimmen, wenn die sich eine Dose kaufen wollen. Denn dann wäre das ja alles keine Problem......
    MFG
    Hendrik
     
  6. cubd

    cubd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.936
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    45
    MacUser seit:
    01.06.2003
     

    Also mal halb lang. So viel Frust muss man mit einem Apple nicht schieben :rolleyes:

    Versuche es bitte noche einmal auf der apple homepage. Die Fehlermeldung war bei mir die gleiche. Bitte formatieren, lustiger weise hat er nach dem Formatieren immer noch nicht gemountet. Die Support Seite von Apple hat aber geholfen ...clap

    Nun funzt jedweder usb drive (Stick, Card Reader, Floppy ...)

    Grüsse aus der Drahtstadt

    B.
     
  7. Luke1

    Luke1 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    37
    MacUser seit:
    29.09.2004
    Hallo Macuser,

    ich beobachte die Debatten im Forum schon seit einiger Zeit. Heute ist eigentlich meine Premiere als "Beitrager". Kennt Ihr das oben beschriebene Problem mit dem PC USB-Stick? Habe auf der Apple Support Seite gesucht, aber nichts gefunden.
    Ich kriege auch diese Meldung, dass die Daten auf dem Volume nicht gelesen werden können. Kann ich das nun vergessen oder ist es ein Treiberproblem (scheint mir, wie oben bereits erwähnt eher unwahrscheinlich, weil ja der Stick selbst erkannt wird)?

    Grüße,
    Luke1
     
  8. beebop69

    beebop69 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.08.2004
    Den Stick unter Windows als FAT32 formatieren, dann kann ihn sowohl der Mac
    als auch jeder Windowsrechner lesen und beschreiben.
    Wenn das immer noch nicht klappt, ist entweder der Schreibschutz am Stick an :D oder der Stick hat einen Fehler oder ich weiss es einfach nicht. :rolleyes:
     
  9. fLaSh84

    fLaSh84 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    25.07.2004
    es steht doch bereits alles in diesem thema.
    Mac OSX kann doch volume nicht lesen, ergo muss der Stcik NTFS-formatiert sein.
    Lösung: entweder dein Kumpel formatiert ihn als FAT32 Laufwerk und schiebt dir dann nochmal die musik drauf oder du installierst dir panther. das hat keine probleme mehr NTFS zu lesen.

    und es ist auf garkeinen fall ein treiber problem (man brauchst selbst unter xp keine treiber mehr für usb sticks...). es leigt einfach nur da dran das dein Mac OSX (<=10.2) nicht mit dem NTFS format klarkommt. Panther (OSX 10.3) hat damit keine probleme mehr
     
  10. Mortiis

    Mortiis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.144
    Zustimmungen:
    75
    MacUser seit:
    20.02.2004
    Ave,

    Das Problem wie schon in einigen Beiträgen am Anfang beschrieben ist, das Medium liegt in einen Datenformat vor, was Mac OS X nicht lesen kann. Ein solches Datenformat ist zum Beispiel NTFS, da der hier beschriebene Fall nur mit Windows XP lesbar war. Das Medium muß umformatiert werden, man kann dies auch mit den Dienstprogramm von Mac OS X machen oder besser, damit die Daten nicht verloren gehen, dies erst auf eine DOSE mit Windows XP aufspielen und anschließend in FAT 32 Format umformatieren und die Daten wieder auf den Stick rüberkopieren.
    Was den Treiber betrifft, so benötigt fast jede DOSE, egal ob sie schon mit USB ausgestattet ist oder ein neues USB - Gerät dazu kommt, für jedes einzelne Gerät einen Treiber, ist nun mal so bei den Windoof-Usern und ich bedauere sie noch nicht mal. Speichermedien, ob nun USB oder anders werden bei Mac automatisch erkannt.

    Mortiis
     
Die Seite wird geladen...