Traurige Reparatur...

Diskutiere mit über: Traurige Reparatur... im MacBook Forum

  1. pixelpunk

    pixelpunk Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    16.06.2004
    Meine kleine Geschichte:

    Als ich im Februar mein PowerBook 15" gekauft habe, saß der Schock tief, denn als ich den Karton zu Hause öffnete und das PB anschaltete musste ich feststellen, dass das Display über 20! Pixelfehler hatte. Im Laden angerufen indem ich es gekauft habe meinten die nur lapidar, dass ich bei Apple anrufen solle und den Schaden melden sollten...
    Vorgestern hatte ich es nun geschafft und nach vier Monaten intensiver Arbeit endlich die Zeit gefunden das Display tauschen zu lassen. Alles hat auch sehr gut funtioniert. Vor ca. einer Woche war ich das erste Mal bei dem ASP, die schauten sich das Gerät an und sagten, dass es nicht mehr als zwei Stunden dauern sollte das Display zu tauschen. Am Do war es dann soweit das Ersatzteil war eingetroffen und ich konnte das PB abgeben. Man muss dazu sagen das PB hatte noch einen Fehler, der Deckel war so schief montiert, dass er auf der rechten Seiten etwa 4mm überstand und bei gschlossenem Zustand auf der einen Seite richtig auflag und auf der anderen 3-4mm nach oben gebogen war. "Kein Problem" sagte der Techniker "machen wir auch noch, es wird ja der gesamte Deckel getauscht".
    Als ich zwei Stunden später zurückgekommen bin konnte ich meinen Augen nicht trauen. Der Deckel stand immer noch über, jetzt klaffte zwischen unterem Case und dem Zwischenstück ein grosser Spalt, so dass ich ins innere des Books schauen konnte und überhaupt war der ganze Rahmen irgendwie verzogen. Der Typ vom Laden meinte dazu total gelangweilt das wäre schon vorher so gewesen oder man hätte es nicht besser hinbekommen. WAS?? Ich hab ihm dann mal freundlich erklärt was da vorher war. Sichtlich genervt hat er mich auf etwa eine halbe Stunde Wartezeit vertröstet und den Rechner noch einmal zurückgenommen mit der Bemerkung "mal sehen was man da machen könne"!!
    Nach einer halben Stunde war ich wieder im Laden, der Rechner sah gut aus, diesmal stimmten die Spaltmasse und das Gehäuse war auch wieder zu. Ein bisschen misstrauisch war ich schon und hab dann meinen Liebling gestartet. Nach dem grauen Apfel, "kernel panic" hatte ich, wohl bemerkt, mit diesem Rechner noch nie. Der Typ, diesmal genervt, "das kommt schon mal vor, wenn das jetzt öfter passieren sollte, ich hätte ja noch Garantie und könnte den Computer ja wieder vorbei bringen" Unverschämtheit oder? Noch nie war etwas mit dem PB und dann so etwas. Bei zweiten Versuch startete er dann normal. Display hatte keine Fehler mehr. Perfekt! Aber dann ich habe ihn zugeklappt und wollte die Reperatur per Unterschrift bestätigen. Leider leuchtete der Apfel weiter, also kein Ruhezustand! Warum? Nach weiteren zwanzig Minuten im Laden die Diagnose: im Deckel fehlt der Magnet... Jetzt wird noch ein Display bestellt, eines was Apple vielleicht richtig zusammengebaut hat. Und dann muss ich wieder zu diesen Deppen...toll!


    pp.
     
  2. pixelpunk

    pixelpunk Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    16.06.2004
    P.s.

    ...wisst ihr was der Ladenheini mir noch geraten hat für die Zeit die ich jetzt mit diesem Display ohne Magnet arbeiten muss?? ICH SOLL MIR EINEN MAGNETEN MITNEHMEN UND DEN MECHANISMUS DAMIT AUSLÖSEN!!


    ...ohne Worte
     
  3. MIC71

    MIC71 Banned

    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    09.11.2004
    was war denn das um gottes willen für ein labor? ein apple-händler doch wohl nicht ...hoffentlich!
     
  4. m.okay

    m.okay MacUser Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    08.11.2004
    mein beileid:( das war wohl ein kfz-mechaniker...
     
  5. GAUSS

    GAUSS MacUser Mitglied

    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    16.02.2005
    achschudeise ... gib hier im forum mal den namen von diesem saftladen bekannt ... damit andere vor vor diesen deletanten gefeit sind. also ich wäre an seiner stelle im laden regelrecht explodiert und hätte mir ein komplett neues book geben lassen ... :motz
     
  6. Master-Jamez

    Master-Jamez MacUser Mitglied

    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    05.01.2003
    Solche Dinge hört man immer wieder.
    Also was Reparaturen und Kulanz bei Apple angeht,
    kann ich nur sagen, das ist zum Kotzen.
    Ich habe schon so oft mit Gravis und Apple telefoniert, das es nicht mehr
    schön ist.
    Und es ging teilweise um Kleinigkeiten, wie z.B. der Lüfter von der Radeon
    Karte die ich für viel Geld gekauft habe.
    Man sagte mir nur ich solle mich an ATI wenden und dort sagte man mir, das
    die ja gar keine Grafikkarten mehr herstellen.
    Auf jeden Fall ist es ein Lachschlager, in jedem PC-Laden oder Saturn ist das alles kein Problem.
    Ich kann nur hoffen das sich da mal was tut.

    Gruß Jam
     
  7. heldausberlin

    heldausberlin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.081
    Zustimmungen:
    302
    Registriert seit:
    01.05.2004
    heftig heftig. Ja so ist das Leben manchmal. Lass dich nicht unterkriegen. In nem halben Jahr kannste wieder drüber lachen!
     
  8. Kollar

    Kollar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.580
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.02.2004
    hmm, ich kenne auch beispiele, da schickt apple sofort einen austausch :( ^^
     
  9. heldausberlin

    heldausberlin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.081
    Zustimmungen:
    302
    Registriert seit:
    01.05.2004
    das ist immer Kulanz und abhängig, wen man in der Hotline an der Strippe hat.
    In solchen Fällen lohnt es sich immer, ein zweites Mal anzurufen.
     
  10. zweiundvierzig

    zweiundvierzig MacUser Mitglied

    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    99
    Registriert seit:
    23.04.2004
    Hallo zusammen,

    glücklicherweise bin ich bisher von irgendwelchen Defekten an unseren Macs verschont geblieben.

    Aber sag mal, wenn ich einen Rechner bei einem Händler kaufe, dann ist doch DER mir gegenüber für die Gewährleistung verantwortlich, oder?
    Wie kommt der dann dazu, Dich mit der Aussage, da müßtest Du zu Apple gehen, abspeisen zu wollen?
    Nach meiner Auffassung ist das wie bei Autos: Du hast eine gesetzliche Gewährleistung und eine Garantie des Herstellers. Aber Dein Ansprechpartner ist in jedem Fall der Händler. Im Falle von BMW (bei anderen weiß ich es nicht) sogar jeder beliebige BMW-Händler; auch bei Gebrauchten, die man mit Garantie bei einem BMW-Händler gekauft hat.

    Was Dir da passiert ist, ist schon stark.

    Salve
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche