Transparents, dann fürs web speichern - Egebnis unschön

Dieses Thema im Forum "Bildbearbeitung" wurde erstellt von ynos, 09.07.2005.

  1. ynos

    ynos Thread Starter Gast

    Hi,

    ihr Freaks habt bestimmt einen Tip für mich:

    Ich habe bei einigen Fotos einen transparenten Hintergrund gemacht. Jetzt will ich die Datei ja für die Internet-Seite möglichst klein halten.

    Also hab ich für "web speichern" ausprobiert. Ergebnis: Unschöne, pixelige Kanten. Soll ich also ein png24 nehmen oder habt ihr eine bessere Idee?
     
  2. heldausberlin

    heldausberlin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.081
    Zustimmungen:
    302
    MacUser seit:
    01.05.2004
    bei Transparenz hast du immer pixelige Ränder, weil es keine Zwischenstufen gibt. Ein Pixel ist also entweder farbig oder transparent.
     
  3. ynos

    ynos Thread Starter Gast

    Klar, aber sind die Kanten eben grob wie bei web speichern ist es wirklich hässlich zu sehen.

    Wenn ich die Datei als PSD speichere sieht der Rand gut aus, aber ne PSD kann ich im Rapid-Weaver nicht einbinden...
     
  4. ostersau

    ostersau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.06.2005
    Wenn Du einen einfarbigen Hintergrund hast, kannst Du diese Farbe als Hintergrundfarbe beim Speichern angeben, dann wird die Transparenz zu der Farbe hin berechnet, die pixeligen Ränder fallen nicht mehr auf.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen