Touchpad vs. Mauszeiger

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von orschinger, 23.11.2006.

  1. orschinger

    orschinger Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    24.10.2006
    Hi,
    sagt mal ist das ein gewöhnliches Problem für Wechseler, dass einem das Navigieren des Mauszeigers total "unadäquat" vorkommt?
    Mal stoppt der zu früh, mal schießt man über das Ziel hinaus. Auf meinem Windows Rechner habe ich damit nie ein Problem gehabt...

    Auch das Ändern der Zeigergeschwindigkeit behebt das Problem keinesfalls.

    Ich persönlich fühle mich regelrecht 'behindert' durch dieses klebrige schwierig kontrollierbare Zeigerverhalten.

    Kann man das ausstellen oder Windows-like ändern?
     
  2. Jools

    Jools MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.015
    Zustimmungen:
    46
    MacUser seit:
    27.11.2005
    Ist eine Gewöhnungssache. Das Verhalten ist anders wie unter Windows. Wird die Maus langsam bewegt wird der Mauszeiger aus ganz gering bewegt. Bewegt man die Maus sehr schnell kann man einmal quer über den Bildschirm mit nur geringen Mausweg.
     
  3. Cadel

    Cadel Banned

    Beiträge:
    9.179
    Zustimmungen:
    438
    MacUser seit:
    23.10.2006
    ja das empfinden viele so.
    du hast sogar das beliebteste adjektiv dafür benutzt: klebrig.

    liegt an der art der mausbeschleunigung. die ist unter osx eine andere als die redmonder variante. verläuft in einer anderen kurve. irgendwo hatte ich mal einen ausführlichen artikel dazu gelesen. bebildert und so..

    viele sagen: gewöhn dich dran.

    andere pimpen dann mit tools rum, wie mousezoom. ich glaub steermouse ist auch son programm.

    ich hab mich am imac einfach daran gewöhnt, hab aber auch keine mighty mouse sondern ne razer mit eigenen treibern. vielleicht ist das da was anderes.

    am ibook habe ich fürs touchpad sidetrack installiert. da kann man die mausbeschleuning wenn gewünscht auf redmond-beschleunigung umstellen.
    dennoch bin ich um ehrlich zu sein immernoch unzufrieden mit dem cursorverhalten vom ibook auf dem touchpad, obwohl ich mich eigentlich ja schon längst dran gewöhnt haben müsste.

    ps:
    vorsicht vor den apple-bis-ins-grab-folgern ;)
    die werden dir erzählen, dass du ja schließlich vor einem mac sitzt (und dieser unfehlbar ist) und dich darauf einlassen sollst und wenn nicht, sollst du gefälligst bei windows bleiben.

    ich teile das nicht und finde die mausbeschleunigung in osx auch .. hmm.. "nicht so gelungen" (auch nach dem versuch mich dran zu gewöhnen)

    das thema "mausverhalten find ich an osx doof" hat hier schon öfter zu hitzigen diskussionen geführt :D
     
  4. elastico

    elastico MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.051
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    25.08.2004
    Es scheint auch ein Unterschied zu sein, ob man mit einer Apple-Maus arbeitet oder mit einer PC-Maus. Jedenfalls kommt mir das so vor - habe aber keinen 1:1 Vergleich - dazwischen liegen schon einige Monate.

    Ich hatte jedenfalls mal eine MS-Maus am PowerBook. Das war grausam (für mich als Windows-User) und ich hatte hier im Forum auch schon Kommentare in entsprechenden Threads gegeben.

    Inzwischen habe ich einen iMac und eine Mighty-Maus dran (wurde ja mitgeliefert). Damit habe ich eigentlich gar keine Probleme.

    Ansonsten einfach mal etwas hier im Forum graben. Oben wurden ja schon Programme genannt - einfach danach mal suchen (auch hier im Forum!) und Du findest reichlich Threads zu diesem Thema. Und einige User haben sich das Verhalten mit den genannten Tools angepasst - warum auch nicht :)
     
  5. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.221
    Zustimmungen:
    1.130
    MacUser seit:
    29.03.2006
    ne, es ist andersrum: Die Maussteuerung unter Windows ist furchtbar, wenn man Mac gewöhnt ist. Es kommt offenbar auf den Standpunkt an :)
     
  6. sommerpflanze

    sommerpflanze MacUser Mitglied

    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    18
    MacUser seit:
    31.03.2006
    Kenn ich auch, da ich bis vor wenigen Monaten noch an Win gewöhnt war. Gibt sich aber (zumindest bei mir war es so) relativ schnell.
     
  7. definger

    definger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    26.03.2006
    es ist definitiv gewöhnungssache, mir kam die maus am anfang auch total schwammig vor, aber mittlerweile ist es mir lieber als im windows.

    gewöhn dich ein, das hilft wirklich.
     
  8. i883

    i883 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    19.07.2005
    Hallo zusammen,

    da möchte ich mich gleich mit einem Problem hier einklinken.

    Gelegentlich nutze ich an meinem Macbook eine Razer Pro V1.6 Maus und jedesmal wenn ich diese anstöpsele oder vom Book trenne, setzt das die Trackpad/Mauseinstellungen zurück.

    Also wenn ich die Maus nutze, stelle ich deren Geschwindigkeit einen Strich weiter um damit passabel arbeiten zu können (Pad ist dann inaktiv), nutze ich das Trackpad, brauche ich eine Zeigerbewegunseinstellung in der Hälfte der Skala.

    Jedes mal, wenn ich nun die Maus anstöpsel, werden diese Werte wieder auf Minimum zurückgesetzt - was tierisch nervig ist.

    Warum behält sich das Macbook diese Einstellung nicht, weiß jemand Rat?
     
  9. Angel

    Angel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.215
    Zustimmungen:
    236
    MacUser seit:
    30.06.2003
    :kopfkratz:
    Mein Mauszeiger bewegt sich genauso, wie er soll, und absolut exakt. Ich weiss nicht, was du mit klebrig meinst. Liegt vll daran, weil ich ein Touchpad benutze :confused:

    Ein Unterschied zu Windows ist mir zumindest nicht aufgefallen, da ich am PC auf der Arbeit immer alles durch einen Retro-Filter betrachte. Wir arbeiten da mit Win2k, und da ist eben alles etwas primitiver, möglicherweise auch das Mauszeigerverhalten. Bewusst wahrnehmen tu ich das aber nicht.
     
  10. Monzi@mac.com

    Monzi@mac.com MacUser Mitglied

    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.09.2006
    ich kann orschinger's Meinung nachvollziehen. komme auch von windows und habe jetzt mein MacBook seit 2 Monaten. ich habe von Anfang an die Mighty Mouse benützt und irgendwie kam mir der cursor genauso "klebrig" vor. seit ein paar Tagen arbeite ich aber mit dem touchpad da mir es zu stressig ist die Maus jedes mal mitzunehmen und muss sagen das die Cursorbeschleunigung mit Touchpad wunderbar funktioniert. Im Windows ist es finde ich genau andersrum. Da finde ich die Cursorbeschleunigung der Maus besser aber mit dem Touchpad total umständlich.

    Gruß Monzi
     

Diese Seite empfehlen