Totalausfall

Diskutiere mit über: Totalausfall im Mac OS X Forum

  1. Elenion

    Elenion Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.01.2004
    Hallo,
    habe hier ein riesen Problem: heute Morgen um 10 hatte ich eine Präsentation, gestern Abend alles noch schön fertig gemacht, und heute morgen kurz vor 9 nochmal über die Folien gegangen (Keynote). Plötzlich wird der Display meines Powerbooks gelblich (typischer Grafikfehler), das Ding hängt sich völlig auf und startet dann neu. Schock: alle meine Einstellungen, mein Homeverzeichnis, etc alles wieder durch den Standard ersetzt. Da gähnen mich der Apple Standardbildschirm (wie nach frischer OS X Installation) und im Homeverzeichnis die leeren Standardordner an. Ausserdem liegt im Homeverzeichnis eine grosse Datei (benutzername.sparseimage) die ich im Verdacht habe meine persönlichen Dateien zu beinhalten. Leider kann ich diese Datei nicht öffnen / mounten noch sonst etwas mit ihr anfangen. Ich nehme an, dass Filevault mit diesem Absturz nicht klar gekommen ist. Wenn ich gestern Abend nicht zufällig noch einen Teil meiner Daten gebackupped hätte, dann wäre ich heute morgen ganz schön dumm da gestanden. Habe inzwischen auch schon 1 1/2 Stunden mit den netten Leuten vom Apple Support telefoniert, die mir leider nicht weiter helfen konnte, und alle Händler haben heute natürlich zu (sch***** Fasching). Vielleicht kann mir hier ja noch jemand weiter helfen, da ich leider nicht von allen Daten ein Backup habe. (Und es zudem sehr unbefriedigend finde, mich einfach zu mit einem Totalverlust abzufinden.)
     
  2. RETRAX

    RETRAX Gast

    da sag ich nur eines:

    Finger weg von FileVault

    Die Daten sind möglicherweise für immer im nirwana...


    Gruss

    RETRAX

    defekter Link entfernt
     
  3. Elenion

    Elenion Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.01.2004
    Leider gibt es einige Anwendungsbereiche in denen du dir nicht aussuchen kannst, ob du deine Daten verschlüsselst oder nicht, weil dir das vorgegeben wird... und bevor ich mir da irgendwelche externe Software drauflade dachte ich, nehme ich doch den Apple Standard... Natürlich wäre es nur für einen Teil meiner Daten verpflichtend gewesen, aber ich war halt zu faul, mir dafür einen extra Benutzer anzulegen, und muss nun halt die Konsequenzen tragen... ;)

    Soweit ich das bis jetzt sehe ist das .sparseimage das verschlüsselte Image meines Homedirectory. Das müsste ja eigentlich irgendwie auch zu öffnen sein, da ich ja die Passwörter, etc kenne, oder?

    Wenn nicht mi FileVault wie verschlüsselt ihr dann eure Daten?
     
  4. RETRAX

    RETRAX Gast

     

    also wenn du die Passwörter kennst, müsste es möglich sein (irgendwie)...


    Gruss

    RETRAX

    defekter Link entfernt
     
  5. Wuddel

    Wuddel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.757
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    26.05.2002
     

    Mir fällt GNU Privacy Guard (http://www.gnupg.org/) ein.
     
  6. robdus

    robdus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.06.2003
    Hi,

    hast du schon mal geprüft, ob evtl. dein Startvolume voll (oder fast voll) ist?

    Gruß, robdus
     
  7. Elenion

    Elenion Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.01.2004
    Auf dem Startvolumen sind noch über 30Gb frei.
    Leider will das Festplattendienstprogramm keine Images überprüfen / reparieren und wenn ich versuche das Image zu öffnen sagt er mir wieder es sei defekt...
     
  8. robdus

    robdus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.06.2003
    Hast du mal versucht, das Image mit Toast zu aktivieren? Dieses Image ist doch jenes, welches für Multisessions verwendet wird, oder?
     
  9. Hairfeti

    Hairfeti Banned

    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.11.2003
    Nun, im Zweifelsfall hättest du auch selbst ein verschlüsseltes Image mit Passwort für deine Daten erstellen können oder stuffit damit beauftragen können. Weitere Möglichkeiten gibt es auch noch.

    Aber befassen wir uns mal mit dem Problem welches du hast und nicht mit weiteren. Du möchtest ja an deine Daten heran und möglichst einen Konsenz finden daß dir die Sache nicht nochmal passiert, stimmts?

    Das kann wieder mal sehr ausführlich bei mir werden, daher melde ich mich später noch einmal zurück.

    Und ehe ich nun aushole, besteht dein Problem jetzt noch oder hat es sich vielleicht schon erledigt? Bitte mal um Nachricht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.02.2004
  10. Hairfeti

    Hairfeti Banned

    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.11.2003
    Egal, ich fange hier einfach mal an:

    Dazu nenne ich hier nochmal deine Details die zu deinem Problem geführt haben. Bitte verbessere mich also hier falls ich im Irrtum bin. Und überlege mal, ob du uns hier vielleicht einige Sachen vorenthältst wie es vielleicht wirklich abgelaufen ist. Du kannst uns hier wirklich alles sagen. Auch auf den Verdacht hin daß einige Leute sich wieder nicht zusammenreißen können und dich vielleicht als Ideot abstempeln. "Du möchtest ja geholfen werden", nicht wahr? Und da muß man schon die Wahrheit sagen, von Anfang an.

    Also, du startest deinen Rechner, meldest dich am System als User an, der den Computer verwalten darf. (Administrator, nicht Root)

    Dann setzt du das Programm Keynote in Gang und bereitest deine Präsentation vor.

    Dann plötzlich verweigert die Application merklich ihren Dienst und der Computer startet ganz von selbst und ohne dein Zutun neu.

    Du landest ohne weitere Anmeldung in einem Standard-Homeverzeichnis wo du dann auch noch eine Image-Datei "benutzername.sparseimage" auffindest.

    Bis hierher zuerst mal.

    Und da muß ich schon mal Einspruch erheben. Ein Rechner, egal wann er bei der Arbeit abstürzt, startet mindestens von dem Punkt an wo er vorher das erste Mal gestartet hat.
    Also sei der Absturz auch noch so schlimm, du wirst deinen Rechner immer mindestens in dem Zustand vorfinden, in dem er beim vorletzten Neustart war. Von Hardware-Problemen rede ich hier mal nicht.

    Und ich habe hier einfach den Verdacht, daß dir bei der Arbeit der Gedanke erst kam, ich könnte ja mal kurz FileVault einschalten und meine Daten schützen ehe mein Chef kommt. FileVault war also eigentlich bei dir gerade aktiviert worden und hatte noch nicht mal einen Neustart hinter sich. Es konnten noch gar nicht die Verzeichnisse "/Volumes/.com.apple.FileVault/user" in deinem System angelegt werden, usw und so fort.

    FileVault war also bei dir noch gar nicht komplett direkt vor dem Absturz. Anbei hast du vielleicht noch eine Application verwendet die mit der Bearbeitung an Dateien in virtuellen Disk-Images so ihre Schwierigkeiten hat. In FileVault arbeitet man ja nicht wirklich in seinem Benutzerordner, sondern man bearbeitet fortlaufend das Disk-Image, welches am Ende dann abgespeichert wird.

    Nun mit FileVault ein Image zurückzubringen welches für FileVault selbst gar nicht existent ist, ist schwierig. Zu allererst solltest du das "benutzername.sparseimage" jedoch mindestens noch einmal vervielfältigen, ehe du daran Experimente unternimmst.
    Denn Spezialisten können dir deine Daten garantiert wieder bringen wenn das notwendig wird. Zumal du meintest, du hättest noch Kennwort und Hauptkennwort.

    Ansonsten benenne das Image um in "benutzername.img" oder "benutzername.dmg"und versuche es zu mounten. Ich habe hier zu diesem Zweck deinen Fall bei mir nachgebildet und mein Image ließ sich widerspruchlos mounten nach Eingabe des Kennwortes.

    Wenn allerdings dein Image defect ist, unvollständig, dann kann ich dir hier nicht weiter helfen. Alle Applicationen benötigen ein intaktes Image um es öffnen zu können.

    Dann bleibt dir vielleicht nur der Weg zum Spezi. Vielleicht hat von diesen Leuten jemand Spezialsoftware um ein defectes Image zu encodieren. Das wird sicher nicht billig. Und es könnte sein daß auf dem Image überhaupt nichts drin ist. Mein Standard-Image eines Test-Users hat bei mir hier eine Größe von über 50 MB, obwohl keine Daten drin sind die eine solche Größe ausmachen. Drin liegt einfach nur 0 + Preferences.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Totalausfall Forum Datum
Totalausfall - Zugriffsrechte Lion Mac OS X 13.03.2012
Totalausfall nach Win 7 Installationauf SnowLeo über Bootcamp Mac OS X 27.10.2010
Totalausfall Mac OSX Snow Leo Mac OS X 30.09.2009
erster Mac OS Totalausfall seit 9 monaten heute Mac OS X 17.05.2009
Tastatur Totalausfall nach Auswurf externer HDD Mac OS X 24.12.2007

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche