Toshiba-Festplatte Mac-kompatibel?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von greatmini, 14.08.2006.

  1. greatmini

    greatmini Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.07.2005
    Hallo liebe Macuser:)

    Habe das Forum bereits durchsucht, habe aber weder da noch sonst irgendwo im Netz irgendwas über die Kompatibilität von Toshiba-Festplatten für Mac gefunden.

    Wollte mir eine externe Festplatte zulegen: Toshiba, 3,5", 160GB...

    Mehr stand in dem Prospekt auch nicht... Habt ihr vielleicht Erfahrungen mit Toshiba am Mac? Oder würdet ihr mir was anderes raten? Die Festplatte sollte nur rel. günstig sein...

    Vielen Dank schon mal im Voraus:)
     
  2. in2itiv

    in2itiv MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26.988
    Zustimmungen:
    1.634
    MacUser seit:
    10.10.2003
    ...über welche schnittstellen wird die platte betrieben ? (USB2 / FiWi ?)

    ...was meinst du mit günstig, was soll die toshiba den kosten ?
     
  3. greatmini

    greatmini Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.07.2005
    ich denke mal über USB 2.0, oder würdet ihr mir FW raten?

    Die Platte von Toshiba kostet 80EUR...
     
  4. in2itiv

    in2itiv MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26.988
    Zustimmungen:
    1.634
    MacUser seit:
    10.10.2003
    ....auf alle fälle FiWi ... USB2 ist als option gut, wenn man die platte auch mal an ein anderes system hängen will, das kein FiWi hat .....

    ...aber für den "alltag" auf alle fälle FW. ... deutlich schneller am Mac.

    ..zum preis: ... das sit schon extrem günstig, eine nakte platte ohne gehäuse kostet ja mal gerade fast soviel ..... da würde ich nicht allzuviel von erwarten. Wichtig ist immer, der chip-satz der verwendet wird, für die übertragung von der plattenschnittstelle (meist IDE) auf die FW o. USB2 schnittstelle.

    ....bei mir haben sich platten von Lacie als am beständigsten gezeigt die auch in der performence oben mitspielen. Da giebt es hier und da auch recht gute angebote:

    http://www.cyberport.de/factFinder/993/2/0/0/factFinder.html?KATEGORIE=0&catalogView=
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2006
  5. lihaf

    lihaf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.08.2005
    na und vor allem kannst du die backups (spiegelungen deiner internen platte z.b.) booten, wenn du firewire nutzt, bei ubs ist das nicht möglich...
     
  6. greatmini

    greatmini Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.07.2005
    Danke für die Antworten... Werd jetzt wohl doch nicht die Toshiba nehmen... Schau mich mal nach FiWi-Platten um...

    Lg, euer greatmini
     
  7. Red Delicious

    Red Delicious Banned

    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.05.2006
    du musst dich nicht darauf beschränken, was fertig als "externe festplatte" verkauft wird.

    du kannst dir auch jede x beliebige normale (interne) festplatte und ein passendes x beliebiges gehäuse mit firewire aussuchen und die platte dann ins gehäuse packen.

    nichts anderes sind komplette externe festplatten nur hast du so die freie auswahl bei der zusammenstellung von kapazität, festplattenmarke, design und anschlussarten des gehäuses
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen