Tool für Check von Festplatten ?

Diskutiere mit über: Tool für Check von Festplatten ? im Peripherie Forum

  1. mechatronik

    mechatronik Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.10.2003
    Hallo liebe Mac-Gemeinde,

    gibt es Tool's / Programme mit denen man Festplatten auf Herz und Nieren testen kann?
     
  2. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.428
    Zustimmungen:
    211
    Registriert seit:
    14.11.2003
    Hallo

    Das Hard Disk Toolkit von FWB Software hat mir immer gute Dienste geleistet .

    Gruß
    Marco
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.2005
  3. SoylentGreen

    SoylentGreen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.863
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.10.2003
    … gibt es aber nur bis OS 9.

    Ich behaupte mal, die populärsten Tools für HDs sind
    DiskWarrior und TechTool Pro.
     
  4. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    Registriert seit:
    22.02.2003
    http://www.micromat.com/drive_10/drive_10_introduction.html

    Drive 10 ist auch sehr gut. Es ist oft so, dass die unterschiedlichen tools bestimmte Arten von Fehlern besser oder schlechter reparieren koennen. Darum ist eine Ergaenzung oft die einzige Moeglichkeit Fehler zu reparieren (um Daten zu retten). Ich wuered auch nach einer erfolgreichen Reperatur und Datenrettung die Platte formatieren.

    Wenn mit den tools die die Filestruktur reparieren nichts mehr zu machen ist, dann hilft auch Data Rescue fuer OS X weiter. Da wird garnicht erst versucht zu reparieren sondern nur noch soviel wie moeglich an Daten auf ein backup volume zu retten.

    Cheers,
    LÖunde
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31.10.2015
  5. SoylentGreen

    SoylentGreen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.863
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.10.2003
    Ja, stimmt. Hatte ich vergessen. Danke für die Ergänzung. :)
     
  6. wetwater

    wetwater MacUser Mitglied

    Beiträge:
    921
    Zustimmungen:
    116
    Registriert seit:
    19.11.2003
    Wenn ich den Rechner hochfahre macht meine Western Digital Caviar WD2500JD 250 Gb Platte einen relativ hohen lauten Ton, der sich nach einiger Zeit (15 Min bis 2 Stunden) wieder legt. Hat jemand das selbe Problem und weiß woran das liegen kann. Von WD gibt es leider nur Diagnose Tools für den PC gibt es so etwas auch für Os X. Die Platte scheint nicht S.M.A.R.T. kompatibel zu sein.

    Stimmt es eigentlich dass Festplatten nicht sehr lange leben, wenn man sie oft in den Ruhezustand versetzt?

    Noch eine Frage. Es gibt Für IBM Platten ein Tool mit dem man die Lautstärke der Platten verändern kann. Hat das schon mal jemand ausprobiert. Geht das auch, wenn die Platte HFS+ Formatiert ist bzw. Über USB/Firewire an den Rechner angeschlossen ist?

    Freue mich auf eure Antworten
     
  7. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    Registriert seit:
    22.02.2003
    So eine Platte dreht mit 5400 bis 7200 Touren/min und ist beim Bremsen/Starten hoeheren mechanischen Belastungen ausgesetzt als eine sich staedig drehende Platte. Inwieweit sich das auf die Lebensdauer auswirkt ist genauso unbeantwortet wie die Frage, ob ein durchlaufender Rechner, dessen Bauteile nicht staedig den Pegelspitzen beim Starten und permanenten Temperaturschwankungen ausgesetzt sind laenger haelt als einer der dauernd an und aus gemacht wird.

    Das sind sicher Werte die man messen kann und die in der Qualitaetssicherung eine Rolle spielen. Ob du als Benutzer heutzutage damit wirklich noch konfrontiert bist wage ich zu bezeifeln. Die Lebensdauer solcher Produkte ist oft viel groesser als ihre Verwendungszeit.

    Es gibt ein tool namens SMARTReporter. Das fragt in Intervallen die SMART information der Platte ab und zeigt dir in der Menuleiste ein gruenes oder rotes Symbol basierend auf den Fehlerinformatonen die die Platte selbst bzw. der Controller sammelt.

    Ob die Geraeusche deiner Platte auf ein Problem hindeuten ist schwer zu sagen. Es kann auch durch Schwingungen am Gehaeuse oder Aehlichem verursacht werden und muss nicht unbedingt auf ein Problem mit Platte zurtueckzufuehren sein.

    Veraenderungen der Lautstaerke sind afaik ueber das BIOS des PC moeglich und basieren auf einer Reduzierung der Drehzahl. Sie werden daher wohl eher beim booten der Platte wirksam bevor das Betriebssystem/Anwendungen geladen werden. Ob das unter OS X mit einem eingriff in die Open Firmware moeglich ist weiss ich nicht.

    Cheers,
    Lunde
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche