Tonhöhe einer Stimme verändern (Pitchen?)

Dieses Thema im Forum "Digital Audio" wurde erstellt von rickyking, 19.11.2004.

  1. rickyking

    rickyking Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.08.2004
    servus!
    mal ne frage, und zwar suche ich nach einem tool
    mit dem man die tonhöhe einer stimme verändern kann,
    so das z.b. die glockenhohe stimme meiner freundin
    in die abgrundtiefe stimme eines monsters konvertiert wird,
    ohne das dabei gleich das gesprochene in die länge
    gezogen wird, wie es der fall ist wenn man z.b. ne
    schallplatte langsamer abspielt (ich dachte immer
    das wäre pitchen)
    danke schonmal,
    gruß
     
  2. hertzchen

    hertzchen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.993
    Zustimmungen:
    21
    Registriert seit:
    20.09.2004
    umsonst?
    >audacity

    für einmal aber professionell?
    > demo von beas peak
    > demo von abletons live > eh das hammerteil :D
     
  3. herrmueller

    herrmueller MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.694
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.05.2004
    Amazing slow downer ist richtig klasse dafür, kostet aber was.
    hier

    viele Grüße
     
  4. maz

    maz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.03.2004
    tonhoehe

    Ich denke ma Transcribe , kost nix.

    gruß maz
     
  5. MahatmaGlück

    MahatmaGlück MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.816
    Zustimmungen:
    61
    Registriert seit:
    21.10.2003
    ricky:
    als ableton live user kann ich dir das programm nur bedingt zum pitchen empfehlen.
    da live auf granularsynthese (oder besser "granulation" ;)) basiert, funktioniert das pitchen ohne tempoveränderung in einem gewissen rahmen - so etwa 2 oktaven - ganz gut, aber wenn es extrem wird ("glockenhohe stimme meiner freundin in die abgrundtiefe stimme eines monsters") kann es leicht zu knacksern oder digitaler suppe führen...

    was aber natürlich nicht dagegen spricht, dass du dir das demo ziehst und es einfach mal ausprobierst...

    wahrscheinlich wird es mit einem realtime-effekt besser funktionieren - ich erinnere mich, dass in meinem "midiverb 4" so ein preset effekt existiert, mit dem du stimmen "vermonstern" kannst - nun, das ding ist hardware, wahrscheinlich gibt's das passende aber auch in software...

    gruz, zc
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.11.2004
  6. shortcut

    shortcut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    26.04.2004
    1. celemony: melodyne v2.5 (stand alone app.)

    2. jeder sampler wie motu: mach 5, steinberg: halion v3, native instruments: kontakt...

    3. herrliche spielwiese für granularsynthese: native instruments: reaktor v4, bedingt auch aas: tassman
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.11.2004
  7. rickyking

    rickyking Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.08.2004
    wow, danke für die info's.
    da scheint es ja doch auch für den mac
    auswahl an software zu geben.
    danke!
     
  8. katakis1

    katakis1 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    29
    Registriert seit:
    14.01.2009
    Tut mir Leid fürs Ausgraben:

    Scheinbar AUCH für den Mac?
    GERADE für den Mac ... :motz: Also ehrlich...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen