Toast - Verschlüsselte Disk. Wie sicher?

Diskutiere mit über: Toast - Verschlüsselte Disk. Wie sicher? im Andere Forum

  1. yens

    yens Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    14.11.2003
    Hallo Macuser,
    ich habe mich von der allgemeinen Paranoia anstecken lassen und die Funktion: "Verschlüsselte Disk brennen" in meinem Toaster gefunden.
    In der Hilfe von Toast wird nur von einer 128 bit Verschlüsselung gesprochen. Die Disks sollen auch mit Macs lesbar sein bei denen kein Toast installiert ist. Des Image auf so einer Disk ist im HFS Format.

    Weiß jemand was das für eine Verschlüsselung ist? Wie sicher ist das ganze bei einem entsprechend gutem Passwort?

    Im Forum hier hab ich nichts dazu gefunden.

    Gruß Yens
     
  2. Knut676

    Knut676 Gast

    Ohne die Algorithmen zu kennen die Toast zugrunde legt, denke ich wird das schon so sicher sein, dass man nicht mal eben die CD auslesen kann, da es aber keine 100prozentige Sicherheit gibt und man jeden Code knacken kann, würde ich bei so hochsensiblen Daten schon was vorsichtiger sein und die CD dann zumindest nicht offen irgendwo rumliegen lassen.

    Aber wie gesagt mit viel Zeit und Geld knacken Profis jeden Code, und wenn der in 256 Bit geschlüsselt ist.....
     
  3. yens

    yens Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    14.11.2003
    Danke für die schelle Antwort.

    AES 128 Bit ist mit heutiger Rechenleistung definitiv nicht in absehbarer Zeit zu Knacken. Man kann aber die Implementierung angreifen oder eine Wörterbuch oder Bruteforce Attacke aufs Passwort durchführen.

    Gruß Yens
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche