"Toast" mag SuperDrive nicht mehr?

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von duempel, 11.10.2006.

  1. duempel

    duempel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.10.2003
    Moin moin!

    Irgendwie scheinen meinem Toaster die Glühdrähte durchgebrannt zu sein. :)
    Nachdem ich nun genau drei Jahre lang ohne Probleme mit der Kombination Apple SuperDrive und "Toast Titanium" CDs und DVDs gebrannt habe, gibt es nun Probleme.

    Ausgangslage:
    - DVD-Brenner: PIONEER DVD-RW DVR-105, Version: A506 (SuperDrive, war drin ab Werk)
    - eMac 1GHz, 768 MB RAM
    - Mac OS X, Version 10.4.7
    - Toast Titanium, Version 7.1

    Problem:
    Wenn ich eine CD-R oder DVD-R brenne, läuft zunächst alles prima. Kurz vor Beendigung jedoch kommen folgende drei Meldungen (siehe PNG-Dateien).
    Das Ergebnis: "Verbrannte" Rohlinge.
    Dieses Problem tritt NICHT auf bei RW-Rohlingen.
    Dieses Problem tritt ebenfalls NICHT auf, wenn ich mit dem Finder brenne oder mit dem Programm "Burn".

    Lösung:
    Wisst Ihr eine Lösung?

    Vielen Dank im Voraus.

    HANS
     

    Anhänge:

  2. nilsarne

    nilsarne MacUser Mitglied

    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    11.06.2005
    hm ... sehr komisch

    sowas ähnliches hatte ich früher auch mal und da waren es die Rohlinge. Hatte erst gerade neu probiert und mit denen wollte er nich so rcht ...

    Hast schonmal ne andere Marke versucht?
     
  3. Mr. D

    Mr. D MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.384
    Zustimmungen:
    124
    MacUser seit:
    24.10.2003
  4. duempel

    duempel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.10.2003
    Danke für die Vorschläge.
    Das Problem ist nur, dass es sich bei den "verpfuschten" Bränden um Rohlinge handelt, die ich schon 1000 Mal mit diesem Brenner benutzt habe.
    Gibt es vielleicht ein Firmware-update für den Brenner? Bei Pioneer habe ich nur Windows-Updates gefunden. Wo findet der Mac-User denn so etwas?

    Gruß, HANS
     
  5. ostfriese

    ostfriese MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    44
    MacUser seit:
    08.12.2003
    hast du geprüft, ob die rohlinge wirklich zerschossen sind
    mein toast hatt auch mal diese macke
    und im endeffekt waren die cds korrekt gebrannt...
     
  6. domeru

    domeru MacUser Mitglied

    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    24
    MacUser seit:
    03.08.2005
    Eine Bekannte von mir hatte das gleiche Problem; auch mit einem eMac und Toast 6 light unter OS X 10.3.9
    Löschen der plist Datei von Toast, Rechte reparieren und Neustart brachte alles wieder in Ordnung.

    domeru
     
  7. duempel

    duempel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.10.2003
    Danke, domeru, für die Hilfe. Leider hat sich bei mir auch nach der von Dir vorgeschlagenen Prozedur nichts geändert. Nach der Fehlermeldung lassen sich die "verbrannten" CDs auch wirklich nicht mehr lesen.
    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass sowohl Software- als auch Hardware-Qualität seit der iMac-Einführung nur noch schlechter geworden sind (ich bin Apple-Nutzer seit 1996). Bald gibt's nicht mehr viel Unterschied zu Windows. Ich bleibe aber trotzdem beim Mac (auch wenn ich damit jetzt nicht mehr brennen kann!) :)

    HANS
     
  8. Geht mir derzeit genauso (iMac G5, Rev C): Egal ob iTunes oder Toast, kurz vor dem Ende des Brennvorgangs kommt Fehlermeldung. CD wird dann auch nicht mehr erkannt und lässt sich nur über Neustart auswerfen.
    Erkannt wird der Brenner im Systemprofiler, auch Abspielen von CDs/DVDs ist kein Problem.Auch nicht das Brennen über externe Brenner.
    Ist mein Superdrive kaputt?
     
  9. domeru

    domeru MacUser Mitglied

    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    24
    MacUser seit:
    03.08.2005
    Dies Gefühl steigt da manchmal auch in mir hoch. Jetzt geht plötzlich seit gestern Toast 6 auf dem iMac G3 eines Bekannten nicht mehr... Naja, mit dem iMac Intel CD bin ich sehr zufrieden - war ich allerdings auch mit dem Powerbook G3... bis der Totalschaden kam. Manchmal denke ich, es wäre sinnvoll jedes Jahr neuzukaufen und den Alten mac für noch einigermaßen gut Geld abzustoßen - so wie das manche auch mit Autos machen. Brave new world.

    domeru
     
  10. domeru

    domeru MacUser Mitglied

    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    24
    MacUser seit:
    03.08.2005
    ...ist auf dem Rev.C nicht noch Garantie drauf? Die kamen doch erst im Nov. 05 oder? Applehausen soll sich drum kümmern.

    domeru
     
Die Seite wird geladen...