Toast - Image Größe vorab prüfen?

Dieses Thema im Forum "Utilities und Treiber" wurde erstellt von ?=?, 08.01.2005.

  1. ?=?

    ?=? Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    09.02.2004
    Hallo zusammen!

    Irgendwie stelle ich mich zu dusselig an, bei Toast (Daten DVD) zu erkennen, ob die Menge die ich da zusammenstelle auf das Medium passt.
    Ich kriege im Zeifelsfall erst beim echten brennen eine Fehlermeldung, dass der Rohling zu klein ist.
    Ich würd's aber gerne vorher wissen, um die Gesamtdatenmenge ggf. anders auf die schätzungsweise benötigten drei Rohlinge verteilen zu können.

    Weiß jemand wie das funktioniert?


    Gruß,

    ?=?
     
  2. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.831
    Zustimmungen:
    3.633
    MacUser seit:
    23.11.2004
    das kann man in toast nicht wirklich gut, es zeigt ja die größe der files ja in GB an...
    die meisten dvds sind um die 4.700.000 bytes groß, das entspricht 4.4GB.
    also am besten mal im finder info gucken, ob die dateien insgesamt viel mehr als 4.700.000 bytes sind, und dann gegebenfalls umsortieren...

    sollte mal meine alte classic freeware DeAL für DVDs anpassen und carbonisieren ;)
    die ist für solche sachen gedacht
     
  3. ?=?

    ?=? Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    09.02.2004
    . . . schade.
    Das ist dann wohl einer der wenigen Punkte, bei denen meine alte W...-Mühle komfortabler war: Da hab ich einfach den Kram aufs Brenner-Fenster gezogen und wenn's zuviel für den eingelegten Rohling war wechselte die Füllstandsanzeige die Farbe.
    Hätte schon erwartet, dass Toast das irgendwie auch kann.


    Gruß,

    ?=?
     
  4. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.831
    Zustimmungen:
    3.633
    MacUser seit:
    23.11.2004
    das hat toast ja auch so ähnlich, unten rechts über dem brenn button, kann man zwischen CD/DVD/DVD DL umschalten, aber leider bringt der balken keine infos wenn man drüber ist, sondern nur das voll ist...
     
  5. ?=?

    ?=? Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    09.02.2004
    Jo, der Bogen ist da.
    Nur kann ich auch munter (wie gerade gemacht) 5.6GB an Dateien in das Toast Fenster ziehen ohne dass ich eine vorab-Warnung bekomme :(

    Ich hab mir jetzt erstmal so geholfen, indem ich eindeutig zuviel Dateien selektiert habe um die Fehlermeldung zu provozieren.
    Aus der Fehlermeldung mit der Anzahl der verfügbaren Sektoren auf dem Rohling habe jetzt die Anzahl der verfügbaren Bytes errechnet.
    Jetzt muss ich halt zuvor immer (wie von dir vorgeschlagen) per Cmd-I im Finder prüfen, ob das Limit überschritten wird.


    Gruß,

    ?=?
     
  6. ?=?

    ?=? Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    09.02.2004
    Dafür bin ich jetzt über ein anderes schickes Feature gestolpert:

    Wenn man statt Cmd-I Alt-Cmd-I benutzt wird nicht immer ein neues Fenster aufgemacht (das man auch wieder schließen muss), sondern die Angaben im Info-Fenster werden automatisch aktualisiert, wenn man die Auswahl im Finder ändert :)

    Das ist dann ja schon die halbe Miete :)


    Gruß,

    ?=?
     
  7. NeoSD

    NeoSD MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.504
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    13.07.2003
    Öh aber Toast zeigt doch einmal diesen Bogen unten rechts an, und dann auch noch neben dem Medium Namen die aktuelle Grösse der Disk!
    Wo ist denn da die Schwierigkeit darauf zu gucken wieviel man drauf gezogen hat? Oder brauch man für alles und jedes ne "Achtung - Meldung" ? *kopfkratz*

    NeoSD
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.01.2005
  8. ?=?

    ?=? Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    09.02.2004
    Stimmt.
    Leider zeigt Toast auch munter 5,6GB an, die niemals auf einen SingleLayer DVD Rohling passen.


    Die Schwierigkeit liegt darin zu wissen, ob die Dateien mehr oder weniger Platz als 4,384033203125GB einnehmen.
    Dabei hilft mir die auf eine Stelle gerundete Angabe oben rechts ("4.4GB") ebenso wenig, wie der Bogen unten rechts da die Auflösung einfach nicht hoch genug ist um zu erkennen ob die letzte Datei à 10MB noch mit draufpasst, oder nicht.

    Eine Fehlermeldung bekommt man ggf. erst, wenn man den Brennvorgang startet. Wenn aber noch alles drauf passt habe ich im Zweifelsfall Platz verschenkt.

    Dabei wäre es ziemlich simpel zu realisieren und intuitiv in der Benutzung, wenn einfach der Bogen zur Größenabschätzung unten rechts eine andere Farbe bekommen würde, wenn die Datenmenge nicht mehr auf den eingelegten Rohling passt.


    Gruß,

    ?=?
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.01.2005
  9. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.831
    Zustimmungen:
    3.633
    MacUser seit:
    23.11.2004
    es geht halt um die grenzbereich, wenn toast 4.4GB anzeigt...
    man will halt ja normalerweise keinen platz auf dem rohling verschwenden ;)
     
  10. ?=?

    ?=? Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    09.02.2004
    Genau.
    Konkret will ich 12.542.400.730 Bytes eben möglichst auf drei DVDs unterbringen und nicht auf vier;)
    Als Hintergrund: In diesem Fall geht es nicht nur um Sparsamkeit/Geiz, sondern auch um die anschließende Lagerung der Medien. Inhaltlich gehört zu so einem Dreierpack immer noch eine weitere CD und ich hab halt gute Möglichkeiten solche zusammengehörigen Viererbündel zu aufzubewahren. Wenns dann fünf werden ist's blöd.


    Gruß,

    ?=?
     

Diese Seite empfehlen