Toast 8 brennt sehr langsam

Dieses Thema im Forum "Andere" wurde erstellt von DirchOnline, 11.02.2007.

  1. DirchOnline

    DirchOnline Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    26.02.2006
    Bei mir brennt Toast 8 DVDs nur 4fach,
    das Festplatten-Dienstprogramm, welches ja auch
    Images brennen kann, tut dies mit der gewünschten
    Geschwindigkeit.
    Laufwerk ist ein NEC ND-4570A im MacPro.
    Mit anderen Programmen, auch unter Bootcamp,
    keinerlei Probleme.

    Seltsam, oder ?
    Vielleicht hat ja noch jemand dies Problem oder einen Tip.
     
  2. Tom127

    Tom127 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    21.11.2005
    würde mal in den einstellungen gucken..
     
  3. DirchOnline

    DirchOnline Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    26.02.2006
    In den Einstellungen habe ich 8fach vorgegeben, aber auch bereits 12fach oder "Beste" versucht.
    Hat alles leider nichts gebracht.
    Rohlinge sind Verbatim DVD-R 8x.
    Möglich ist laut Toast 12x bei diesen Rohlingen.
    Mit anderen Apps klappt es ja.
     
  4. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    MacUser seit:
    29.12.2004
    Hast du die tatsächliche Brennzeit gemessen? Die Angabe der Geschw. während dem Brennen schwankt sehr uns steigt zum Ende des Brennvorganges deutlich an.
     
  5. berbel01

    berbel01 Gast

    Toast 8 brauch lange zum Videos umwandeln

    Guten morgen,

    ich habe gestern ein Video mit ca. 4GB von mp4 mit Toast8 in eine DVD umgewandelt... Mein Rechner hat dafür sage und schreibe von 18:00 bis heut morgen ca. 3:00 gebraucht... Finde ich extrem lange!!!! Vor allem war das Original Video eine *.avi, die ich mit dem Programm iSquint.app ersteinmal in *.mp4 umgemodelt habe und das ging es in 26min....
    Kennt jemand ein Programm, wo ich aus z.B. *.mp4 Dateien *.vob Dateien machen kann, wo es schneller geht????
     
  6. Mini-Me

    Mini-Me MacUser Mitglied

    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    28.06.2003
    Die MPEG2-Kodierung ist sehr rechenintensiv, vielleicht ist nebenher noch ein ein anderes Programm gelaufen?
     
  7. berbel01

    berbel01 Gast

    ist nicht... ich vermute mal, das Toast8 nicht richtig meine Performanz unterstützt... darum ein alternativ Programm...
     
  8. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    MacUser seit:
    29.12.2004
    4GB ist irrelevant. Entscheidend ist die Länge des Videos in Stunden.
    MPEG2 kodierung dauert immer lange und wenn das Ausgangsvideo 4 Stunden hatte, dann sind 8-9 Stunden kodierung schon recht gut.
    Hinzu kommt, dass auch die dekodierung von mp4 recht viel Rechenleistung benötigt, je nach Einstellung.
     
Die Seite wird geladen...