Tipp: Digital richtig Fotografieren / Kameraeinstellungen

Dieses Thema im Forum "Fotografie" wurde erstellt von aldastuff, 13.07.2006.

  1. aldastuff

    aldastuff Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.08.2003
    Taaaaaaaag,
    bis jetzt gibt es noch keinen Thread zum Thema "richtig Fotografieren" oder richtige Einstellungen für ein Foto" o.s.ä.
    Also ab jetzt wird es 1 geben, wenn ih mitmacht.


    Mein Anliegen wäre: Ich möchte morgens (ca. gegen 6 Uhr) bei uns auf der Alb eine Nebellandschaft
    fotografieren. Und da ich gute Fotos haben möchte und beschlossen habe nicht im Automatikmodus
    einfach los zu knipsen würde mich interessieren welche Einstellungen ihr mir empfehlen würdet.
    Zur Verfügung hätte ich ne 350D-Kit und einen Stativ. Mehr nicht.

    Danke mal
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.07.2006
  2. leibniz_keks

    leibniz_keks MacUser Mitglied

    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    31.07.2005
    Hm ... ok.

    Erstmal: Ausruestung sollte reichen. Musst halt dann den Selbstausloeser nehmen, da bei normaler Ausloesung das Bild verwackeln koennte.

    Zu den Einstellungen: Da ich selber noch nie um die Uhrzeit fotografiert habe, ich mich das aber so ungefaehr alles vorstellen kann, wuerde ich eine Belichtungszeit von ... ähm ... 1 sek. nehmen. Und die Blende am besten auf < 9 ... denn es sollte ja moeglichst alles scharf sein. Blitz muss natuerlich aus sein ... Und ansonsten kann ich dir nur noch empfehlen. Ausprobieren. Ist ja alles digital, nimm also genuegend Speicher mit und dann probiers einfach aus, denn bei so Aufnahmen sind immer viele Bilder dabei, die nichts werden.

    Du musst dann eben abschaetzen / ablesen wie hell / dunkel das Bild wird und demenstprechend an der Blende / der Belichtungszeit herumschrauben.

    Viel Spaß dabei :)
     
  3. Artaxx

    Artaxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.087
    Zustimmungen:
    174
    MacUser seit:
    25.03.2004
    Schaut mal hier vorbei:
    [DLMURL]http://home.datacomm.ch/fotografie/index2.html[/DLMURL]

    Ein paar sehr nützliche Tipps wie ich finde.
     
  4. theodor

    theodor MacUser Mitglied

    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    17.04.2005
    ...das tolle anner Digicam ist doch die Möglichkeit der Belichtungsserie.
    Aufbauen, Ausprobieren und bei Nebel nicht den Pol-Filter vergessen (Und natürlich auch nicht die Speicherkarte;) )
    Was die Blendeneinstellung von 9 angeht: manche Objektive haben dann schon eine ziemliche Randabschattung. Gerade das Kit-Objektiv der 350er Canon ist im WW-Bereich dafür "berühmt".
    Wie gesagt: Probieren
    Noch ein anderes Forum: www.dslr-forum.de
    Grüße vom Theo
     
  5. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    MacUser seit:
    31.03.2003
    Das liegt eventuell, möglicherweise, wahrscheinlich daran, dass es keine „richtige Art“ bzw „richtigen Einstrellungen“ zum Fotografieren gibt. ;)

    Da hilft nur: Nachdenken, einstellen, probieren, schauen, nachdenken, einstellen, probieren, … ;)

    ww
     
  6. Schattenmantel

    Schattenmantel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    22.04.2002
    Ich würde den AV Modus in dieser Situation benutzen. Blende ca. 8-11 und Mehrfeld Messmethode.. Und dann einfach mal drauf los mit dem Selbstauslöser. :) Probieren geht in diesem Fall über studieren. :)
     
  7. aldastuff

    aldastuff Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.08.2003
    Danke für die Tipps und die Links.
    Wenn das Wetter mitmacht werde ich am Montag mal hoch gehen und schauen was sich so alles ergibt.
    Vielleicht traue ich mich das Bild mal hochszustellen. Man wird sehen.

    Klar das Gute an Digi ist, dass man ohne Bedenken -zig Eistellungen ausprobieren kann. Kostet ja nichts.
    Ich habe mich aber gefragt wie es die Leute auf Analog fotografieren. Angenommen im Urlaub oder Expedition,
    wenn Bildanzahl beschränkt ist. Es gibt ja welche die wissen jede Einstellung und Auswirkung auf den Film.
    Es werden 1-2 Bilder gemacht und das passt! Wie lernt man sowas? Alles aufschreiben? Das nenne ich fotografieren können.
    Das ist der Nachteil an der Digi, man wird zum "Automator" und macht sich nicht wirklich Gedanken über die Einstellungen etc.
     
  8. Schattenmantel

    Schattenmantel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    22.04.2002
    @aldastuff
    Das sehe ich nicht so.. ich fotografiere seit etwas mehr als einem halben Jahr mit ner digitalen SLR und vorher selten bissl mit ner analogen.
    Übung macht den Meister.. Du hast schon recht mit den 1-2 Bilder und alles passt. Das stimmt aber nur für die Belichtung des Bildes. Das lernst du mit der Erfahrung. An Konzerten kann ich z.B. mittlerweile Objektiv aufsetzen und direkt loslegen und so gut wie jedes Bild ist richtig belichtet..
    Trotzdem mach ich hunderte von Bildern. Grund dafür!? Nicht jede Auslösung, auch wenn sie korrekt belichtet ist, hat das gewünschte Objekt richtig aufm Bild. Meine Quote liegt bei Konzerten derzeit bei ca. 10% wirklich guter Bilder welche neben korrekter Belichtung auch nen super Moment aufweisen und gestochen scharf sind. :)
    Profi machst auch nicht anders. ;)
     
  9. Pingu

    Pingu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.894
    Zustimmungen:
    341
    MacUser seit:
    04.08.2003
    Außerdem aufschreiben brauchst Du bei der digitalen eben auch nicht mehr, denn es steht alles im Bild drinn.

    Pingu
     
  10. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    06.01.2004
    immer schön mit Blendenvorwahl, um die Unterschiede verschiedener Blenden kennenzulernen. Dazu Belichtungskorrektur (+ -) Mach Reihen und analysier sie. Wie Pingu bemerkt hat, steht alles im EXIF-Tag.
    Dann variier auch mal mit den Belichtungsmeßmethoden. (Punkt, Region, Gesamtbild…*allerdings Motivabhängig)

    Mit Stativ und viel Zeit geht auch manuell. Schau nicht nur auf den LCD, sondern auch aufs Histogramm… wenn der Berg rechts- oder linkslastig ist, dann ist das Bild tendenziell über- bzw. unterbelichtet. (wobei das auch Motivabhängig ist)

    Rohdaten bieten dazu auch noch eine Menge Fleisch zum nachkorrigieren.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Tipp Digital richtig
  1. tobo78
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    864
    tobo78
    17.12.2014
  2. havenonameatall
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.236
    havenonameatall
    03.02.2009
  3. benn009
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    701
    crazycash
    29.08.2008
  4. Loris
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.234
    Loris
    02.06.2008
  5. Niko
    Antworten:
    52
    Aufrufe:
    4.424
    shortcut
    08.10.2007