Tiger - Schriftenproblematik!

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von MIC71, 07.05.2005.

  1. MIC71

    MIC71 Thread Starter Banned

    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.11.2004
    hallo, ihr lieben!

    habe da ein kleines prob. mit meiner persönlichen "hausschrift" (myriad pro). obwohl ich das komplette schriftenpaket (nach dem frischen tiger-install) aufgespielt habe, schaut alles in meinen alten dokumenten plötzlich anders aus ...die schriftglättung habe ich genauso wie vorher eingestellt.

    wörter die ich vorher "bold" markiert hatte wirken jetzt unglaublich matschig ...wie kann das kommen? kann doch nicht meine kompletten dokumente noch mal neu überarbeiten!

    danke euch und beste grüße,
    mic
     
  2. wonder

    wonder MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.315
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    11.08.2004
    he he - das sieht apple sicher anders ;)

    gruß
    w
     
  3. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    06.01.2004
    Wie sieht es denn gedruckt aus?

    Es kommt auch noch eine Myriad mit Tiger mit, evt. gibts da konflikte?
    Hast Du eine Schriftverwaltung?

    Was ist „matschig“? Poste mal nen Screenshot.

    „Bold“ markieren ist übrigens nicht die saubere Art, ordentliche Schriften bringen einen eigenen bold-Schnitt mit.
     
  4. MIC71

    MIC71 Thread Starter Banned

    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.11.2004
    ich benutze die "schriftsammlung", dort ist aber ledigleich meine installierte myriad zu finden ...

    vielleicht hast du recht und es liegt daran, dass ich die wörter einfach nur auf fett gestellt hatte und nicht die dazugehörige bold-variante benutzt habe!

    schitte, jetzt muss ich alle dokumente noch mal per hand überarbeiten ...
     
  5. Omega01

    Omega01 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.09.2003
    Wenn Du die Schrift vom Programm (Xpress, InDesign... whatever) ersetzen lässt, musst Du "nur" noch den Umbruch prüfen. Jedenfalls musst du den Font der Texte nicht manuell ändern! DAS ist nämlich (je nach Umfang) echt Arbeit.
     
  6. MIC71

    MIC71 Thread Starter Banned

    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.11.2004
    ähm, wie meinst du das jetzt? betreffende dokumente sind alle in word geschrieben worden ...wie kann ich denn jetzt durch quark die schriften ersetzen/wiederherstellen, sodass sie in word wieder dem ursprung entsprechen?

    danke dir,
    mic
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen