Tiger mit Selbstzerstörung?

Diskutiere mit über: Tiger mit Selbstzerstörung? im Mac OS X Forum

  1. BHelfmann

    BHelfmann Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.10.2004
    Achtung! Checkt mal eure Volumes, es könnte auch euch passieren.

    Gestern abend hat Tiger auf dem iMac begonnen, sich komisch zu benehmen. Es wurde untragbar langsam, obwohl keinerlei ressourcenhungrige Prozesse liefen. Darauf hin habe ich neu gestartet. Der graue Apple-Bildschirm blieb stehen und stehen, schließlich gingen die Lüfter auf Vollbetrieb und ausser dem "spinning progress" bewegte sich nichts mehr.
    Bei einem Check der Platte per Firewire (von iBook aus) wurden dann Fehler gefunden, "overlapping extents", und offensichtlich waren auch Systemdateien dabei. Das ist dann alles in einem Ordner "DamagedFiles" gelandet.
    Nach einer Neuinstallation/Archivierung scheint (fast) alles wieder zu gehen - man kann nur mal wieder sagen: ein Hoch auf Backups - aber ärgerlich ist es trotzdem. Keine Ahnung, was nun nicht mehr geht, die genaue Schadenanalyse kommt noch.

    Zur Ursache: laut Apple gibt es dieses Problem "typischerweise" mit 10.4.0 und 10.4.1, ich hatte aber 10.4.2 laufen. Evtl. ist es also nicht behoben. Evtl. hat aber auch hfsdebug / ShowVolumeFragmentation (laut Hersteller aber read-only) was damit zu tun. Kennt sich hierzu jemand genau aus?
     
  2. iLover

    iLover Banned

    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.03.2005
    Nö ...

    kannst du aber alles ignorieren, ist alles normal.
     
  3. bmonno

    bmonno MacUser Mitglied

    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    27.12.2002
    @ iLover: was ist normal?

    Ist es jetzt normal bei Apple, das System neu zu istallieren? Ich musste das vor kurzem auch, weil ich das Root-Passwort nicht mehr zurücksetzen konnte (weder über die Installations-DVD noch im Single-User-Mode noch nach diversen Hinweisen aus dem Netz über das Terminal). Der daraus entshende Aufwand ist nicht gering. In mehr als 15 Jahren Apple-Einsatz bis einschliesslich Panther hatte ich die noch nie nötig, obwohl ich beim Einsatz von Free- und Shareware immer sehr mutig war! Nähern wir uns jetzt M$?

    Gestern wurde mein Startvolume bis 0 Bytes vefügbarer Platz gefüllt. Der Platz war nicht wieder auffindbar. Nur CarbonCopyCloner hat mich vor einer Neuinstallation bewahrt.

    Ich denke, Tiger ist das qualitativ schlechteste BS (vielleicht mit Ausnahme 10.0, das aber eher eine Beta war), das Apple jemals ausgeliefert hat.

    Also: Vorsicht und immer schön sichern!

    Gruss
    Bernd
     
  4. Tollschock

    Tollschock MacUser Mitglied

    Beiträge:
    724
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.07.2005
    Das kommt mir langsam auch so vor. Protokoll
     
  5. Danyji

    Danyji Banned

    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.11.2004
    Kann es vielleicht sein, dass hier Optimierungstools im Einsatz waren? Ich hatte schon zwei Neuinstallationen und einen PMU-Reset nach Benutzen von OnyX und Cocktail. Auch eine latent defekte Festplatte ist möglich.
     
  6. kbwmac

    kbwmac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    20.12.2003
    Bei mir hat Mail einfach ein Email geschluckt. Unauffindbar. Zuerst dachte ich noch, ich hätte es vielleicht gelöscht, aber nein, es war nicht im Papierkorb. Da lob ich mir doch die Archiv-Funktion von gmail.
     
  7. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    14.01.2003
    Klingt so, als wühltest Du viel im System mit allem Möglichen herum...?
    Vielleicht hat einfach Deine HD einen defekt?

    No.
     
  8. Hossie

    Hossie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.02.2004
    Ich hatte unter der System 7.x Reihe bedeutend mehr Probleme als jetzt mit Tiger.
    Interessant finde ich die Tatsache, dass bei vielen Usern Tiger ohne Probleme funktioniert, bei anderen nicht.
    Liegt es daran, dass ich einen "Clean-Install" gemacht habe, oder daran, dass ich keine "dubiosen" Programme installiert habe?

    Ich will hier nix unterstellen

    Grüsse Hossie
     
  9. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    14.01.2003
    Nein, mache ich nie, und hatte deshalb auch nie Probleme.

    schon eher..

    No.
     
  10. BHelfmann

    BHelfmann Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.10.2004
    Also, zur Klärung:
    das Utility, das bei meinem System "am tiefsten" ins System eingreift, ist Growl. Cocktail oder Onyx habe ich aus hier im Forum schon oft genannten Gründen gar nicht erst angefasst. Daran kann es also nicht liegen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche