tiff zu jpg und zurück...

Dieses Thema im Forum "Bildbearbeitung" wurde erstellt von kurts, 02.03.2005.

  1. kurts

    kurts Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.05.2003
    hallo,

    ich bin mehr so ein hobby Photoshop-User und habe da mal eine Frage: Mir kam zu Ohren, dass es möglich sei, ein tiff in ein jpg zu konvertieren und dieses wieder in tiff zurück konvertieren kann, ohne Qualitätsverlust. Stimmt das? Ich kann mir das eigentlich nicht vorstellen!

    gruss
     
  2. Lutzifer1960

    Lutzifer1960 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.532
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    04.01.2005
    Ich habe gerade am letzten Wochenende verschiedene Formate versucht und es hat geklappt. Ich kann aber nicht wirklich beurteilen ob es keinen Qualitätsverlust gab, jedenfalls waren die tiff-dateien um ein vielfaches größer.
     
  3. Nein. Man kann zwar tiffs in jpgs umwandeln und zurück, beim Umwandeln in jpg gibt es aber einen Qualitätsverlust, der nicht wieder rückgängig zu machen ist.
     
  4. KingCAZAL

    KingCAZAL MacUser Mitglied

    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    05.04.2004
    Tiff

    die TIFF dateien sind logischerweise um ein vielfaches größer, da ja jetzt für eine bestimmte auflösung keine komprimierung mehr stattfindet. das tiff format unterscheidet auch nicht zwischen guter und schlechter quali. die anzahl der bildpunkte bleibt gleich und somit ist die dateigröße abhängig von der auflösung und der farbtiefe

    lg
    KingCAZAL
     
  5. Stefan G5

    Stefan G5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.02.2005
    Dazu ist keine Konvertierung nötig. Einfach entweder als TIF oder als JPG abspeichern, je nachdem...
    Beim TIF gibts eine "Loss-Free-Komprimierung" namens LZW und beim JPG findet eine, no na, JPG-Kompimierung statt. Diese ist aber mit Verlusten in den Details verbunden, diese kann man nichtmehr rückgängig machen.
    Bei genügend hoher Auflösung allerdings und einer Komprimierung auf "JPG-Maximum" halten sich diese Verluste beim einmaligen Abspeichern insoweit in Grenzen, dass sie weder im Druck noch am Bildschirm sichtbar sind!
    lg,
    Stefan
     
  6. Saski

    Saski MacUser Mitglied

    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.02.2005
    Haaalt, TIFF ist ein Container und kein Bildformat! Man kann die reinen Bildinformationen im TIFF abspeichern (also Raw), dann wird's groß. Oder einen Kompressionsalgorithmus anwenden. Z.B. LZW, Zip und auch JPEG. Du müsstest nur ein Programm finden, was ein JPEG nicht als "TIFF-Bild" abspeichert, sondern das JPEG in das TIFF einbaut. Technisch ist das also absolut kein Problem. Du musst nur ein Programm finden, bei dem du ein JPEG laden und abspeichern kannst, ohne dass sich an Bildinformationen was ändert. Ich würde dafür mal nach Kommandozeilentools für TIFFs suchen.

    PS: TIFF ist der historische Vorgänger vom PDF, und wurde u.A. von Microsoft entwickelt *g*
     
  7. kurts

    kurts Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.05.2003

    ok.... aber es ist nicht möglich ein jpg, welches normal abgespeichert wurde, in ein tiff zurück zu verwandeln, ohne einen qualitätsverlust? Du schreibst ja von einem speziellen Speichervorgang, damit dies möglich ist!? :confused:
     
  8. Saski

    Saski MacUser Mitglied

    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.02.2005
    Doch, das muss möglich sein. Wie gesagt, da TIFF ein Container ist, muss man das JPEG da "rein tun". Und dafür brauchst du vermutlich ein Kommandozeilenprogramm, das auf niedriger Ebene mit TIFF-Dateien arbeiten kann. Ich suche mal eins, kann aber nicht garantieren, dass ich es finde.

    Ein Trick wäre, ein JPEG-Bild zu laden, von dem du weisst, mit welchem Programm es mit welcher Qualität gespeichert wurde. Dann kannst du das Bild theoretisch mit dem selben Programm als TIFF mit JPEG-Kompression speichern, und zwar mit den selben Speichereinstellungen wie wenn du es als JPEG speichern wolltest. Dann müsstest du das JPEG-Bild mit selber Qualität im TIFF haben.
     
  9. Saski

    Saski MacUser Mitglied

    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.02.2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.10.2015
  10. boeser_Mann

    boeser_Mann MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    24.07.2003
    Normal abgespeichern? Das Abspeichern als JPEG beinhaltet grundsätzlich eine Kompression, in dem dem Kompressionsgrad entsprechend retundante Information gelöscht werden. Wie Stefan bemerkte wird das ungeübte Auge bei maximaler Qualität keinen Unterschied feststellen, bei geringer Qualität, also hoher Kompression kommt es allerdings zu einer Muster- und Artefaktbildung. Um diese zu entfernen bedarf es spezieller Tools, die ich allerdings selbst noch nicht getestet habe.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen