Tiefenschärfe einstellen?

Dieses Thema im Forum "Fotografie" wurde erstellt von Ganymed01, 10.11.2006.

  1. Ganymed01

    Ganymed01 Thread Starter Gast

    Hallo zusammen,

    ich möchte gerne Portraitsfotos machen.
    Ich habe folgende Kamera:
    http://www.olympus.de/consumer/29_C-740_UltraZoom_Specifications.htm

    Jetzt habe ich gelesen, um wirklich schöne Fotos zu bekommen, müsste man die Tiefenschärfe herunterregeln.

    Da ich absoluter Laie bin, weiß ich überhaupt nicht, an welchen Knöpfen ich drehen muss.

    Könnte mir jemand mal das "Fachchniesisch" in der Bedienungsanleitung übersetzen? Irgendwie bekomme ich mit dem "Schärfe" Modus nicht das richtige hin.
    Vielleicht bedien ich einfach nur falsch.

    Gernell sind auch weitere Tipps zum Thema Portrait willkommen :)

    LG,
    Gany
     
  2. fib

    fib Thread Starter Gast

    Mh, generell hast du mit solchen Kameras wenig oder keine Einstellmöglichkeiten bezüglich einer Tiefenschärfe!
    Allerdings gibt es doch sicherlich ein Portrait-Programm, was im Prinzip den Hintergrund nicht ganz so scharf darstellt! Wenn du das benutzt, kriegst du mit so einer Kamera wohl die besten Ergebnisse bezüglich Tiefenschärfe!
    Sonst: Nicht grellweiß blitzen! Sonst, schau mal hier: http://www.fotocommunity.de/info/Portraitfotografie
     
  3. Bemü

    Bemü MacUser Mitglied

    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.10.2005
    Normalerweise wird die Blende geöffnet. So wie das aussieht hat Deine Kamera einen Portraitmodus, der das wahrscheinlich macht.
    Wenn Du im Zimmer fotographierst, ist die Blende normalerweise sowieso maximal auf, da Pocketkameras eh nicht besonders lichtstark sind. Viel Erfolg!
     
  4. Ganymed01

    Ganymed01 Thread Starter Gast

    Gar keine Einstellung? :(
    Was ist denn das mit der "Schärfe"? :confused:

    Zum Modus - ich wollte das eigentlich manuell einstellen, dass der Hintergrund quasi extrem verschwimmt...

    Ach ja, Blende öffnen: Ist das bei der Kamera ein Großer oder ein Kleiner Wert? :) Was bewirkt denn das öffnen der Blende genau? :)
    Könnte ich nicht vielleicht Blende weit öffnen mit dem Portaitmodus kombinieren oder ist das sinnlos? :)
     
  5. spoege

    spoege Thread Starter Gast

    Du musst im manuellen Modus/Blendenvorwahl die Blende einstellen, und zwar eine möglichst offene (also niedrige Zahl), weil der scharfe bereich immer kleiner wird, je niedriger die Zahl der Blende ist.
    Die Schärfe musst du dann mit den Pfeiltasten selbst einstellen.

    Bei Porträts ist das Vorgehen ein bißchen problematisch, weil man beim Scharfstellen eigentlich die Augen treffen muss, aber die Nase auch noch scharf sein soll. Sinn der Sache ist ja, dass nur der Hintergrund unscharf ist.

    Da wirst du ein bißchen probieren müssen, am leichtesten geht es, wenn du mit langer Brennweite ("Tele") und Blende 5,6 anfängst.
     
  6. Pingu

    Pingu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.894
    Zustimmungen:
    341
    MacUser seit:
    04.08.2003
  7. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.045
    Zustimmungen:
    1.318
    MacUser seit:
    13.09.2004
    Gany die Tiefenschärfe hängt von der Blende ab!

    Je weiter Du die Blende schließt ( die Blendenzahl wird dann sinnigerweise größer), desto größer wird der Bereich in dem alles scharf abgebildet wird.

    Umgekehrt wird bei weit geöffneter Blende der Bereich in dem das Bild scharf ist schmaler. Man nimmt das gern für Portraits, damit nur die Person selbst scharf zu sehen ist und das Umfeld eben unscharf.

    Leider braucht es für taugliche Unschärfe einen möglichst großen Sensor ( DSLR darf das schon sein). Du kannst es trotzdem mal versuchen und auf Zeitautomatik stellen - wenn Deine Kamera das erlaubt- und dann die größte Blende vorwählen die Du hast ( offenbar ist das 2.8).

    Der Effekt verbessert sich bei längeren Brennweiten. Je länger die Brennweite und offener die Blende desto besser!
     
  8. zeitlos

    zeitlos MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.753
    Zustimmungen:
    76
    MacUser seit:
    05.02.2005
    Hi Gany,

    Tiefenschärfe bedeutet, dass du eine großen Blendenöffnung brauchst, um den Hintergrund schön verschwommen dargestellt zu bekommen. In der Regel gelingt so was am besten mit Spiegelreflex Kameras.
    D.h. du kannst da die Blendenöffnung verstellen. z.B. f2.8, f.4 usw.

    Je niedriger die Zahl, desto größer die Blendenöffnung (anders herum wär's leichter zu merken, ich weiß).

    D.h. wenn ich mit f2.8 fotografiere, hab ich den Effekt, dass das Objekt im Vordergrund, also z.B. beim Portrait der Kopf schön scharf wird und der Hintergrund milchig verschwimmt, wie man das bei der Portraitfotografie eben gerne hat.

    Wenn du dagegen mit Blende F8 z.B. fotografierst, dann wird sowohl Vordergrund als auch der Hintergrund, also die Tiefe (deswegen auch "Tiefenschärfe") scharf. Eignet sich dann mehr für Landschaftsaufnahmen usw.

    Du musst mal kucken, ob du bei deiner Kamera diese manuellen Eingriffsmöglichkeiten hast. D.h. ob du die Tiefenschärfe, spricht die Blende selbst einstellen kannst.
    Wenn ja, sollte es über das Drehrad in der Stellen "A" der Fall sein (oder im Menü über den Punkt "A"). "A" steht immer für die Blendeneinstellung.
    Du kannst es auch über "M" wie manuell machen, da musst du aber dann auch die Belichtungszeit selbst einstellen.
    Bei "A" stellst du nur die Blende ein und die Kamera übernimmt automatisch die Belichtungszeit.

    Du hast aber sicher auch vorgefertigte Modi im Menü, darunter sicher auch "Portrait". Da sollte die Kamera dann automatisch mit einer großen Blende, also niedrige f-Zahl beginnen.

    Ich hoffe, das war einigermaßen verständlich!

    Hab selbst vor noch nicht allzu langer Zeit angefangen, mich mit diesen Dingen auseinanderzusetzen. Deswegen weiß ich, wie schlimm all die Fachbegriffe am Anfang sind!

    Viel Erfolg!

    zeitlos
     
  9. TheHazel3yes

    TheHazel3yes MacUser Mitglied

    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    25.11.2005
    123456
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.11.2010
  10. Catweazle01

    Catweazle01 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    15.01.2005
    Dann musst du bei der Cam wie schon gesagt, entweder das Portrait-Programm benutzen ( der Kopf) oder im manuellen Modus deine Blende öffnen ( also 2,8 oder so bei dir) , dann noch am besten mit reichlich Tele arbeiten. Da haste ja genug von :) Damit solltest du eigentlich brauchbare Ergebnisse bekommen.

    Cat

    EDIT. Mann, bin ich langsam ;)
     

Diese Seite empfehlen