Tiefen korrekt einstellen...

Diskutiere mit über: Tiefen korrekt einstellen... im Drucktechnik Forum

  1. ozzy_munich

    ozzy_munich Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.02.2005
    :(

    Folgendes: Es soll eine broschüre gedruckt werden, die sehr viel schwarze seiten mit recht dünnem weissen text hat. darum wurde für diese seiten mit text eine sonderfarbe schwarz angelegt. Neben diesen seiten gibt es auch Bilder, die low-key sind, also recht dunkel bis ganz tiefschwarz....

    Es wurden ein paar andrucke gemacht. Betrachtet man jetzt diese Low Key bilder die an die seiten mit dem text ( also hintergrund sonderfarbe schwarz) erscheinen die dunklen bilder eher bräunlichrot.....

    Wie kann man das denn am besten beheben... Ich dachte mir, mit gradationskurven in den tiefen etwas gelb u. magenta rausziehen, so dass die mitteltöne unverändert bleiben ( dort sind teils recht kräftige gelb u. rot töne drin, da kann ich ja nix rausziehen ) Hab in den tiefsten bereichen
    83 C, 81 M, 75 Y und 96 schwarz.

    Oder kann mir jemand sagen, wie ich die tiefen am besten einstelle, so dass ich in den Tiefen im RGB keinen bräunlichroten stich erhalte?

    (der doppelklick auf die schwarze pipette der tonwertkorrektur, und die drauffolgende änderung bringt leider keinen effekt :( warum ? )

    Danke schon mal
    grüsse
    oZZy
     
  2. ozzy_munich

    ozzy_munich Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.02.2005
    Noch etwas...

    wenn ich bei der tiefenpipette als zielfarbe eingebe 96 / 81 / 55 / 95 und anschliessend in den tiefsten punkt klicke... dann bekomme ich dort nicht diesen wert, sondern ich bekomme 87 / 82 / 71 / 95

    Kann mir da vllt. jemand weiterhelfen?

    grüsse
    oZZy
     
  3. rbroy

    rbroy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.412
    Zustimmungen:
    262
    Registriert seit:
    08.10.2004
    Die Bilder sind aber noch RGB, oder? Die cmyk-Werte in der Info sind nur eine Vorschau auf die Werte die sich nach einer Umwandlung in 4c ergeben.
    Du kannst im RGB-Modus keine 4c Korrekturen machen. Verändere die RGB-Werte und beobachte wie sich das im Infofenster auf die resultierenden 4c-Werte auswirkt. Oder als Beispiel: Einstellungsebene Selektive Farbkorrektur»Bei schwarz C+1/M-1/Y0/K0 eingeben.
    Es gibt natürlich andere Möglichkeiten aus dem warmen Schwarz ein kühles zu machen, aber generell ist es im RGB-Modus "ein herantasten" an den Idealwert.

    Ich nehme an, die Sonderfarbe Schwarz wurde vom Drucker angemischt, oder meinst du im Layout Tiefschwarz 100K/50C. Das wird natürlich eher Kühl. Man kann, an Stelle der Retusche aller Bilder, auch ein anderes Tiefschwarz mit Magenta anlegen.
     
  4. ozzy_munich

    ozzy_munich Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.02.2005
    hallo

    die bilder hab ich leider schon als cmyk bekommen... das problem ist nachwievor, dass im vergleich zur sonderfarbe schwarz ( kein 50/100 schwarz) der kontrast einfach zu extrem ist... sonderfarbe zu tiefstem schwarz im bild...

    Hab jetzt aber mit der druckerei telefoniert,... ich werd in den bildern den bereich mit viel schwarz so anpassen dass ich an die sonderfarbe in etwa herankomme (ein leichter unterschied darf sein... aber momentan ist er einfach zu extrem.. )

    Die sonderfarbe wirkt eher kühl...ist zwar ne grosse fummelei mit tonwertkorrektur, selektiver farbkorrektur und gradationskurven.., aber ich werds jetzt irgnedwie hinbekommen... danke schön.

    viele grüsse
    oZZy
     
  5. philkan

    philkan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    04.05.2004
    Wandle doch die Bilder in Graustufen um und gib dem graukanal die schwarze sonderfarbe. dann hat du das problem behoben.
     
  6. Gonz

    Gonz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    35
    Registriert seit:
    16.01.2004
    Ich versteh noch nicht ganz, was der Vorteil ist, statt normalem Schwarz für den Texthintergrund eine Sonderfarbe zu nehmen.

    Aber wenn Du auf gewöhnliches Schwarz zurückgreifst, musst du nur in den Farbeinstellungen von PS für die Bearbeitung der Bilder UCR auf einen hohen Wert stellen. So werden dunkle Stellen auch nur mit Schwarz gedruckt und nicht durch hohe Werte von CMY, was auch den Gesamtfarbauftrag explodieren lassen kann.

    Die dunklen Stellen im Bild sind dann genau so wie die dunklen Stellen im Text.



    So würd ichs machen...
     
  7. ThoRic

    ThoRic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    179
    Registriert seit:
    13.02.2005
    Weil eine 5. Farbe, die auschliesslich vollflächig verwendet wird, besser zu steuern ist, und zwar mit reichlich Farbe, wie ein Schwarz das auch noch für Bilder und technische, aufgeratesrte Flächen verwendet wird. Da kann man dann nicht einfach mal die Schichtdicke auf Anschlag drehen.

    Trotzdem halte ich den Ansatz der Druckerrei für den komplett falschen.

    Ich würde den Hintergrund in deinem Bildschwarz drucken lassen. Ansonste wirst du den Hintergrund nie bündig zu den Bildern bekommen. Selbst 5% im kaum zeichnenden Gelb in einer Bildschwarzfläche ist dann als Kannte zum Hintergrund zu erkennen, und sei es nur durch einen anderen Glanz, der verändertn Rosettenstruktur.

    Somit sind bei solchen Konstellationen auch Gradationskorrekturen absolut Tabu.

    MfG

    ThoRic
     
  8. ozzy_munich

    ozzy_munich Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.02.2005
    hi

    ich kann leider nicht das bildschwarz als hintergrund nehmen,... da in dem buch sehr viele seiten vollflächig dieses schwarz brauchen.. und dort sehr viel feiner weisser text steht... und es dürfen keine blitzer auftauchen... es darf ein unterschied zu sehen sein zum hintergrundschwarz... aber eben nicht so rötlichbraun stichig... das ist das einzige problem.. dieser farbstich.

    @ philkan: ich brauche farbbilder, keine graustufenbilder.. ;) sie sind nur sehr low-key.

    viele grüsse
    oZZy
     
  9. ThoRic

    ThoRic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    179
    Registriert seit:
    13.02.2005
    Ja und, dafür werden die Buntfarben beim weissen Text überfüllt. Das beherscht Quark z.B. für die separierte Ausgabe seit Version 4

    Wenns definitv rötlich ist, stimmt da was mit deinem CMYK-Profil, bzw. den Druckbedingungen nicht. Da eine komplette Eineichungen des Workflows nicht in Frage kommt, wirst du wohl um Testdrucke mit unterschiedlichen Separationen und Schwarzdefinitionen herumkommen.

    MfG

    ThoRic
     
  10. ozzy_munich

    ozzy_munich Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.02.2005
    hi thoric,

    Das dokument wird in indesign hergestellt.. dazu hab ich jetzt auch was im thema "layout" wg. Unterfüllung gepostet...

    Ich bin jetzt am überlegen, den hintergrund doch mit einem 4-farb schwarz zu machen... da ich die bilder so nicht hinbekomme, dass es harmonisch zu dem sonderfarben schwarz passt. Dieser hang zum rötlichbraun tritt eben nur auf, wenn das sonderfarbenschwarz direkt daneben steht.

    Ein vergleich mit einer genauso gedruckten broschüre zeigt mir, dass dort ebenfalls ein leicht rötlichbrauner ton in den dunkelsten bereichen ist,... genau wie bei meinem andruck. Nur fällt es dort nicht so auf, da diese dunklen bereiche eher kleiner sind und nicht so vollflächig wie bei meinem druckwerk.

    Laut druckerei müssten aus den Bilder das gelb und magenta extrem reduziert werden, was sich natürlich auf den gesamteindruck der bilder auswirkt. Ich versuche jetzt einen mittelweg zu finden..... magenta und yello aus den schwarztönen zu reduzieren, so dass ich es an das 4-farb schwarz anpassen kann....
    (dafür hab ich jetzt 83/ 49/46 / 99 genommen... das sollte doch eher kühl werden als warm,.... )

    viele grüsse
    oZZy
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Tiefen korrekt einstellen Forum Datum
Drucker-Qualität einstellen Drucktechnik 23.01.2015
Papiersimulation am Fiery 5200 einstellen? Drucktechnik 05.04.2011

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche