The volume could not be repaired

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von g-sus23, 02.12.2005.

  1. g-sus23

    g-sus23 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    16.05.2005
    Hallo
    ich hab hier einen Dual G5 mit 10.4.3 Tiger, den jemand wohl zu oft ausgeschaltet hat. Wenn ich im Single User hochboote und fsck starte, kommt während des Rebuilden des Catalog BTrees die Meldung " The Volume could not be repaird" , wenn ich das ganze von der Apple Tiger CD aus mache bekomm ich die Meldung " Ein darunterliegernder Prozess quittiert" oder so ... Das Problem ist schon nen paar mal hier im Forum aufgetaucht, bei machen hat auch das resetten der PRAM geholfen (was hat das mit dem Filesystem zu tun ?!?!) naja... aber das bringt bei der Kiste alles nichts. Was kann ich tun ?
     
  2. ModelNick

    ModelNick MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    19.02.2004
    Am besten eine neue Festplatte kaufen :D Nein, aber hast Du vielleicht DiskWarrior?
     
  3. Thorne^

    Thorne^ MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.616
    Zustimmungen:
    49
    MacUser seit:
    31.05.2004
    Diskwarrior ist zwar im Prinzip eine gute Empfehlung, aber im Preis so hoch wie eine neue Festplatte.
    Deshalb empfehle ich das Programm Drive Genius 1.1.5, das ist zwar noch teurer als Diskwarrior, aber es gibt eine Demo Version die für den einmaligen Gebrauch völlig ausreicht.

    http://www.prosofteng.com/products/drive_genius_info.php
     
  4. ModelNick

    ModelNick MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    19.02.2004
    Ist das Programm wirklich besser als DiskWarrior? Interessiert mich nur persönlich.
     
  5. Thorne^

    Thorne^ MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.616
    Zustimmungen:
    49
    MacUser seit:
    31.05.2004
    Ob es besser als Diskwarrior ist kann ich nicht beurteilen, habe aber gelesen dass es neuerdings in den US Apple Stores an der Genius Bar verwendet wird.
    Ob es daran liegt das es effektiver als DiskWarrior ist, oder verwendet wird weil der Programm Name gut zur Genius Bar passt, ist mir nicht bekannt.
    Sucht man jedoch mit Google, findet man viele gute Bewertungen.

    Für jemand der so ein Tool nur sehr selten braucht und nicht 100% sicher sein kann dass es sein Problem löst, ist die Möglichkeit es als Trial Version zu testen ideal. Vor allem spart man viel Geld und kauft nicht die Katze im Sack ;)

    http://www.macmerc.com/reviews.php?op=showcontent&id=126
    http://mac-guild.org/reviews/review310.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.12.2005
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen