TFT für Icon-, Webdesign sowie ein wenig Print

Diskutiere mit über: TFT für Icon-, Webdesign sowie ein wenig Print im Peripherie Forum

  1. DieTa

    DieTa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.278
    Zustimmungen:
    30
    Registriert seit:
    17.09.2003
    Hallo Zusammen,

    im Thread über 30" Cinema Displays bin ich jetzt an einem Punkt angekommen, an dem ich gar nicht mehr weiß, was für ein TFT nun eigentlich richtig für mich ist.

    Folgendes: Ich werde in meiner Firma Icondesign, Webdesign & Corporate Identity anbieten - die Prioritäten werden auch in dieser Reihenfolge liegen. Momentan habe ich das Display von dem MacBook Pro (1440x900) und einem externen 19" TFT mit 1280x1024. Nun, wie soll ich es sagen - die Auflösung ist nicht schecht, aber sehr unkomfortabel, wenn man mit Photoshop arbeitet (ich denke da brauche ich hier keinem was erzählen, das wißt Ihr selber ;)).

    Nun spiele ich mit dem Gedanken ein Display > oder = 23" zu kaufen um mich "ausbreiten" zu können.

    Im Bereich Icondesign & Webdesign kein Problem, ein DELL 24" bei 1920x1200 ist für 830€ bei eBay neu zu haben. Nur ist da noch der Faktor des Prints.
    Im Bereich Corporate Design werde ich Logos, Visitenkarten & Briefpapier für Kunden erstellen und evtl. muss ich hier auf ein sehr hochwertiges Display ausweichen um die Farbechtheit zu garantieren.

    Nun ist es so, dass ich keine Zeitungsanzeigen layouten werde sondern nur den oben genannten Bereich des CI/D.

    Was meint Ihr? Muss da wirklich nen Display von EIZO her mit eine Colorware Spyder oder sollte da (erstmal) ein Display von DELL reichen? Die Frage geht an die von Euch die auch in beiden "Gewässern fischen".

    Vielen Dank schonmal!

    Ciao
    Dennis
     
  2. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.219
    Zustimmungen:
    1.130
    Registriert seit:
    29.03.2006
    spricht was dagegen, deine beiden Bildschirme parallel zu nutzen? Besonders für Photoshop ist das optimal - du hat im besseren Display das "Produkt", und im andern die ganzen Paletten etc. Viele Profis arbeiten so, und sind damit sehr zufrieden.
     
  3. DieTa

    DieTa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.278
    Zustimmungen:
    30
    Registriert seit:
    17.09.2003
    Dann verrate mir mal welches von beiden besser ist :)

    Beide nicht print-tauglich, weder das Display im MBP noch das Samsung SyncMaster 192v 19" (analog).
     
  4. Peacekeeper

    Peacekeeper MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    231
    Registriert seit:
    22.08.2004
    wie wärs mit nem 24" Dell/23"CD/30"CD und ner Röhre zur Farbüberprüfung?

    Zwar nicht schön, aber recht gut und günstig.
     
  5. DieTa

    DieTa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.278
    Zustimmungen:
    30
    Registriert seit:
    17.09.2003
    Generell keine schlechte Idee, aber ich kann nur einen Monitor an das MBP anschließen :)
     
  6. Peacekeeper

    Peacekeeper MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    231
    Registriert seit:
    22.08.2004
    Umstecken ruled :p.

    Gut das ist natürlich ein kleines Problem, ist aber die Frage ob sicher der Mehrpreis für nen gut kalibiriebaren TFT lohnt, gegenüber gelgentlich umstecken, wenn du noch nicht weiß, wie oft und ob du ihn brauchst.

    Ich kenne mehrere Werbeleute, die mit Cinema Displays arbeiten und keine Probleme haben. Ist auch ein Grafiker dabei und ein Photograph. Von daher ist das denke ich schon ok mit nem Cinemadisplay oder sowas und dann zur Not noch eine Röhre zum angucken, falls es mit dem Cinemadisplay nicht klappt.
     
  7. Maulwurfn

    Maulwurfn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12.857
    Zustimmungen:
    484
    Registriert seit:
    06.06.2004
    Es arbeiten sehr viele Profis mit den Monitoren von Apple. Die können sich doch nicht alle irren, oder?
     
  8. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.219
    Zustimmungen:
    1.130
    Registriert seit:
    29.03.2006
    du sagtest in der überschrift was von "und ein wenig Print". Dafür lohnt sich doch der Mehrpreis für einen kalibrierbaren farbechten TFT nicht. Es ist ja nicht nur der Monitor, sondern auch das Ausgabegerät, das einen entscheidenden Einfluß auf das Endergebnis hat. Um Probeausdrucke kommt man ohnehin nicht rum, und auch nicht um die Verwendung definierter Farbpaletten.
     
  9. padlock962

    padlock962 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    01.04.2006
    wenn du nicht umstecken willst, dann kauf dir doch so ein switcher. dann kannst du nur am schalter drehen und vom tft auf den crt umstellen.
     
  10. DieTa

    DieTa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.278
    Zustimmungen:
    30
    Registriert seit:
    17.09.2003
    Nein, das ist wohl richtig - ist halt die Frage ob die auch im Print-Bereich (wovon ich ausgehe) oder mehr im Multimediabereich arbeiten :)

    @walfrieda: Ich bin ehrlich - im Grunde genommen wollte ich genau das hören - und ne Röhre mal "zwischendurch" zu kaufen ist ja auch noch soooo kostenintensiv.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - TFT Icon Webdesign Forum Datum
Monitor > 30 Zoll Peripherie 14.05.2015
TFT-Monitor für Macbook Pro Peripherie 21.08.2012
Suche günstigen Monitor mit DisplayPort Peripherie 08.06.2012
Chimei 222H TFT kaputt - suche brauchbaren Ersatz Peripherie 28.03.2012
Mini-TFT mit DVI als Werkzeugbildschirm Peripherie 22.08.2011

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche