TFT-Fernseher mit DVI, max Auflösung?

Diskutiere mit über: TFT-Fernseher mit DVI, max Auflösung? im Peripherie Forum

  1. mac-lite

    mac-lite Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    27.04.2006
    Hallo Leute,

    habe heute in einem Expert-Markt mal mein MBP per DVI-Kabel an einem 32" Samsung-TFT-Fernseher dran gehabt.
    Zur Probe halt, um zu schaun, was in Sachen Auflösung machbar ist.
    Die einzig gescheite Auflösung war 1280x720.
    Die höheren Auflösungen sind nur interpoliert machbar und das sah gruselig aus.
    Die Bildqualität ist aus einer Entfernung von ca. 1,5-2 m nicht schlecht.
    Da könnte man durchaus Textverarbeitung mit machen.
    Per Videokabel hab ichs auch versucht, sieht saumäßig aus.

    Jetzt die eigentliche Frage:

    Kennt jemand von Euch einen TFT-Fernseher in dieser Größe der eine höhere Auflösung sauber darstellen kann über DVI?

    Ich bin halt dabei mir einen Mac-Mini anzuschaffen und suche ein passendes Gerät dazu.
    Monitore in dieser Größe sind ja kaum bezahlbar.
    Außerdem möchte ich den Fernseher auch als solchen benutzen, dh. Satreceiver anschließen.

    Ich hoffe es kann mir jemand einen Tip geben.

    Danke schonmal.
     
  2. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    Registriert seit:
    14.06.2005
    Was man so hört sollen die Samsungs über VGA die höhere Auflösung können.
    Habe selber aber keinen.

    Allerdings ist auch die Frage, wie weit Du von dem Gerät weg sitzt. Denn bei 2 Meter ist die native Auflösung von 1366x768 eigentlich schon zu hoch, um auf einem 32" noch vernünftig damit arbeiten zu können. Da müsste man schon näher ran.
     
  3. MacEnroe

    MacEnroe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.990
    Zustimmungen:
    1.383
    Registriert seit:
    10.02.2004
    Erstmal müßte man wissen, was überhaupt die max. Auflösung
    des Displays ist.
     
  4. dbc

    dbc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    09.11.2005
    dann musst du schon nach einem flat tv suchen mit full hd auflösung (1080p - 1920 x 1080). Für den Preis von so einem Gerät bekommst du aber auch 2* das 30" apple display.
     
  5. mac-lite

    mac-lite Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    27.04.2006
    Hallo MacEnroe,

    das ist ja das Problem.
    Die TV-Auflösung ist nicht identisch mit der Monitor-Auflösung.
    In der Regel wird nur die TV-Auflösung beworben, nicht aber die Auflösung als Monitor.
    Deshalb habe ich ja den Test gemacht.
    Ich könnte durchaus mit der Auflösung von 1280x720 leben, schöner wäre es allerdings, wenn man noch etwas mehr Arbeitsfläche herausholen könnte.
    Als Mac-User ist man ja relativ verwöhnt was die Auflösung von Display`s angeht.
    Siehe MBP mit 1440x900 bei 15,4" Displaygröße.
    Leider sind die Monitore in 20" bzw. 24" einfach zu klein um im Abstand von 2,5 bis 3 m vernünftig DVD zu schauen oder normales TV-Programm.
     
  6. mac-lite

    mac-lite Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    27.04.2006
    Hallo dbc,

    das befürchte ich auch, deshalb suche ich ja Euren Rat.

    Also heißt`s warscheinlich noch 1-2 Järchen abwarten bis Full-HD bezahlbar ist, oder.

    Nur dann wird kein Fernseher, egal welcher Bauart, mehr DVI Eingänge besitzen.
     
  7. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    Registriert seit:
    14.06.2005
    Ähm, eher umgekehrt!
    Für ein 30" ACD bekommt man zwei LCD-TVs mit True-HD Auflösung. Gut, ist jetzt etwas übertrieben.
    Aber die LCD-TVs fangen ja schon bei gut 1.500 Euro an mit True-HD.
     
  8. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    Registriert seit:
    14.06.2005
    Ähm, das kann überhaupt nicht sein!
    Ein TFT hat genau EINE native Auflösung. Zur Zeit vielfach 1366x768. Da wird nicht zwischen TV und anderem Betrieb unterschieden.

    Aber wie gesagt, selbst diese Auflösung ist schon zu hoch, wenn es sich um einen 32" LCD-TV handelt und man zwei Meter oder mehr entfernt sitzt.
    Von 1920x1080 brauchen wir da, glaube ich, überhaupt nicht erst zu reden.

    Gruß
     
  9. mac-lite

    mac-lite Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    27.04.2006
    Hallo BirdOfPrey,

    die Display-Auflösungen unterscheiden sich sehr wohl in Videoformat und Computerformat.

    Ich habe jetzt bei einem Philips 32PF9830 folgendes gefunden:

    * Unterstützte Display-Auflösung:
    o Computerformate : 640 x 480, 60 Hz, 800 x 600, 60 Hz, 1024 x 768, 60 Hz
    o Videoformate : 640 x 480i - 1 Fh, 640 x 480p - 2 Fh, 720 x 576i - 1 Fh, 720 x 576p - 2 Fh, 1280 x 720p - 3 Fh, 1920 x 1080i - 2 Fh

    Ich hätte gern eine etwas höhere Auflösung, beispielsweise die eines 20"-ACD, um auch mal bei einem Betrachtungsabstand von nur 1 m oder weniger, eine vernünftige Auflösung zum Arbeiten zu haben.
    Bei Frontrow ist die Auflösung eher nebensächlich, das machte auch bei 1280x720 schon einen guten Eindruck im Expert-Markt.
     
  10. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    Registriert seit:
    14.06.2005
    Nein, tun sie nicht!
    Das, was Du da meinst, sind die unterstützten Auflösungen.
    Die nativer Auflösung eines TFTs ist aber immer nur eine ganz bestimmte. Und auch nur wenn man genau diese Auflösung benutzt, hat man ein wirklich scharfes Bild. Das Problem, sehr viele TVs unterstützen die native Auflösung einfach nicht. Es gibt aber welche, die das tun.

    Und macht es überhaupt Sinn, eine Auflösung zu haben, die man nur aus einem Meter Entfernung vernünftig betrachten kann? So nah sitzt kein Mensch an einem 32" TFT. Da kann man dann nicht mehr vernünftig arbeiten. Zumal man den Sessel im Wohnzimmer ja auch nicht mal eben so dicht ran rücken kann.

    Arbeits- und Wohnzimmertauglich lässt sich nur sehr schwer vereinbaren.

    Der Philips ist aber anscheinend noch beschissener als "Monitor" zu gebrauchen als mein Toshiba hier. Der Philips scheint ja noch nicht einmal eine 16:9 Auflösung zu unterstützen. Das ist ganz schlecht.

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - TFT Fernseher DVI Forum Datum
Monitor > 30 Zoll Peripherie 14.05.2015
TFT-Monitor für Macbook Pro Peripherie 21.08.2012
Suche günstigen Monitor mit DisplayPort Peripherie 08.06.2012
LCD Fernseher statt großem TFT Display? Peripherie 27.05.2007

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche