Textverarbeitung mit Vollbild

Diskutiere mit über: Textverarbeitung mit Vollbild im Mac OS 8.x, 9.x Forum

  1. mj

    mj Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.460
    Zustimmungen:
    317
    Registriert seit:
    19.11.2002
    Für OS X gibt es ja Ulysses welches bisher als einzige mir bekannte Anwendung einen Vollbild-Modus zum arbeiten anbietet, sprich man ist als Schreiber allein mit einem schwarzen Bildschirm und gelben Cursor - keine Menüleisten, kein Dock, nichts was einen ablenken könnte.
    Gibt es etwas ähnliches auch für OS 9? Ich hätte gerne dass wirklich möglichst alles außer dem Arbeitsblatt und dem Cursor ausgeblendet wird.

    Ich habe diesen Beitrag übrigens mit Absicht hier im Classic Forum erstellt, im Office-Forum hab ich mittlerweile aufgegeben zu fragen - entweder man bekommt überhaupt keine Antwort oder nur "benutz doch LaTeX" Antworten und darauf kann ich gern verzichten.
     
  2. AndreasE

    AndreasE MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.652
    Zustimmungen:
    143
    Registriert seit:
    21.01.2004
    Mir fällt da in M$ Word for Mac 98 die Funktion "Ganzer Bildschirm" ein. Wenn ich mich richtig entsinne, bist du da ziemlich allein mit deinem Text, außer einer Schaltfläche, um den ganzen Bildschirm zu beenden.

    In Simpletext würde auch nur die schmale Menüleiste stören.
     
  3. mj

    mj Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.460
    Zustimmungen:
    317
    Registriert seit:
    19.11.2002
    Hm... die Funktion gibt's bei 2001 auch, hab's mir grade angeschaut aber ist nicht wirklich was ich meine. Wenn ich Vollbild aktiviere dann verschwinden lediglich die Menüleisten von Word sowie die Lineale am Fenster. Das Hintergrundbild von OS 9 bleibt noch, auch die Menüleiste oben bleibt genauso wie die Kontrolleiste unten. Ich suche eher etwas in der Richtung wie im Screenshot unten zu sehen ist. Denn das ist dann wirklich alles was man bei Ulysses im Vollbildmodus sieht.

    Aber danke für die Antwort, der sog. "Ganzer Bildschirm" Modus von Word ist schon mal besser als nichts, vielleicht findet sich ja doch noch eine entsprechende Anwendung. Braucht keine Formatierungen, etc. zu können, das mache ich sowieso alles erst im Nachhinein mit Mellel.
     

    Anhänge:

  4. mann-aus-wurst

    mann-aus-wurst MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.183
    Zustimmungen:
    252
    Registriert seit:
    13.12.2004
    Wer weiß was? Das www zumindest nicht...
     
  5. chrischiwitt

    chrischiwitt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    Registriert seit:
    24.11.2005
    Als altes PageMaker-Kind ( da mach ich alles drin) arbeite ich wenig mit WORD, aber ich meine mich erinnern zu können, daß man bei MS vieles Einstellen kann.

    Sämtliche Funktionsleisten lassen sich anpassen und auch deaktivieren, bis wirklich nur die Menüleiste des Systems und halt der Cursor bleiben. Ob das sinnvoll ist, muß jeder für sich entscheiden.

    Aber Du möchstest einen reinen Editor haben, wenn ich Dich recht verstehe?
    Nur Text runterhacken, speichern, dann in anderes Programm importieren?

    Hm........... da sollte es doch was geben.
     
  6. Texas_Ranger

    Texas_Ranger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.210
    Zustimmungen:
    68
    Registriert seit:
    11.11.2005
    VirtualPC mit DOS (beliebig alte Version) und MS Word 5.0 für MS DOS... das erfüllt ziemlich genau deine Wünsche!
    Du hast am unteren Bildrand eine zweizeilige Menüleiste und sonst nicht viel.
    Die Bedienung ist allerdings "etwas" gewöhnungsbedürftig... wer vermutet schon den Befehl für "Datei öffnen" im Menü "Übertragen"?
     

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche