Teufel Concept E (Magnum) an iMac G5 (Rev A)?

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von Flo87, 19.06.2005.

  1. Flo87

    Flo87 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.03.2005
    Hallo Leute,

    nachdem ich hier im Forum ein wenig nach 5.1 Systemen gesucht habe, wurde ich auf die Teufel Concept E bzw -Magnum aufmerksam, die ja sehr gut sein sollen (besonders von Preis/Leistungs-Verhältnis).
    Leider konnte eine Frage nicht final geklärt werden: Läuft dieses Set "einfach so" (also ohne zusätzliche Sachen wie Kabel/Boxen etc) an einem iMac G5 (Sept2004)? Oder brauche ich noch irgendwas?
    Ich möchte damit Musik hören (iTunes) und DVD schauen (am liebsten mit 5.1 mit dem DVD-Player der bei Mac OS X schon dabei ist).
    Hat das einer von euch so in Anwendung?

    Gruß und Danke, Flo
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.06.2005
  2. Faser

    Faser MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.08.2003
    Da es keine Aktiv-Boxen sind, wirst du um einen Verstärker / Receiver nicht herum kommen. Diesen kannst du dann über ein mini-optisches Kabel mit dem iMac verbinden (der Headset-Ausgang bietet 5.1-Sourround-Sound).

    Habe es selber noch nicht probiert, werde es aber bald ähnlich machen.
     
  3. LetsMac

    LetsMac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.05.2005
    hallo,
    ich hab das ding auch!
    also das ist eine endstufe, das heißt, dass es 6 kleine verstärker hat!
    man braucht nichts dazu, außer ein y-kabel klinke auf chinch!
    nimm das kleine conept e für 99 euro zuschlagen, das ist so ein super angebot.
    der sound haut dich weg!
    grüße
     
  4. Flo87

    Flo87 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.03.2005
    Sehe ich das richtig, wenn ich so ein 3.5mm klinke auf chinch (roter und weißer stecker) habe, dann kann das Concept E aus einem Stereo-Signal nen Pseudosurround machen, sprich es gehen auch alle 5 Boxen + Subwoofer?

    Um richtigen Surround-Sound zu bekommen hab ich bis jetzt zwei möglichkeiten gefunden: Entweder ein "mini-Toslink auf Toslink"-Kabel und dann an das Creative DDTS-100 oder über ein Sonica Theater direkt an USB. Wobei bei letzterem noch nicht sicher ist, ob das unter Tiger ordentlich funktioniert. Erstere Lösung ist zwar teurer, aber stabiler, da kein extra Treiber notwendig, sehe ich das richtig?

    Gruß, Flo
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.06.2005
  5. Bad Boy Bill

    Bad Boy Bill MacUser Mitglied

    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    16.03.2005
    @ LetsMac

    würde gern mir auch so eine "Teufel Concept E" anlage an meine mini hängen und so wie ich gesehen habe hab ich auch den gleichen mac wie du und da hab ich gleich eine frage an dich.

    Wieviel y-kabel muß ich noch dazubestellen das die anlage am mini läuft? So wie ich verstanden habe braucht man nur eins oder irre ich mich da?
    Ist der sound wirklich so super?

    mfg Bad Boy Bill
     
  6. David Brent

    David Brent MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    24
    Registriert seit:
    24.11.2004
    Natürlich kannst du es dort betreiben, wenn du mit einem y- Kabel vom Ausgang am Mini zum Front Eingang am Concept E gehst. Dann hast du aber keinen 5.1 Sound, das Stereo Signal wird lediglich vom Concept E auf alle Boxen verteilt.
    Ich benutze zusätzlich einen externen Decoder von Creative, damit hat man zwar immer noch nur Stereo, das Signal word aber mit dts:Neo oder Prologic meiner Ansicht nach besser verteilt, da Hintergrundeffekte dazugemixt werden. Das heißt, dass der Decoder aus dem Stereo Signal zB bei Filmen den Sprecher herausfiltert, auf den Center legt, und Hintergrundgeräusche wie Vogelgezwitscher auf die Surround Boxen legt. Bei Musik kann man auch ganz einfach auf Stereo umstellen.
    Außerdem kann man dann noch andere Hardware wie einen DVD Player dranschließen.
     

Diese Seite empfehlen