Terminal -> AirPort deaktivieren?

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von agav, 25.10.2004.

  1. agav

    agav Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    06.12.2003
    Hallo!

    Ich habe mir ein Script gebastelt, das AirPort deaktivieren und wieder anschalten soll. Hintergrund ist, dass das Funknetzwerk bei uns in der Uni ständig überlastet ist und mir oft keine IP-Adresse zuteilt - über das Menüleistendingens von AirPort schalte gehe ich dann einmal auf "AirPort" deaktivieren, danach mache ich es auf gleichem Wege wieder an. Funktioniert immer, halt nach einigen Versuchen, da Mac OS X ja bei neuer Verbindung auch einen neuen DHCP-Lease braucht.

    Lange Rede, kurze Frage: Geht das auch über das Terminal? Sonst ist mein Script ja witzlos... Oder gibt es gar einen Unix-Befehl, der dafür sorgt, dass mein Rechner sich ein neues Lease holt, also erzwungenermaßen? Das wäre ja noch genialer. Müsste ja eigentlich, oder?

    Bislang mache ich das ganze noch mit "sudo ifconfig en1 down; sudo ifconfig en1 up", was ja leider jedes Mal eine Kennworteingabe erfordert...

    Vielen Dank für jegliche Hinweise im Vorraus!
     
  2. Kruemel_ddorf

    Kruemel_ddorf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    17.02.2004
    mittels osascript kannst du im Terminal Apfelscripte starten / rennen lassen


    mfg
    kruemel
     
  3. Magicq99

    Magicq99 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    273
    MacUser seit:
    18.05.2003
    In den System Einstellungen geht das auch. Unter "Netzwerk" wählst Du die Airport Verbindung, gehst dann auf den TCP/IP Reiter und klickst dort den Button "DHCP Lease erneuern" oder so ähnlich.

    Wenn ich Dich richtig verstanden habe ist es doch das was Du suchst, ein Skript brauchst Du in diesem Fall wohl nicht. Du willst doch nur eine neue IP anfordern, oder?
     
  4. agav

    agav Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    06.12.2003
    @ magicq99
    die bedingung ist, dass es über das terminal funktioniert, denn es soll in einem script funktionieren. das ganze läuft automatisch ab. ich will mir das klicken ja gerade sparen...

    @kruemel_ddorf
    das ding habe ich auch schon entdeckt, kann allerdings herzlich wenig mit applescript anfangen, stehe damit etwas auf dem kriegsfuß... hast du einen tip, wie ich das erreichen kann (lease erneuern, alternativ airport aus und wieder an?)

    danke euch so weit schonmal!
     
  5. Kruemel_ddorf

    Kruemel_ddorf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    17.02.2004
    Du schriebest, das du schon ein Scripts haettest ... welches du "nur" noch ausführen willst ....

    Ich habe keinen blassen Schimmer von Applescript ..... im terminal würde ich das mittels ifconfig up and down machen ...schliesslich bin ich Root und darf das ;)


    gruss
    Kruemel
     
  6. agav

    agav Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    06.12.2003
    ich bin nie als root angemeldet.

    der springende punkt ist doch: ifconfig en1 up/down erfordert administrative rechte, nötig wird also mindestens ein sudo ifconfig en1 up/down. wenn ich aber will, dass mein rechner das script im hintergrund laufen lässt (es erneuert solange, bis der überlastete router ihm ne addi gegeben hat.), sollte es keine passwortabfragen geben. wenn ich also auch als normaler user über die gui das lease erneuern kann, dann muss es doch auch ohne adminrechte über das terminal gehen, oder?

    vielleicht kann ich meine /etc/sudoers so anpassen, dass ich für meine benutzer nur das kommando ipconfig / ifconfig ohne passworteingabe ermögliche?
     
  7. Kruemel_ddorf

    Kruemel_ddorf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    17.02.2004
    ich vermute, das innerhalb der gui andere rechte gelten als auf dem CLI.

    die sudoers liegt in /private/etc !

    mfg
    Kruemel
     
  8. weinford

    weinford MacUser Mitglied

    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.01.2004
    Starte doch einfach das Skript mit sudo, dann hat ifconfig auch die richtigen Rechte.
     
  9. agav

    agav Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    06.12.2003
    jo, da hast du recht... allerdings liegt ein link zu dieser datei in /etc/... ;-)

    bin noch von linux gewöhnt, dass das so ist...
    hmm, hat sonst noch jemand eine ahnung, ob ich dem user diese rechte zusprechen MUSS in der cli?
     
  10. agav

    agav Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    06.12.2003
    oh, da haben wir wohl gleichzeitig geschrieben... da das script aber automatisch beim starten mit geladen werden soll, komme ich so leider auch nicht drumherum, die passwortabfrage lieber nicht haben zu wollen. aber... trotzdem keine schlechte idee, ich denke der einfachheit halber editiere ich einfach meine sudoers so, dass mein benutzer ipconfig ausführen kann... dann muss ich euch hier nicht mit meinen pingeligkeiten stören ;-)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen