Teile der iphoto-Bibliothek sind verschwunden

Diskutiere mit über: Teile der iphoto-Bibliothek sind verschwunden im Mac OS X Apps Forum

  1. DerPicknicker

    DerPicknicker Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    29
    Registriert seit:
    04.08.2006
    Hallo zusammen,

    als ich heute morgen iphoto öffnete, um kurz ein paar Bilder auf CD zu brennen, waren sämtliche Bilder seit ca. Juni letzten Jahres weg.
    Dies betrifft in der Tat nur die Bilder. Alben und Schlüsselwörter, die ich seit dem erstellt hatte, sind noch alle vorhanden, wenn auch die Alben leer sind, da es ja die dazugehörigen Bilder nicht mehr gibt.
    Auch sind die Bilder auf der Festplatte noch da.

    Weiß jemand Rat? Wie immer: Gestern war noch alles da und ich habe seitdem nichts gemacht, was das Verhalten hervorrufen könnte.
     
  2. DerPicknicker

    DerPicknicker Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    29
    Registriert seit:
    04.08.2006
    Keiner eine Idee?

    Keiner eine Idee?

    Auch der Rebuild der Datenbank (Apfel und ALT beim Start) hat nichts gebracht. Ich werde mich wohl damit abfinden müssen, dass ich alles nochmal neu importieren muss; was natürlich äußerst nervend.

    Vielleicht sollte ich daraus lernen und mich nach anderen Verwaltungsprogrammen für Bilder umschauen (Lightroom iview etc.)

    Wenn noch jemand eine Idee hat, wäre ich sehr dankbar für ein paar Zeilen hier; ansonsten helfen momentan auch Mitleidsbekundungen und Zeilen wie "Habe ich auch mal erlebt! Ich bin in Gedanken bei dir!" sehr ;-)

    Viele Grüße!
     
  3. Bom0815

    Bom0815 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    78
    Registriert seit:
    11.12.2006
    Immerhin sind die Bilder noch da ;-)

    Da Du es noch nichth geschrieben hast, frage ich nach: hast Du es denn schon mit den "üblichen Verdächtigen" probiert, also Zugriffsrechte reparieren und Preferences löschen nichts gebracht ?
     
  4. DerPicknicker

    DerPicknicker Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    29
    Registriert seit:
    04.08.2006
    Ich habe es mit dem ALT + Apfel probiert und Aufbau einer neuen DB; vorher habe ich erstmal den gesamten Ordner weggesichert (was bei 24 GB einen Tick dauert).
    Du meinst ich sollte die Rechte reparieren? Wo genau? Und wenn es das ist, warum zeigt er alle Bilder, die ich bis August letzten Jahres importiert habe an ... HALT ... im August habe ich meinen Mac gekauft ... alles was danach reinkam, hat er gekickt. Ich werde jetzt nochmal kurz zum Einkaufen schlendern und dann mal weiter investigativ suchen ;-)
     
  5. Bom0815

    Bom0815 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    78
    Registriert seit:
    11.12.2006
    Die "Zugriffsrechte" kannst Du ganz einfach reparieren:

    "Festplattendienstprogramm" öffnen, dann im linken Fenster die Platte markieren und rechts dann "Volume-Zugriffsrechte reparieren" auswählen.

    Ist natürlich keine Garantie, dass es hilft - aber bei manchen "Verschluckern" des Mac bringt es tatsächlich was. Vielleicht hast Du ja diesbezüglich Glück..:)
     
  6. Bom0815

    Bom0815 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    78
    Registriert seit:
    11.12.2006
    Wenn es nach der Rechtereparatur nicht klappen sollte, hast Du noch die Möglichkeit, die iPhoto-Preferences zu löschen.

    Du findest sie unter

    DeinBenutzername > Library > Preferences > "com.apple.iPhoto.plist" heißt das Teil.
     
  7. DerPicknicker

    DerPicknicker Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    29
    Registriert seit:
    04.08.2006
    Tja, das Rechtereparieren (Dienstprogramme - Festplatten-Dienstprogramm) für die externe Festplatte, auf der die Daten liegen, hat nichts gebracht. Auch das Löschen der Preference-Datei war erfolglos.

    Ich bin doch etwas sprachlos und sauer. Ich öffne iphoto und die Arbeit von ein paar Monaten (Sichtung und Verschlagwortung von 8000 von 13000 Bildern) ist dahin.

    Kann mir vielleicht noch einer einen Tipp geben, wie ich jetzt vorgehen kann. Auf den ersten Blick habe ich jetzt folgenden Zustand:

    - alle Bilder (knapp 5000), die ich bis zum 22.08. importiert habe, sind noch vorhanden und mit Schlagwörtern versehen

    - alle danach importierten Bilder sind nicht mehr in der Bibliothek

    - ich habe sehr viele Bilder in den letzten Tagen gescannt und in die Bibliothek importiert. Diese habe ich rückdatiert, so dass sie chronologisch sauber eingereiht sind.
    Ich kann also nicht einfach alle Bilder nach dem Datum oben importieren, da dann die alten Bilder fehlen. Auch gibt es Bilder, die ich zwischen die jetzt noch vorhandenen Bilder datiert habe.

    - Leider gibt es ja auch noch die Ordner modified und original. Ich kann ja nicht beide importieren, da es dann ja tausende von doppelten gibt.

    Aus meiner Sicht gibt es nur einen Weg: Ich erstelle eine neue Bibliothek und importiere alle Bilder aus dem Ordner original und fange wieder neu an.

    Ich sage kurz meinem Arbeitgeber Bescheid, dass ich meinen Jahresurlaub nehme, und die Freundin wird auch kein Problem haben, dass ich die nächsten Wochen keine Zeit habe.

    Wenn ich meinen Mac mini so sehe, bekomme ich Hassgefühle und in einer schwachen Sekunde, freue ich mich, dass er ein sehr handliches Format für das "aus dem Fenster schmeißen" hat.

    Oder ich verzichte auf iphoto und lege sie wie in alten Windows-Zeiten stumpf in Ordner im File-System ab.
     
  8. DerPicknicker

    DerPicknicker Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    29
    Registriert seit:
    04.08.2006
    Man kann ja nicht behaupten, dass ich gar keine Backups mache ... leider sind sie ein Tick älter (Anfang - Mitte Januar). Ich das alte Library6.iPhoto-File ersetzt und neu gestartet:

    Es sind jetzt alle Bilder bis Silvester da ... ist ja schonmal ein Anfanh. Leider sind sehr viele als verwaistes Thumbnail dargestellt und ich bau gerade die Bibliothek neu auf.

    Problem: Sämtliche Änderungen an den Bildern sowie alle neuen sind immer noch nicht in der Bibliothek. Diese nachzuziehen, dürfte ein echtes Problem sein. Viele Bilder sind eingescannt gewesen und stammen aus alten Zeiten, dementsprechend habe ich sie rückdatiert und sie liegen mal in Ordnern von 1976 etc. oder sie liegen mit den anderen digitalen in einem Ordner.

    Wie bekomme ich das sauber eingelesen? Kann ich nicht einmal die gesamten Bilder der Bibliothek neu importieren? Erkennt er die Bilder, die er schon in der Bibliothek hat?

    Das erinnert mich ein bisschen an eine OP am offenen Herzen ... habe aber wohl keine andere Wahl :-(
     
  9. OFJ

    OFJ MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.075
    Zustimmungen:
    537
    Registriert seit:
    15.10.2004
    Sag mal, kann es sein, dass Du die Photos gar nicht in den Ordner "iPhoto Library" kopiert hast, sondern nur einen Verweis angelegt hast und die Photos in dem ursprünglichen Verzeichnis belassen wurden?

    Wenn Du dann diese Ordnerstruktur umbenannt oder umorganisiert hast kommt natürlich alles durcheinander.
     
  10. DerPicknicker

    DerPicknicker Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    29
    Registriert seit:
    04.08.2006
    Nein, ich habe alle Bilder mit Bibliothek in einem Verzeichnis (USB-HDD) liegen. Habe auch die Ordner etc. nicht umbenannt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Teile iphoto Bibliothek Forum Datum
iPhoto erkennt keine Live Fotos Mac OS X Apps 27.11.2016
iPhoto unter 10.7 nach Fotos unter 10.11 Mac OS X Apps 25.11.2016
iPhoto library lässt sich nicht öffnen Mac OS X Apps 28.10.2016
Aus iMovie Teile von Clips exportieren Mac OS X Apps 20.02.2007
Wie teile ich mein Iphoto Archiv in 2 sep. Archive auf inkl. alter Alben-Strukturen ? Mac OS X Apps 09.12.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche