tausend Mal diskutierte Frage: S530Mac oder Orginal Mac Tastatur

Diskutiere mit über: tausend Mal diskutierte Frage: S530Mac oder Orginal Mac Tastatur im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. petertx36

    petertx36 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.133
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    17.05.2006
    Hallo Leute!
    Da ich jetzt meine erste Krise mit dem Mac überwunden habe möchte ich weitere Störfaktoren beseitigen.
    Mein Microsoft Wireless Comfort Keyboard soll auf die Reise gehen.-->eBay
    Beim schnellen tippen werden ständig Buchstaben vergessen.
    (Bei meiner Rechtschreibung ist es wohl egal, nur für meine Lebensgefährtin ist es eine Qual). Die Maustastenbefehle werden auch nicht immer übertragen außerdem gleicht die Qualität eines Werbegeschenkes. Habe schon alles versucht.
    Der Hauptgrund für die MS Tastatur war: schwarz/silber, Tastatur ist ergonomisch gewölbt, sehr viel Zusatz Tasten.
    Das ganze vor einer grauen Wand mit Birkemöbel.
    Jetzt habe ich mich mit dem weiß abgefunden, Hauptsache die Qualität steigt.


    Um nicht vom Regen in die Traufe zu kommen hier noch mal die bereits tausend Mal diskutierte Frage:
    „Logitech Cordless Desktop S 530 MAC“ oder die „Orginal Mac Tastatur“?


    Bei der Maus steht es für mich fest, auf jeden Fall Logitech. Es geht nur um die Tastatur.

    1. Gibt es Sachen die einer Logitech Cordless nicht schafft aber eine MAC USB Kabelgebundene kann?
    2. Qualitätsvergleich?
    3. Eventuell weitere Probleme mit der Logitech?


    Mit freundlichen Grüßen
    Peter
     
  2. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    Registriert seit:
    11.10.2005
    Die Apple-Keyboards sind ziemlich billig.
    Billige Schrauben, billige Platinen drin, nur einfache Plastik"noppen" als mechanischer Mechanismus, weshalb der Anschlag recht weich ist, und die Tasten durchaus ein wenig wackeln.

    Funktionieren aber soweit nicht schlecht, ich bin sehr zufrieden... ;)
     
  3. Erwin1.05b

    Erwin1.05b MacUser Mitglied

    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    28.02.2005
    Hallo,

    ich habe mich seiner Zeit für die Logitech-Kombi entschieden und bin sehr zufrieden. Schnulose Mobilität, top Unterstützung der Sondertasten, Lange Batterielebensdauer (seit 4 Monaten zeigt die Akkuanzeige voll an), flaches Design schont die Handgelenke und einer sehr angenehme Habtik rundet alles ab. Mein Fazit: Besser als das Original ;)

    Nils
     
  4. orgonaut

    orgonaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.240
    Zustimmungen:
    768
    Registriert seit:
    09.08.2004
    Apple Maus und Tastatur, dass ist das perfekte Team. (Vor allem wenn's, drahtlos sein soll.)

    (Wo bei für mich die neue Mighty Mouse im vergleich zur alten Apple Mouse Eintastenmaus nicht das Wasser reichen kann.)
     
  5. Hellcat

    Hellcat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.637
    Zustimmungen:
    84
    Registriert seit:
    19.01.2005
    Ich kenne Logitech nur vom Cordless Desktop Optical dass ich mir vor ein paar Jahren zuglegt habe. Ich vergleich zu Apple Tastatur schreibt es sich dort nicht gerade angenehm. Mag aber auch daran liegen dass die schon ein paar Jährchen (wenn auch nicht verwendet) auf dem Buckel hat. Ich schreib (und bleib) auf der Apple Tastatur. Ohne Probleme, super angenehm.

    Bis nicht diese Tastatur auf dem Markt ist, kommt mir keine Andere ins Haus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.07.2006
  6. Pingu

    Pingu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.894
    Zustimmungen:
    341
    Registriert seit:
    04.08.2003
    Apple ist billig von Mitsumi, wenn ich mich recht erinnere. Es ist im Grunde eine einfache Folientastatur.

    Vorteil: Wenn Leiterbahnen kaputt gegangen sind, kann man sie einfach mit Silber wieder reparieren, weil zum Beispiel Flüssigkeit reingelaufen ist auch wenn die Mitarbeiter dies bestreiten.

    Pingu
     
  7. eMac_man

    eMac_man MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32.956
    Zustimmungen:
    2.891
    Registriert seit:
    08.10.2003
    Hallo!
    Ich nutze nun schon seit längerer Zeit das Logitech-Set und muss aus persönlicher Sicht sagen, dass es mir mehr zusagt, als die Apple-Tastatur. Der Anschlag ist besser und die Handballenauflage ist auch als Plus-Punkt zu werten. Die Maus arbeitet präzise (und auch nur mit einer Batterie bzw einem Akku), liegt gut in der Hand und alle Tasten sind leicht zu erreichen.
    An die Lage der Sondertasten auf der Tastatur hat man sich nach sehr kurzer Zeit gewöhnt.
    Optisch passt das Set hier sehr gut zu meinem iMac G4.
    Die fehlenden USB-Ports stören mich nicht wirklich, da ich am Mac selber einen aktiven Hub habe (auch in weiss). So stimmt die ganze Optik, ich habe keine lästigen Kabel und es lässt sich wirklich gut mit dem Set arbeiten.
    Allerdings muss ich noch einmal erwähnen, das gerade bei Tastaturen und Mäusen die Eindrücke sehr subjektiv sind z.B. Tastenanschlag).
    Gruss
    der eMac_man
     
  8. mat3000

    mat3000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    20.11.2004
    schade dass das Logitech Combo nicht rein über Bluetooth funktioniert
    und deshalb ein USB Adapter notwendig ist.
    Und da der MBP eh nur 2 USB Anschlüsse hat ...
     
  9. eMac_man

    eMac_man MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32.956
    Zustimmungen:
    2.891
    Registriert seit:
    08.10.2003
    Nun, ich nehme an, Du möchtest ja das Set eh nicht mit Dir mitschleppen. Was spricht also gegen einen zusätzlichen Hub auf (oder unter) dem Schreibtisch? Ich habe hier mehr als nur zwei USB-Geräte und da würde die internen USB-Hubs vom Mac eh nicht reichen.
    der eMac_man
     
  10. Haschbar

    Haschbar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    15.08.2003
    Ich hab mir gerade als Ersatz für die Apple BT Tastatur das Logitech Set gegönnt.
    Ich benutze zwar nur die Logitech Tastatur, da ich schon lange eine MX1000 Maus im Einsatz habe.
    Die Tastatur ist super! Das Schreibgefühl ist besser, als bei der Apple, sie ist deutlich flacher und die Tasten fühlen sich beim Tippen etwas besser als. Vermutlich weil sie eben deutlich flacher sind.
    Die Zusatztasten sind nicht wirklich notwendig, aber zumindest ist es sehr angenehm, dass ich weiterhin die Lautstärkeregelung in Reichweite habe.
    Was toll ist, ist die große ENTF Taste, denn die nutzt man ja doch häufiger mal.
    Auch die F-Tasten Gruppierung macht Sinn. Lediglich nervt mich die Akkuanzeige unter F1, denn die Taste hatte ich mir eigentlich, wie F2 auch, für Bildschirmfotoaktionen belegt. Und bislang war ich zu Faul mich damit auseinanderzusetzen :)

    Was auch sehr praktisch ist, dass die Tastatur für den Mac eine reine USB Tastatur ist. Das bedeutet vor Allem, dass ich die Kiste auch mal vor Mac OS bearbeiten kann. Parameter Ram löschen, oder einfach mal ne andere Boot Partition auswählen - Hat bei mit der BT Tast nie gut geklappt... PRAM kill hat nur einmal geklappt ;-)

    Für ein Notebook ist es zu viel Spielkram mit USB Dongle, Dockingstation, aber für einen Desktop gibt`s, meiner Ansicht nach, nichts Besseres ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - tausend diskutierte Frage Forum Datum
mal schnell ne frage zum macbook und macbook pro Mac Einsteiger und Umsteiger 30.08.2016
Frage zu BTO und nötiger Leistung Mac Einsteiger und Umsteiger 28.08.2016
Bootcamp + Windows Frage Mac Einsteiger und Umsteiger 10.05.2016
oft diskutierte Frage: Lüfteraktivität und Temp. beim PB 12'' 1.33 GHz Mac Einsteiger und Umsteiger 20.07.2004
Ca Tausend Fragen zum Mac Mac Einsteiger und Umsteiger 05.05.2004

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche