Tape richtig aufnehmen.

Diskutiere mit über: Tape richtig aufnehmen. im Digital Audio Forum

  1. badamfh

    badamfh Thread Starter Gast

    Hallo,

    da ich in meinem Auto keinen CD-Player habe und mir diese Kasettenadapter ein bisschen nerven würde ich mir gerne eine Kassette aufnehmen.
    Die Musik kommt von meinem iBook und geht über den Audioausgang zum verstärker (TEAC RC-1D). Dort habe ich den Kassettenrecorder (Nakamichi 480) an den Pre-Out anschluss angeschlossen (Cinch).

    Das Problem ist jetzt, dass die Lieder entweder viel zu leise auf der Kassette landen (das is sehr doof, 1. rauscht es wenn man es normallaut hören will und 2. erschrickt man sehr leicht wenn beim Autofahren auf einmal der Verkehrsfunk angeht :D ).
    Jetzt habe ich ja diverse möglichkeiten die Lautstärke anzupassen (bei der Aufnahme), am iBook, am Verstärker (wobei ich meine Boxen immer "abschrauben" muss weil es sonst zu laut währe) und am Kassettenrekorder selber. Wo mache ich das am besten lauter, damit es nicht so rauscht? Oder ist der "Pre-Out" anschluss einfach so leise bzw sollte man da einen anderen verwenden?

    Danke schonmal
     
  2. DarkMoonWolf

    DarkMoonWolf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    18.05.2006
    hast du mal über ne Adapterkassette nachgedacht :) ?
    Ich kenn sogra mp3-Player die die ooptik haben und dann einfach statt aufn audio-Chich oderso auf den kopf deines Autoradios die signale dudeln, gibts sowas nich auch fürn ipod ? ist doch vor allem auch nicht so aufwändig wie ständig neue kassetten aufnehmen :)
     
  3. badamfh

    badamfh Thread Starter Gast

    Hi,
    ja also ich habe so einen, aber mir ist es lieber ich hab ein paar gute kassetten im auto als immer meinen mp3 player mitzuschleppen, zumal der ja nur eine begrenzte akkulaufzeit hat.
    ausserdem funktioniert die adapterkassette nicht immer, dh sie wechselt von einer seite auf die andere und am schluss wird sie dann wieder ausgespuckt. nach ein paar mal probieren geht das dann aber ich habe nicht immer die zeit das zu machen.
     
  4. Istari 3of5

    Istari 3of5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.519
    Zustimmungen:
    683
    Registriert seit:
    05.01.2005
    Wenn ich mich richtig erinnere (ach ist das lang her! ;)), ist dafür die Aussteuerung am Tapedeck gedacht. An dem Regler steuerst Du die Lautstärke der Aufnahme. Hier solltest Du auch sehen, wann die Aufnahme zu laut wird und übersteuert. Ich tippe mal, daß an dem Tapedeck ein Farbbalken ist, der mit einem Ausschlag im roten Bereich anzeigt, wann eine Aufnahme übersteuert. Wobei der rote Bereich schonmal auftauchen darf, aber nicht ständig voll ausschlagen sollte.

    Üblicherweise sollte die Aussteuerung an Deinem Verstärker dagegen gar nichts oder so gut wie garnichts bringen. Das lauter drehen des Laptops dürfte wohl am ehesten zu den erwähnten Störgeräuschen und zu Rauschen führen.

    Um den richtigen Lautstärkepegel beim Aufnehmen zu finden hilft nur ein wenig zu experimentieren. Wenn die Aufnahme nachher immer noch verzerrt klingt oder zu sehr rauscht, solltest Du den Pegel am Tapedeck etwas runterdrehen. Wenn es noch zu leise ist etwas rauf drehen etc.
     
  5. applefreak

    applefreak MacUser Mitglied

    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    01.03.2005
    oder nen kleines mischpult dazwischen schalten...was aber wohl etwas überdimensioniert wäre....
     
  6. drumsandbeats

    drumsandbeats MacUser Mitglied

    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    02.01.2005
    An deinem Verstärker sollten normalerweise zwei Anschlüsse für ein Tapedeck sein. Einer für die Wiedergabe und einer für die Aufnahme. Wenn Du alles richtig mit Cinchkabeln verbunden hast, dann sollte einer Aufnahme nichts im Wege stehen.
    Deinen Verstärker musst Du übrigens auch richtig schalten, denn er soll ja wissen, welches Signal (von welchem Gerät) er an das Tapedeck schicken soll.

    Dann stellst du das iBook auf maximale Lautstärke, spielst die gewünschte Musik ab und stellst am Tapedeck auf Aufnahme/Pause. Jetzt sieht man bei den meisten Tapedecks die Pegel auf einer Anzeige ausschlagen. Den Pegel musst du dann am Tapedeck so einstellen, dass die Aufnahme nicht übersteuert. Wann das der Fall ist, ist von Cassette zu Cassette unterschiedlich. Einfache Fe-Cassetten nur bis 0 dB aussteuern, Chromdioxid- oder Metalcassetten vertragen mehr Pegel.
    Wenn Du mit dem Einpegeln fertig bist, kann es mit der Aufnahme losgehen.

    Der Lautstärkeknopf am Verstärker hat übrigens keinen Einfluß auf die Aufnahmelautstärke.

    Gruß,
    Sven
     
  7. badamfh

    badamfh Thread Starter Gast

    Hallo,

    ja als ich habs jetzt so gemacht, dass ich das Tapedeck direkt ans iBook angeschlossen habe und danach das tapedeck an den verstärker, damit ich auch musik hören kann.

    Lautstärke am tapedeck ist max, am iBook 1/2. Funktioniert super

    ciao
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Tape richtig aufnehmen Forum Datum
bass und kick richtig mischen Digital Audio 04.11.2010
Logic funktioniert nach der Installation von GarageBand nicht richtig Digital Audio 06.07.2008
Tape-Deck an MacBook über Cinch/Line-in Digital Audio 02.05.2008
ableton live 5 (richtig eingestellt?) Digital Audio 17.04.2008
Tape+MD zum iMac?? Digital Audio 27.06.2003

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche