T-Online mit DSL

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von Carsi, 04.08.2002.

  1. Carsi

    Carsi Thread Starter MacUser Mitglied

    177
    0
    29.07.2002
    Hallo Mac User,

    ich möchte mir in den nächsten Tagen einen Imac kaufen habe da aber noch ein Problem. Auf der Homepage von T-Online steht, das der DSL Treiber nich für OSX geeignet ist. Aber trotzdem lese ich immer wieder Bericht von Usern, die anscheinend DSL unter Mac OSX benutzen. Geht das doch? Oder kann man OSX und 9.2 parralel betreiben.

    Gruß Carsten
     
  2. macuser

    macuser Admin

    2.512
    Medien:
    4
    182
    15.06.2001
  3. newmedia

    newmedia MacUser Mitglied

    340
    0
    04.02.2002
    das Ganze ist ein Protokoll, was unabhängig von T-Online ist und heißt PPPoE und dieses ist bei MacOS X schon mit dabei...

    :)
     
  4. mikey

    mikey MacUser Mitglied

    4
    0
    29.07.2002
    TDSL und OSX

    Hallo,
    Unter defekter Link wurde entfernt
    ist der Einstieg mit Eintieg ins Netz mit OS X bebildert erklärt (hat mir auch geholfen), ist wiklich easy mit X. Nur, lass Dir dem PPP-Status in der Menueleiste anzeigen und zum verbinden nimm den Menuepunkt statt „InternetConnect“, der funzt immer.
    Hier im Forum habe ich auf die Schnelle leider nix FAQ-mäßiges zu solchem Thema gefunden, sorry, deshalb der link da rüber.
    Gruß
    Mikey
     
  5. Kaske

    Kaske MacUser Mitglied

    34
    1
    07.08.2002
    Nun ja für den Ethernet Anschluss benötigst du keinen Treiber. Willst du aber ein DSL-Modem mit USB Anschluß, dann kommt derzeit nur das DSL-Shuttle von Hermstedt in Frage, da bei dieser Lösung über USB sehr wohl ein Treiber benötigt wird.

    (siehe auch Bericht in aktueller Macwelt Ausgabe)


    Da du anscheinend den Mac und demzufolge auch noch kein DSL-Modem hast empfehle ich dir das Telekom (Siemens) DSL-Modem mit Ethernet-Anschluss. Ist sogar günstiger als die Hermstedt Lösung und Ethernet ist bei den Macs Standard ;)
     
  6. newmedia

    newmedia MacUser Mitglied

    340
    0
    04.02.2002
    Nimm keine USB-Lösung, das macht Betriebssystemabhängig. (HERMSTEDT hat ja schon die erste Fehlerbereinigung rausgeschickt). Ein externes Modem mit RJ45 (Ethernet)-Anschluß ist systemneutral, schnell und gut zu supporten.

    Alles andere ist für Nicht-Netzwerk-Geräte ausgelegt, keine Ahnung was HERMSTEDT für diesen Adapter als Zielgruppe sieht. Wohl User die auch faxen wollen... Man unterstützt ja nun 10 Jahre nach AVM auch das V.110-Protokoll.

    ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Online
  1. Arno24
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    603
    Arno24
    30.10.2014
  2. Stan Marsh
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.163
    Stan Marsh
    18.01.2012
  3. desta48
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    269
    furunkel
    03.01.2009
  4. efkaminze
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    379
    efkaminze
    23.12.2007
  5. SteveHH
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.239
    KonBon
    25.08.2006

Diese Seite empfehlen