T-COM/DSL6000+WLAN+Macbook=Fragen

Diskutiere mit über: T-COM/DSL6000+WLAN+Macbook=Fragen im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. tommess

    tommess Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.01.2007
    Hallo.
    Möchte mir ein Macbook zulegen. Mit dem will ich per W-LAN ins Netz.
    Momentan bin ich mit meinem PC über DSL6000 per Kabel der T-COM im Netz. So wie ich auf der Applesite gelesen habe ist AIRPORT-Extreme schon im Macbook integriert. Was brauche ich denn noch um drahtlos mit dem Macbook zu surfen?
    Habe ich dann auch die gleichen Download/Upload-Raten wie bei DSL6000? Habe keine Ahnung vom W-LAN+Macbook.
     
  2. amax2000

    amax2000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.08.2006
    wenn dein pc per Ethernet-Kabel ins Netz geht und Deine Telekom-Hardware kein WLAN kann, brauchst Du noch einen WLAN Router bzw. Access Point.
    An deinem Macbook ist alles dran, was Du zur WLAN Nutzung brauchst.
    Airport ist mal wieder nur ne andere Bezeichnung für WLAN , braauchst also keine m.E. nach keine überteuerte Apple-Hardware.
     
  3. MacMännchen

    MacMännchen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.877
    Zustimmungen:
    213
    Registriert seit:
    03.10.2006
    Bei WLAN 802.11b (11MBit/s) merkst du bei schlechtem Empfang Einbussen in der Bandbreite, bei 802.11g (54MBit/s) i.d.R. nicht.
    Verwende daher am besten "g". Alle modernen Router unterstützen das.
    Willkommen im Forum übrigens. :)
     
  4. tommess

    tommess Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.01.2007
    ja danke für den WillkommensGruss:)
    + danke für die schnellen Antworten

    also muss ich mir nur einen W-LAN-Router holen mit dem neustem "g"Standard(54Mbit/s), da mein jetziges Modem kein W-LAN kann. Den kann ich dann ja auch von jedem beliebigen Anbieter nehmen, oder? Gibts evtl.Erfahrungen welcher W-LAN-Router der beste ist in dem FAll?
     
  5. spice

    spice MacUser Mitglied

    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    18.03.2005
    Hallo,

    ich habe ein 12" Powerbook G4 und einen Speedport Router von der Telekom und einen Zyxel Router. Mit dem Zyxel-Router klappte die Verbindung an sich immer und war auch stabil, aber die Datenraten lag weit hinter dem des Speedport-Router zurück. Ich kann also den Zyxel-Router nur bedingt empfehlen.

    Weit verbreitet ist auch eine AVM Fritz Box. Da hört man auch viel gutes drüber, damit habe ich aber keine persönliche Erfahrung.

    Ansonsten würde ich Dir noch raten einen Router mit ADSL2+ Unterstützung zu kaufen, auch wenn Du das im Moment noch nicht benötigst. Nur der Zukunftssicherheit wegen.

    Viele Grüße...

    spice
     
  6. DaBoai

    DaBoai MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.11.2006
    Nach dem Kauf meines MacBooks musste ich unbedingt Wlan haben,
    da es einfach nur Praktisch ist, es sich überall bequem machen zu können.. ein Traum =)
    Hab mir dafür bloß ein Access Point von D-Link geholt,
    da der Router im Keller steht und die Verbindung zu schwach wäre.
    Vielleicht hättest du dieses Problem a auch, dann wäre das eine gute Lösung.
    Mit einem guten Access Point wirst du auch keine Einbußen haben und die volle 6000 Leitung nutzen können, denke ich.
     
  7. tommess

    tommess Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.01.2007
    @DaBoai

    Die DSL6000 Leitung per W-LAN mit dem Macbook voll zu nutzen ist genau das was ich will, wenns geht.
    Also wenn ich das richtig verstehe, hattest du vorher DSL ohne W-LAN mit einem DSL-Router der kein W-LAN kann und hast dir dann nur diesen AccesPoint gekauft?
    Und ein W-LANrouter kommt nicht an die Performance von AccessPoints ran, oderwie?
    ..leicht verwirrt:kopfkratz:
     
  8. spice

    spice MacUser Mitglied

    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    18.03.2005
    Also meines Wissens beinhaltet ein Router mit WLAN quasi einen AccessPoint.

    D.h. Du kannst ggf. optional eine zweiten AccesPoint in Dein Netzwerk hinzufügen, um eine bessere WLAN-Versorgung zu erzielen.

    Bei mir ist der WLAN Router in der selben Etage wie mein Arbeitszimmer, wo ich mein Powerbook nutze. Ich habe auch noch einen File-Server im lokalen Netz und erhalte Übertragungsraten von mehr als 1,8 MB/s. D.h. 6000er DSL kannst Du meiner Erfahrung nach voll auschöpfen (allerdings nur mit dem Speedport Router ;o) Mit dem Zyxel-Router kam ich nicht über 500 KB/s.
     
  9. Polarbaer

    Polarbaer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    18.03.2006
    Ich habe mir letzten August die noble Version von Apple gegönnt. An meinen Router habe ich den Airport Express angeschlossen und bin begeistert. Klar, die Dinger sind teuer (89 € Sonderangebot bei Amazon), aber dafür arbeitet dieser auch wunderbar mit allen Macs in unserem Haushalt zusammen.
    Mein Router ist zwar W-Lanfähig, aber leider kann man diesen, ein Gerät von Netgear, in Bezug auf die Reichweite vergessen.
    Ich bekam also nicht überall im Haus ein Netz und damit meine ich nicht den Gewölbekeller. Da ich sowieso bis ins Büro Kabel verlegt habe, schloss ich den Airport dann auch dort an. Das Büro ist ungefähr der zentralste Punkt im Haus, also auch optimal für die Reichweite im Haus.
    Naja, den großen Vorteil sehe ich halt in der kompatiblität des Geräts zu den Macs im Haushalt, die einfach Konfiguration und die Reichweite.
    Des Weiteren stecke ich den Airport einfach in die Steckdose und habe das Signal und wenn ich es nicht mehr haben will, kappe ich die Stromverbindung, einer ständigen (Ver)Strahlung ist damit auch vorgebeugt.
     
  10. tommess

    tommess Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.01.2007
    AccessPoint im Router gleich inclusive, achso! Der W-LanRouter wäre bei mir im Wohnzimmer, da wo wir uns am meisten aufhalten. Daher bräuchte ich keinen 2ten Accesspoint.
    Das hört sich doch gut an, das ich 6000erDSL voll ausschöpfen kann. Welchen SpeedPort Router würdest du mir empfehlen? Gibts da verschiedene, welcher der Ideale?
    danke nochmal für die Info`s
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - COM DSL6000+WLAN+Macbook=Fragen Forum Datum
T-Com Speedport 300IP nur Modem und IP-Telefonie Internet- und Netzwerk-Hardware 08.05.2012
Mein Internet fällt oft kurzzeitig aus-wie kann ich messen und der T-com nachweisen? Internet- und Netzwerk-Hardware 21.12.2009
T-Com Router + Time Capsule Internet- und Netzwerk-Hardware 27.07.2009
T-Com Speedport 500V zum W-LAN umrüsten?? Internet- und Netzwerk-Hardware 07.12.2007
T-Com Router Webinterface funktioniert nicht Internet- und Netzwerk-Hardware 02.08.2007

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche