System stürzt völlig ab wenn Platte voll ist

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von Dethix, 24.06.2006.

  1. Dethix

    Dethix Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.09.2005
    Mahlzeit!

    Ich muss meinem Frust jetzt einfach erstmal hier luft machen und hoffe einfach mal auf euer Mitleid ;)

    Eben ist zum wiederholten male mein komplettes System hängen geblieben. ich war gerade dabei einen Text zu verfassen bis dann die Meldung "Platte ist voll" erschien, mit einer auswahlbox welche programme ich denn schließen möchte. Allerdings hat das schließen des ersten Programmes nichts gebracht und weitere gingen leider nicht da dann auch schon das ganze system hing und nur durch ein komplettes ausschalten und wieder starten meines macbooks zum leben erweckt werden konnte.
    Natürlich ist mein Text jetzt futsch (zumindest das was ich nach dem letzten speichern geschrieben habe).

    Da frag ich mich als ehemaliger Windowsuser natürlich "wie kann sowas passieren?". Mit Windows ist mir das nie passiert (trotz voller platte). So langsam weicht die anfängliche euphorie über macosx und mir begegnen zunehmend mehr schwachstellen. Find ich recht seltsam wo doch alle das system so hoch loben. oder liegt es einfach nur an mir? :D (natürlich denn wieso ist auch meine Platte voll. könnte ja was löschen ;) )

    Habt ihr tipps für mich was ich bei einem solchen vorfall tun kann bzw. ob man das verhalten von macosx bei überfüllter systemplatte verändern oder optimieren kann?

    danke für die aufmerksamkeit und schönes wochenende noch

    Dethix *der sich jetzt dran setzt den verlorenen Text zu schreiben*
     
  2. Tristan85

    Tristan85 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.06.2005
    Festplatten kosten doch heute wirklicht nicht mehr die Welt... verstehe das Problem nicht recht zu mal Windows auch ernsthafte Probleme macht wenn kein Plattenspeicher mehr frei ist...
     
  3. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.807
    Zustimmungen:
    3.633
    MacUser seit:
    23.11.2004
    os x verwaltet nun mal die swapfiles dynamisch, d.h. wenn du deine platte zumüllst und nicht aufräumst kriegst du halt irgendwann ein problem...
    das wird auf windows genau so sein...
    (aber wahrscheinlich hattest du auf deiner windows system partition platz gelassen und nur deine windows daten partition alles zugemüllt)

    ich frage mich allerdings warum man jeden müll auf der platte behalten muss ;)
     
  4. Dethix

    Dethix Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.09.2005
    Also ich glaube kaum das die Lösung diesen Problemes darin besteht einfach eine größere Festplatte einzubauen. Es geht mir hier nicht darum das meine Platte voll ist sondern darum wie sich Macosx verhält wenn dies geschieht.

    zumal notebook platten größer 80GB durchaus einiges Kosten.
     
  5. Spike

    Spike MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.504
    Zustimmungen:
    142
    MacUser seit:
    16.09.2003
    Das System benötigt Platz auf der Platte für Daten die nicht
    in den RAM passen.
    Wenn die HDD randvoll ist, läuft es halt nicht mehr vernünftig.
    Schaffe Platz auf der Platte und Dein Rechner sollte wieder laufen.

    Ich achte drauf ca. 10% Plattenkapazität frei zu halten und hatte
    bisher nie ein Problem. :)
     
  6. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.807
    Zustimmungen:
    3.633
    MacUser seit:
    23.11.2004
    so verhält sich jedes system mit virtuellen speicher, wenn da kein platz mehr...
    ob nun windows, unix/linux usw...
     
  7. OFJ

    OFJ MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.075
    Zustimmungen:
    537
    MacUser seit:
    15.10.2004
    So sieht es aus! 80 GB sind schon ne Menge, da wird doch was zum auslagern dabei sein.
     
  8. Dethix

    Dethix Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.09.2005
    klar erscheint bei windows auch eine entsprechende meldung/warnung. allerdings war es dort bisher immer noch möglich daten zu löschen bzw. meine arbeit zu beenden und mich dann dem platzproblem widmen zu können ohne das das system unbedienbar wird und nur durch einen reset zu neuem leben verholfen werden kann.

    @oneOeight
    Es gibt auch Daten die man nicht als Müll bezeichnen kann und die einem die Platte füllen ;)
     
  9. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.807
    Zustimmungen:
    3.633
    MacUser seit:
    23.11.2004
    wenn die kein müll sind, dann sichert man die normalerweise auch von der platte ;)
     
  10. Mortiis

    Mortiis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.144
    Zustimmungen:
    75
    MacUser seit:
    20.02.2004
    Ave,

    Es wird immer was vom System als Speicher-Puffer auf der Platte verwendet, wie viel dies am Ende ist, hängt vom Programm und vom eigenen Arbeitsspeicher ab. Wenn man dem System eben diesen Speicherpuffer bis zum "get no" durch zumüllen wegnimmt, legt man fast jedes System flach. Wie schon angesprochen, hat Windows da mehr Probleme als in dem Fall MacOS X, man kann es natürlich wie Du wahrscheinlich übertreiben, dann will auch dieses System nicht mehr.
    Einfach Speicher entrümpeln und extern sichern und immer darauf achten, nicht bis unter 1 GB die Platte vollspeichern.
    Frag mich sowieso, was alles so wichtig ist, dass man die Platte so vollspeichern muß.

    Mortiis
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - System stürzt völlig
  1. Atalantia
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    71
  2. fons
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    119
  3. THEIN
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    192
  4. BrainShake
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.259
  5. squeezy
    Antworten:
    44
    Aufrufe:
    1.192

Diese Seite empfehlen