System-Backup vor Tiger-Installation

Diskutiere mit über: System-Backup vor Tiger-Installation im Mac OS X Forum

  1. Robbat

    Robbat Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.09.2004
    Hallo Ihr,
    Ich war letztens so frei und hab mir den Tiger bestellt. Ich kanns schon irgendwie gar nicht mehr erwarten und bereite schon alles für die Installation vor. Ich habe mich entschlossen, dass ich ein konplettes System-Backup machen will und anschließend den Tiger komplett neu installiere, damit ich auch ein frisches System hab (da kommt das Windows-Denken durch, ich weiß, aber ich fühl mich so wohler!)

    Allerdings weiß ich nicht genau was für ein Programm für das Backup nehmen soll. Es sollte relativ selbstständig handeln und vielleicht sogar auf Deutsch sein (ist aber nicht so wichtig). Ich hab hier ne 200 GB externe Festplatte die sich doch sehr als Aufenthaltsort eignen würde (allerdings im MS-DOS Format, weil ein Win-Rechner sie mitbenutzt, aber das stellt kein Problem dar, oder??).

    Ich möchte nach der Tiger-Installation den Backup-Ordner (so stell ich mir das vor) öffnen und jedes Programm und jeden Ordner, den ich weiterhin benutzen möchte rausziehen können und es dann wie gewohnt benutzen... Geht das so einfach wie ich mir das wünsche? Die einzelnen Einstellungen der Programme müssen nicht beibehalten werden, aber die sollen halt ganz normal funktionieren...

    Wär echt hammer, wenn ihr eine weniger komplizierte Anleitung zu meiner Frage hättet *g*
    Robbat
     
  2. DoppelProtz!

    DoppelProtz! MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.10.2004
  3. Robbat

    Robbat Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.09.2004
    Danke, aber eine Freeware käme mir sehr entgegen! Da ein komplettes Backup der Programme wahrscheinlich erstmal einmalig sein wird, möchte ich dafür kein Geld ausgeben!
     
  4. Machs mit dem Festplatten-Dienstprogramm.
     
  5. Robbat

    Robbat Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.09.2004
    Meinst du damit ein Image erstellen und dann einfach den kompletten Inhalt der Festplatte dahinein kopieren, oder gibt es da eine einfachere Methode!?
     
  6. Ja, oder eine Festplatte komplett auf eine andere kopieren.
     
  7. Artaxx

    Artaxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.087
    Zustimmungen:
    174
    Registriert seit:
    25.03.2004
    Also ich kann die Methode mit dem Neuaufsetzen überhaupt nicht empfehlen, es sei denn man will alle Programme neu installieren.

    Ich habe das bei meinem Umstieg vom 800er aufs 1200er iBook gemacht und ich muss sagen es war die Hölle und vor allem kann ich mir nicht vorstellen, dass das sauberer ist als ein Update oder "Archivieren und aktualisieren".

    Ich würde zum sichern (was ich 100% auch machen werde) Carbon Copy Cloner empfehlen. So hat man auch gleichzeitg ein zweites System von dem man booten kann (falls Tiger doch schwerwiegende Bugs haben sollte). Die Idee mit dem Festplatten Dienstprogramm ist ja ganz nett, aber man sollte folgendes nicht vergessen: Das DMG das dort erstellt wird braucht genauso viel Speicherplatz wie die Kapazität der Festplatte die gesichert werden soll. Meiner Meinung nach etwas Platzverschwendung (bei mir etwa 10 GB).

    Gruß
    Artaxx
     
  8. Robbat

    Robbat Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.09.2004
    Hört sich vernünftig an mit der ganzen Festplatte... wie genau macht man das?

    @Artaxx: Mhh, also Platzmangel habe ich nicht, und CCC habe ich, hab ich aber noch nicht ganz kapiert... Er sagt mir immer das es außer meinem Startvolume kein anderes gemoutetes Volume gibt...
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.2005
  9. volksmac

    volksmac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.147
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    04.05.2004
    CCC ist genau das richtige.
    du kannst damit selektiv klonen, also nur die apps oder nur die usr, etc.
    aber am besten die ganze pladde klonen und am besten als deaktiviertes system,
    also mit einen mac der zielvolume und backupvolume als externe HD behandelt - ergo FW Targetmodusstart. Das ist am verträglichsten und sichersten für Unix derivate klonen.

    ccc gibts bei versiontracker carboncopycloner auch genannt
     
  10. eintausendstel

    eintausendstel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.507
    Zustimmungen:
    31
    Registriert seit:
    22.11.2001
    wie sit das denn ? wird denn tiger die .plist von panther anstandslos erkennen?

    ich hab mein backup per hand auf 'ner anderen partition, kann ich die nach neuinstallation einfach in tiger "reinkopieren"?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche