Switcher sucht das perfekte Notebook

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von MBStud, 06.12.2003.

  1. MBStud

    MBStud Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.12.2003
    Hallo,

    ich möchte gern ein Notebook kaufen. Als Windows-User dachte ich, dass ich nach Einführung der Centrino Technologie ein geeignetes Notebook für mich in der Windows-Welt finden würde. Leider sind dort immer Dinge, die mich sehr störten, keines passte auf meine Bedürfnisse. Meistens war es das Design, das mir zu sehr nach Plastik aussah.

    Nun überlege ich wieder ein Apple Notebook zu kaufen. Es soll vorwiegend für Office Anwendungen benutzt werden und muss aufgrund langer Zugfahrten lange Akkulaufzeiten haben.

    Ich bin nur noch nicht sicher, ob es ein 12Zoll Powerbook oder IBook (aufgrund des Gewichts/Mobilität) werden soll. Ich habe beide gerade testen dürfen und liste mal auf, was mir aufgefallen ist. Wenn ihr andere Erfahrungen gemacht habt, dann verbessert mich bitte.

    Powerbook:
    + Design
    + Gewicht
    + relativ flach
    + sehr gute Tastatur
    + Verarbeitung
    + Bluetooth (besitze ein 7650)
    + DVI
    - Laufzeit (3-4 h bei vollem Akku)
    - Preis



    IBook:
    + Design
    + Preis (!)
    + Gewicht
    + Akkulaufzeit (5-6h bei vollem Akku)
    - Tastatur biegt im oberen Bereich leicht durch
    - die Verarbeitung des Powerbooks wirkte doch besser


    1. Wie sieht es mit der Lautstärke aus? Ich möchte es in Vorlesungen nutzen und hab gehört,
    dass das Powerbook rel. Laut ist.

    2. Kann man alle Digitalkameras problemlos (wie bei XP) per USB als Wechsellaufwerk anschliessen oder gibt es Einschränkungen?

    3. Gibt es CAD Programme für den MAC? (Solid Edge)

    4. Sind die Akkulaufzeiten, die ich oben erwähnt habe, realistisch (im Office Betrieb) Wie sieht es aus, wenn man sich DVDs ansieht oder Wlan benutzt?

    5. Sind die Kompatibilätsprobleme zu Windows endgültig beseitigt? Eigentlich kann man doch alle Formate auch auf dem Mac ansehen/bearbeiten oder?


    Ich möchte eigentlich sehr gern „switchen“ aber mir dann auch ganz sicher sein das richtige Notebook zu kaufen. Eine Symbiose aus Powerbook und IBook wäre, glaube ich, perfekt  vor allem wegen der Akkulaufzeit.
    Bitte helft mir, wenn ihr Erfahrung mit den Geräten habt.

    Wenn die Fragen schon beantwortet wurden, tut es mir leid, ich kann nur nicht stundenlang suchen, da ich mit 56k durchs Internet surfe und es echt teuer (für einen Studenten) ist.

    Vielen Dank

    Jöran
     
  2. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    MacUser seit:
    31.03.2003
    hallo

    also ich hab das 12" powerbook erste generation (867mhz). kann dies eigentlich rundum empfehlen. ein paar details zu deinen fragen:

    die lautstärke ist vorallem abhängig von der stellung des schiebereglers in iTunes ;)

    akkulaufzeit: hab mal einen test gemacht: 80% cpu-last, airport und bluetooth ein reicht ca.2 stunden. die neuen sollten da besser sein, da der prozessor sparsamer ist.

    DVD reicht mein akku nicht ganz 2 stunden.

    digitelkamera sollte kein problem sein. hab schon mehrer angestöpselt, und alle wurde problemlos erkannt.

    was die kompatibilität mit windoof angeht dürfte es keine probleme geben. office für mac OS X gibt es. bilder, filme und musik sind eh einheitliche standards.

    CAD gibt es für mac auch. ich hab eine version für OS 9 auf dem imac

    gruss
    wildwater
     
  3. charlotte

    charlotte MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.840
    Zustimmungen:
    34
    MacUser seit:
    17.11.2002
    ich hab das ibook auch wegen seiner laufzeit gekauft und die ist bis heute unschlagbar gut. mac office x ist 100% kompatibel und wenn du hauptsächlich damit arbeitest reicht das ibook vollkommen. betriebsgeräusche was ist das ? :)
     
  4. 4scht

    4scht MacUser Mitglied

    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.11.2003
    Also, ich hab mir gestern ein ibook 12" zugelegt (auch erster Mac).
    Ich bin die ganze Nacht davor gesessen und muss sagen, switchen war die
    beste Idee die ich seit langem hatte....
    Bei mir funktionierte alles auf Anhieb, egal ob Daten-Austausch mit PC/Handy, Bluetooth-Maus etc.
    Bei Anwendungen wie Office-Paketen, DVD, (fuer mich) Uni-Relevates(maple, tex,....) laeft das ibook(mit "nur" 256MB RAM) imho wunderbar.
    Wegen der Lautstaerke in der Vorlesung braust dir ueberhaupt keine Sorgen zu machen, das Teil ist so leise, dass du nicht hoerst ob es arbeitet oder nicht.
    Dass sich der obere Teil der Tastatur durchbiegt ist mir erst aufgefallen, nachdem ich's
    gelesen hatte. Stoert mich beim tippen aber nicht.
    Die Akkulaufzeit mit Bluetooth und Airport Betrieb betrug bei mir ca. 3.5h.

    Kompatibilitaetsprobleme traten bei mir absolut nicht auf, meine
    Maus (M$, designed for Win XP only) liess sich wesentlich schneller und unproblematischer
    als unter Windows installlieren.

    Da der Preis als Stud. wohl das Hauptkriterium darstellt, wuerd ich mich wieder fuer das ibook entscheiden. Denn dvi, Magnesiumgehaeuse, etc. sind zwar recht schick, aber aabsolut nicht Uni-relevant.

    cya,
    4scht

    PS: unbedingt switchen! Ich frag mich schon den ganzen Tag lang, wieso ich erst seit gestern Mac-User bin.
     
  5. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    14.01.2003
    Das iBook scheint mir für Dich das passendere zu sein.
    Wenn Du die "Profi-Features" des iBooks nicht brauchst (Arbeiten am sep. Monitor, Tastatur bei geschlossenem iBook, Ghz-Ethernet, DVD-Brenner) tut's das iBook locker.
    Die Laufzeit scheint für Dich ein wichtiges Artument zu sein - dann bist Du in jedem Fall mit dem iBook besser bedient.
    ... und gleichzeitig ein paar Euros gespart.

    Office-Files sind tatsächlich -überhaupt- kein Problem, MS Office X vorausgesetzt.

    Die Bluetooth-Option kannst Du beim iBook ja mitbestellen.

    Leiser ist das iBook wohl auch, weil der Lüfter weniger läuft.

    Ob sich die Digicam als "Laufwerk" oder eben als Digicam beim Computer "anmeldet" hängt wohl von der Digicam selbst ab. Generell isses für beide Books kein Problem. Kompatibilitätsmäßig gibt es da zwischen iBook und Powerbook keinen Unterschied.

    Cad-Programme, z. B. Vectorworks.

    Auf 4 Stunden kommst Du mit dem iBook in jedem fall, wen WLAN aus ist, das TFT nicht unbedingt auf volle Helligkeit läuft und Du nicht gerade eine DVD anguckst.

    No.
     
  6. Zebrissima

    Zebrissima MacUser Mitglied

    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.10.2003
    ibook !

    hallo,

    ich würde dir auch zum ibook raten !

    habe selbst seit einer woche ein g4 , 12 " und bin hellauf begeistert
    es ist wirklich total leise und die tastatur ist auch in ordnung (dass sie sich verbiegt ist mir noch nicht aufgefallen ..)

    zum thema akku... ich benütze gerade Airport mit 3-4 inet seiten und icq... und er hält seit etwas über 3 1/2 h (rest : 24%)

    lg zebri
     
  7. Zebrissima

    Zebrissima MacUser Mitglied

    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.10.2003
     




    das frag ich mich auch... 7 jahre mit windows verbracht und dabei gabs doch die ganze zeit macs

    bin immer noch fasziniert wie einfach es war, die airport karte/station zum laufen zu bringen... :D
     
  8. HAL

    HAL Gast

    Tja, kann man nur sagen: Welcome to the Real World.

    ;)
     
  9. Kheldour

    Kheldour MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.143
    Zustimmungen:
    30
    MacUser seit:
    03.05.2003
    nun, da Du noch studierst, würde ich Dir zum iBook raten, das bringt vermutlich das beste Preis-/Leistungsverhältnis.

    Ich selber hatte zuerst das 12er PowerBook, war auch sehr zufrieden damit, aber ich bin mehr und mehr unterwegs und letztenendes war mir der Bildschirm zu klein. Der anfängliche Gedanke "Du kannst ja zu Hause den 17er TFT anschließen und dann Dual fahren" ging leider nicht auf.

    Dann kam Apple mit den neuen 15er PowerBooks und leider auch mit dem WhiteSpot-Problem. Das ist zwar mittlerweile gelöst und die Dinger sind einfach genial, aber zu meinem Kauftermin wurde es dann doch das 17er PB....

    Mein Resumé nach sechs Wochen Nutzung:

    Einfach genial!!! clap
    Der Display ist der Hammer, scharf, hell und vor allem groß genug :)
    Was mich aber wirklich umgehauen hat ist die Batterie-Laufzeit meines 'Surfbretts': Satte 4,5 Stunden im Durchschnitt!!!
    Auch die Schnittstellen-Austattung läßt kaum Wünsche offen. Ich frage mich immer wieder, wofür ich eigendlich den PCMCIA-Slot brauche???

    Und natürlich ist die Außenwirkung des Teils nicht zu verachten. Alleine in den vergangenen 14 Tagen habe ich 3 Leute zum Switchen gebracht und bei mindestens weiteren 4 Leuten die Maxime WinXP ins wanken gebracht.... :D


    Mac rules!
     
  10. MBStud

    MBStud Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.12.2003
    Vielen Dank!

    Das erlebt man echt selten:
    so schnelle und durchgehend konstruktive Antworten!

    Find ich super und eigentlich ja noch ein Grund endlich beizutreten.:D

    Ich habe noch einen PC, d.h. für Spiele und CAD Anwendungen bleibt der PC eh noch immer leistungsfähiger, als die meisten Notebooks und ich brauche das Notebook halt für Internet (über WLAN an der Uni) und Office Anwendungen etc.

    Wie sieht es eigentlich mit der Kompatibiliät aus, wenn man Openoffice benutzt? Hatte das auf dem PC und es macht eigentlich einen echt guten EIndruck.
    Fügt es sich optisch eigentlich ins restliche (sehr schöne) MAC OS X - Bild ein?

    Ihr seid also sicher, daß das 12Zoll Display auch für langes Arbeiten gut zu gebrauchen ist?!? Ich bin da noch etwas skeptisch aber das 14Zoll IBook ist mir echt zu schwer. Ich muss ja schließlich jeden Tag Fahrrad fahren.
    Das 15Zoll PB ist mir dann doch eigentlich zu teuer und zudem sollen die Akkulaufzeiten ja nicht so gut sein, aber das hab ich beim 12Zoll PB auch schon gemerkt.

    Ich denke ich werde mir dann doch eher das 12er IBook kaufen, weil die Akkulaufzeit eine echt wichtige Rolle spielt (und natürlich auch die Kosten), obwohl ich das PB-Design doch etwas besser finde...aber man kann ja nicht alles haben.;)

    Wie lange hält der Akku, wenn man ne DVD mit dem IBook schaut? ca.3h?

    Vielen Dank an euch alle!
    ...und noch nen schönen Abend! clap

    Jöran
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen