Switcher + n00b Fragen zum Thema Audio Produktion

Diskutiere mit über: Switcher + n00b Fragen zum Thema Audio Produktion im Digital Audio Forum

  1. qgi

    qgi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.10.2006
    Hallo zusammen!
    Möchte gerne zu einem Apple Notebook switchen und auch ein bisschen mit Musikproduktion anfangen. Könnt Ihr mir helfen?
    - Brauch ich ein MacBookPro?
    - Welche Software soll ich nehmen? (soll natürlich möglichst günstig, aber doch leistungsfähig sein)

    Ich möcht folgendes machen:

    Audio aufnehmen:
    - Ich möchte gerne meine E-Gitarre (über einen Korg Multieffekt) aufnehmen, evtl. auch eine zweite Monospur (Gesang) dazu, und dabei natürlich das Eingangssignal mit möglichst wenig Latenz zusammen mit bereits eingespielten Sachen hören. ==> Hab zu dem Zweck schon eine Presonus Firebox
    - Dabei sollten einige gute Hall-Effekte, Pitchen/Stretchen, etc. möglich sein.
    - Außerdem möchte ich Clips "beschneiden"/faden, etc. so dass die sich gut als Samples verwenden lassen.


    Synthi/Sequenzer:
    - Ich hab ein Edirol PCR-50 Keyboard mit dem ich gern Audio-Samples sequenzen würde. Außerdem möchte ich auch "von Hand" loops definieren (benutze unter Windows FL Studio). Dabei möchte ich gerne eine Satz gute Real-Sounds (Bassgitarre, Pianos, Bläser, Streicher, Drums, Percussions) als auch gute elektronische Sounds (House, Trip-Pop, Dub) dabei haben.


    Ein großer Cubase-Fan war ich leider noch nie, GarageBand hat mir zwar gefallen, da fehlten mir aber die Instrumente und vor allem der Sequenzer.

    Danke vielmals!
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.10.2006
  2. macsepp

    macsepp MacUser Mitglied

    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.09.2003
    Ich bin zwar eigentlich kein Freund suchfauler Forenbenutzer, aber ich geb dir trotzdem ein paar Antworten.

    Deine Fragen sollten eigentlich auch direkt bei Apple beantwortet werden. Ohne dich über Produkte zu informieren wirst du bei deiner Produktion grundsätzlich nicht weit kommen. Man muss sich einfach in die Dinge auch mal einlesen, wenigstens auf den Produktseiten!

    Ein Macbook wird völlig ausreichen. Du hast ja bereits ein Firewire I/O und ein Keyboard, also fehlt dann nicht mehr viel. Als Software würde ich dir dann Apple Logic Express ans Herz legen. Wenn du damit prima zurecht kommst, und es dir irgendwann an Funktionen mangelt kannst du zu Logic Pro umsteigen.
     
  3. qgi

    qgi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.10.2006
    Hallo MacSepp. Danke für die Infos. Zum Thema "Suchfaul": Ich hab mich mit der Apple Produkpalette schon auseinandergesetzt, konnt aber den Unterschied zwischen MacBook und MacBook pro beim Audio-Thema nicht "greifen". Eine Testversion von Ableton Live und Garageband hab ich schon ausprobiert und mir die (recht trockenen) Features von Logic angesehen. Da ich mich aber seit 10 Jahren außer mit FL Studio und CoolEdit Pro mit nichts im Audio-Bereich mehr auseinandergesetzt habe, fällt mir der Einstieg recht schwer. Natürlich hab auch ich auch die Posts zwischen Logic Anhängern und Cubase Fans im Forum gelesen, konnt mir aber auch keinen richtigen Reim drauf machen, außer dass "Logic kompletter und bedienfreudiger ist". Was mir bei dem allen komplett gefehlt hat, ist eine Step-Sequenzer mit Ton-Höhen wie FLStudio das hat.
     
  4. macsepp

    macsepp MacUser Mitglied

    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.09.2003
    Ok ok, hab ich zu früh geurteilt. :)

    Dann mal ausführlicher:
    Ich kenne FLStudio leider nicht, und mir sagt auch ein Step-Sequenzer nichts. Vielleicht ist doch direkt Logic Pro das richtige für dich. Da wird es dir an nichts fehlen, das kann ich mir nicht vorstellen. Die Klangerzeuger sind extrem gut und sehr umfangreich. Auch der EXS24mkII Sampler ist sehr gut und ebenso Umfangreich. Auch Hall, Kompressoren etc. sind 1a. Mit der Gitarre wirst du in Logic auch deinen Spaß haben. Guitar Amp Pro ist nicht schlecht, sehr gute Presets zum direkt loslegen, Amp Simulationen etc. http://www.apple.com/logicpro/neweffects.html
    GuitarRig von Native Instruments ist zwar besser aber lässt sich problemlos nachkaufen und wunderbar integrieren.

    Zum Thema Loops und RealSounds:
    Bei Logic selbst sind bereits einige Apple Loops wie auch virtuelle Instrumente dabei. Die Apple JamPacks, Garageband Loops und auch Apple Soundtrack Pro Loops sind alle der selbe Standard und untereinander voll kompatibel und auch automatisch integriert. Die sind ebenfalls nicht schlecht. Klar verlocken sie enorm zu Click-and-Go Komposition mit hohem Wiedererkennungs Faktor aber das kann man ja auch anders einsetzen. Qualitativ sind sie jedenfalls gut. In Logic Pro lassen sich auch gut eigene Loops in "Apple Loops" wandeln, mit nützlichen Metadaten versehen und somit programmübergreifend einsetzen.

    Die Handbücher, die bei Logic dabei sind geben übrigens auch eine sehr gute Starthilfe und sind gut geschrieben. Die sind erstmal Umfangreich genug.
    http://www.apple.com/logicpro/studiogear.html

    Vielleicht ist auch Propellerhead Reason eine gute Ergänzung für dich.
    http://www.propellerheads.se/

    Zum Thema Macbook und vielleicht Performance Zweifel:
    Macbook Pros gibts halt mit größeren Displays und auch mit mehr Firewire Anschlüssen, Optical In/Out und schnellerem Prozessor. Ich selber habe ein 17'' Macbook Pro und bin sehr zufrieden. Das Display und die Auflösung sind natürlich großartig und die Performance toll. Ich hab allerdings Logic auch schon auf meinem Powerbook G4 mit 1.5 Ghz im Betrieb gehabt und das ging auch. Die Macbooks haben die gleichen Prozessoren nur etwas geringer getaktet. Externe Festplatte kriegst du auch dran, für Audio und sogar noch für viele Video-Einsätze reicht das dicke. Jedes gute Firewire-Gerät schleift ja an weitere Geräte durch, das sollte also auch nicht so schlimm sein. Stationär daheim lassen sich da ja auch Erweiterungen nachkaufen. Display würde ich stationär vielleicht noch ein externes dranhängen.
    Ram solltest du 2GB einbauen, die können niemals schaden. Ich würde mir an deiner Stelle auch einen iMac in Erwägung ziehen falls es doch nicht so mobil sein muss. Also der 24'', meine Herren das ist schon geil das Teil.

    Wenn die Performance irgendwann nicht reichen sollte:
    Ein Knackpunkt ist sicherlich die CPU, auch mit den neuen Core Duos. Die sind toll aber könnte irgendwann einfach jenachdem wieviele Spuren und Effekte du gleichzeitig hast einfach nicht ausreichen.
    Dafür kann ich t.c. Powercore empfehlen. Da werden eine Menge erstklassiger Effekte ausgelagert und belasten die CPU nicht mehr. Neben diesem maßgeblichen Performancegewinn sind die Oxford Sachen einfach toll. http://www.tcelectronic.com/

    Soweit... :)
     
  5. qgi

    qgi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.10.2006
    Danke!!

    He danke MacSepp. Das ist ja eine extrem ausführliche und fundierte Antwort! Da ich nicht nur Musik machen will und einen Laptop möchte (sofasurfen, sofacoden) kommt der iMac eigentlich nicht in Frage. Und wenn ich ne Software für 1000 EUR kauf, dann wirds wohl nicht mehr für das MacBook pro reichen
    :-(

    Zum Thema FLStudio:
    Mit nem Step-Sequenzer setzt Du bei Samples steps (z.B. 16tel). In FL-Studio (früher Fruity Loops) kannst Du zusätzlich die Tonhöhe festlegen. Ist eigentlich nicht sehr elegant, wenn Du aber keinen Midi-Controller hast (oder nicht gut keys spielst) eine nette Möglichkeit.

    Danke nochmal!
     
  6. macsepp

    macsepp MacUser Mitglied

    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.09.2003
    Aha verstehe, ich denke dann könnte Propellerhead Reason und auf Rebirth für dich was sein. Würd ich aber eher als Ergänzung sehen. Wenn das allerdings eher dein Verwendungszweck ist, vielleicht dann ja doch Logic Express und Reason/Rebirth. Die Propellerheads sind ja auch nicht gerade kostenlos.
     
  7. macsepp

    macsepp MacUser Mitglied

    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.09.2003
    Ich bin mir eigentlich sicher, dass Logic auch diese Step-Geschichte unterstützt. Ich benutz das selber nicht allzu oft, weiss es also nicht genau. Was allerdings bei fehlendem Midi-Controller ebenfalls eine Lösung ist, ist der Matrix Editor in Logic, da kannst du dir das viel genauer setzen. Außerdem lässt sich in Logic sehr einfach die Tastatur als Midi-Keyboard provisorisch einsetzen. Ich hab so schonmal eine einfache Musik für einen Kurzfilm unterwegs gemacht. :)
    Das ist alles andere als optimal, aber es erfüllt seinen Zweck in der Not.
     
  8. qgi

    qgi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.10.2006
    Naja ich misch halt gern Elektro-Sounds mit Rock-Arrangements. Rebirth kenn ich schon. Da waren mir die Sounds aber zu housig. UltraBeat hat nen Step Sequenzer, hab ich grad gesehen. Aber so wies aussieht ohne Tonhöhen. Matrix-Editor hab ich leider nicht gefunden.
    Tja dann werd ich wohl auf Logic sparen und lieber kein MacBookPro nehmen. Danke nochmal für die Tipps! Wenn ich das Geld beisammen hab, rühr ich mich mal :D
     
  9. qgi

    qgi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.10.2006
    Ah, OK. Matrix-Editor = FL Piano Roll. Das ist fast genau das.
     
  10. eyehategod

    eyehategod MacUser Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.08.2006
    Ich habe mit meinem Macbook zwar noch nicht mehr als 2 Spuren gleichzeitig aufgenommen, mit 2en komt es allerdings locker klar (1,83, 1 GB).
    Das Abspielen von bis zu 20 Spuren (mehr hab ich noch nicht probiert) + jeweils mehrerer Plugins ist kein Thema.
    Ich benutze Logic und bin damit für die Demogeschichten die ich am Laptop mache sehr zufrieden. Für das was du vorhast scheint Logic ideal. In Sachen Sampler geschichten usw. ist Logic recht gut, Ansonsten würde ich IMMER in Richtung ProTools schauen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Switcher n00b Fragen Forum Datum
Zwei kurze Fragen zu Logic X 10.0.6 Digital Audio 08.02.2014
Zwei Fragen zu Airport Express Digital Audio 05.10.2013
Fragen zu Traktor Scratch Digital Audio 06.04.2012
Korg Radias + Midi Keyboard mit Logic verbinden und aufnehmen, Fragen... Digital Audio 18.03.2012
Mit Quicktime Bildschirmaufnahmen anfertigen: Fragen zur Audio Digital Audio 13.03.2012

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche