Switcher Fragen – Mac oder doch lieber PC?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von kalle51, 18.09.2005.

  1. kalle51

    kalle51 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.08.2005
    Hallo ihr Lieben, „Switcher“ werden nun Leute genannt die sich dazu entscheiden mit einem Mac zu Arbeiten! Ein „zufriedener“ Windows User soll überzeugt werden einen Mac Computer zu benutzen? Er soll einen Rechner benutzen, dessen Betriebssystem er nicht kennt. Oh Gott einen Mac – was ist das - ? Meine Kumpel haben doch alle Windows Rechner! Ich habe einen 3 GHz Rechner, mein Bekannter hat einen 3.3 GHz Rechnen und ich werde alles dafür tun, auch 3.3 Ghz in meinem Rechner zu haben. Ihr wisst was ich meine, - ein Wettstreit beginnt – in der Frage 3 oder 3,3 GHz, Grafikkarte des Typs „Blaa Blaa oder doch die Blllaaa Blllaaa - in der Kiste zu haben.
    Mein geliebter Win –PC, er hat mich doch mein halbes Leben begleitet! Ich hab ihm – durch stundenlanges anlesen von Fachwissen in teuer gekauften Fachzeitschriften - ( jede zweite Seite Werbung von irgendeinem doch dringend erforderlichem Win ****** ) - all mein Wissen zu Verfügung gestellt. Hab ihm Virus sowie Dialer Programme installiert, nur aus dem einzigen Grund, dass es ihm gut geht. Hab ihm jede Woche ein Defragmentierungsprogramm gegönnt. Ihm zugesehen wie er, in manchmal stundenlanger arbeit, kleine Klötzchen in verschiedenen Farben vor meinen Augen sortierte und Freunden, stolz diese Hochtechnologie präsentiert! In regelmäßigen Abständen hab ich ihm eine stundenlange Neuinstallation seines Betriebssystems gegönnt, all die Programme die ich brauche, wieder neu installiert, meine Daten von Backup CDs installiert, danach war er zufrieden und natürlich auch ich! Wir beide haben Tage, nein in den Monate unseres Zusammenlebens, dieser Neuinstallation miteinander verbracht!
    Wie kann man nun einem zukünftigen Mac Benutzer erklären, dass er diesen Spaß nicht mehr haben wird. Ich weiß es nicht!
    Mac bedeutet, tagelanges arbeiten mit Spaß und es zu genießen, eine neue Philosophie von Design und Kreativität beim arbeiten zu bekommen. Zu wissen ein Betriebssystem im Hintergrund zu haben, dass würdig ist, den Namen Betriebsystem zu tragen. Nämlich den Betrieb des Rechners ordentlich zu verrichten ohne das man sich permanent darum kümmern muss!

    Ich habe mir einen Mac Mini gekauft, ohne vorher irgendwelche Fachzeitschriften zu lesen, oder mich in irgendeinem Forum zu informieren. Nachträglich hat es mich natürlich beeindruckt, im nach hinein in den Foren zu lesen, dass Leute die gleichen Empfindungen hatten - allein schon beim auspacken - wie ich. Ich habe wirklich jahrelang anderen einen PC empfohlen und ihr könnt es mir glauben, jetzt habe ich wirklich ein schlechtes Gewissen!
    Gruß Kalle
     
  2. styler

    styler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.245
    Zustimmungen:
    32
    MacUser seit:
    11.05.2005
    das klingt doch super.

    mir ging's ähnlich. ist schon toll, der erste mac.

    ich würde an deiner stelle aber aufpassen, nicht zu viel zu "missionieren" und vor allem auch darauf achten, WEM ich da was erzähle.

    es ist ein blödes gefühl, wenn der frisch überzeugte evtl. durch "zu wenig" mhz oder so was blödes enttäuscht ist und DU dann echt blöd dastehst.

    ich würde nicht unbedingt sagen das es leute gibt für die apple falsch ist, ABER es gibt wohl welche die noch nicht BEREIT sind ;)

    gerade weil du von super-grafikkarten geschrieben hast, könnte es sein das dein kollege ein spieler ist.. udn für den ist apple evtl. wirklich nicht die erste wahl.

    klar, DU kennst die vorteile -wie stabilität und coolnes- inzwischen..
    für einen hardcore-gamer bedeutet eine mega-graka und mehr verfügbare spiele eben mehr.

    ich habe weitgehend aufgehört, leute zu überzeugen.
    das passiert von allein mit der zeit, wenn sie mitkriegen, dass du so gut wie nie probleme hast.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.09.2005
  3. JBraschoss

    JBraschoss MacUser Mitglied

    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    13.01.2004
    Hallo zusammen,

    deine Geschichte ist wirklich gut geschrieben ;)
    Ich habe es damals genau so gemacht wie Du, ohne vorbereitung ein iBook geholt, mittlerweile sind alle Windowsrechner bei uns ausgezogen, und Apple hat den einzug vollzogen.

    Ich empfehle heute auch noch PC´s aber nur an Hardcore-Gamer,
    allen den anderen die "richtig" arbeiten wollen, rate ich zum Mac, und wenn sie dann mal spielen wollen sich eine XBox oder Playstation zuholen :D
    Dieses System klappt einwandfrei.
    Mittlerweile haben auch die Windows-User unter meinen Freunden mitbekommen, das ich meine kostenlosen Systemberatungen und Hilfestellungen aufgegeben habe, und nur noch für Mac Fragen offen stehe.
    Auch Ohne Probleme...

    Achso, ich wünsche Dir viel Spaß mit deinem neuen Mac-Mini...


    MfG JBraschoss
     
  4. Fortune_Hunter

    Fortune_Hunter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.10.2004
    Ich habe hier sowohl einen PC als auch einen Mac stehen. Da ich auch ein Gamer bin habe ich mir wieder einen PC gekauft, da dass anschaffen meiner ganzen legal erworbenen Spiele für ne Playstation oder Xbox zu teuer geworden wäre. Sind ca 150.
    Aber zum arbeiten(nur privat leider), programmieren, surfen, Bildbearbeitung etc. pp nutze ich nur noch die Macs, weil sie einfach das bessere Betriebssystem haben.
    Und bei einer "Spielekonsole" ist mir das Betriebssystem ziemlich egal.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.09.2005
  5. ThaHammer

    ThaHammer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.276
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    01.06.2004
    Die meisten halten einen für Doof wenn man Ihnen statt einen Windows PC´s zu einem MAC rät.
    Es will keiner glauben das Sie dann endlich das leidige Virenproblem los wären, das Sie ständig haben weil Sie ja alles nur anklicken.
    Da kommen dann immer diese doofen Vorurteile, die sachen sind ja nicht kompatibel. Stimmt nur Halb, MS ist wenig Kompatibel und das machen die ja mit Absicht. Aber eben der MAc nicht, der kann fast alles verarbeiten. Nebenbei noch bemerkt, jeder Amiga mit OS3.9 oder höher versteht mehr Dateiformate als Windows. Oder hat sich das schon geändert seit ich keinen mehr habe? :D
    Die die mit Commodore groß geworden sind, sind nach meiner Erfahrung auch eher bereit auf MAC umzusteigen. Die anderen kennen nichts gutes, die haben sich an das gewöhnt. Und Ihr wißt ja: Was der Bauer ned kennt, frißt er ned! :D
     
  6. Draco.BDN

    Draco.BDN MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.935
    Zustimmungen:
    36
    MacUser seit:
    02.12.2004
    Ich würde dich für Doof halten, wenn du mir einen MAC empfehlen würdest...
    Hier mal ein kleiner Beweis...
    ;) (Nicht böse gemeint)


    Es muss ja nicht jeder einen Mac benutzen. Dafür gibt es eben die unterschiedlichen Betriebssysteme. Und jedes bringt seine Vor- und Nachteile mit.
    So würde ich argumentieren, dann muss der Beratene selber entscheiden, was er denn nun haben will...
     
  7. kalle51

    kalle51 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.08.2005
    Hallo, ich danke Euch für die Toleranz meinem Artikel gegenüber. Ich hatte gestern nach einigen Bierchen das Bedürfnis zu schreiben, was ich so dem Mac gegenüber empfinde!
    Auf gar keinen Fall würde ich jemandem der hauptsächlich die neuesten 3D Games auf seiner Kiste spielen möchte einen Mac empfehlen. In meiner Bekanntschaft wird eigentlich nicht gespielt, sondern nur Office Anwendungen, Photobearbeitung und das Internet benutzt. Es kommt aber selbst da vor, dass es meist zu einem regelrechten Aufrüstungswettkampf kommt! Ist doch verrückt oder?
    Gruß Kalle
     
  8. elastico

    elastico MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.051
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    25.08.2004
    Ich hatte neulich ein nettes Gespräch und da kam ein treffender Vergleich heraus den man auch für Mac<-->PC nutzen kann:

    Die einen fahren auf der Autobahn, Landstraße, Stadt immer volle Pulle. Autobahn was die Kiste hergibt und immer soweit über dem Speed-Limit, dass es nicht zu teuer wird (ich sag mal: Tempomat auf 50,- Euro gestellt :D). Wenn was im Weg ist: bremsen und dann wieder ungeduldig Vollgas geben. Auf der Landstraße alles und jeden möglichst überholen - und wenn es nur ein oder zwei Wagenlängen bringt - "Hauptsacher schneller da"

    Der andere fährt ganz entspannt los. City = max. 50, Landstraße = zwischen 80 und 100, Autobahn = zwischen 120 und 140. möglichst konstant gefahren. Wenn es zu voll wird, dann eben runter auf 110 - "Hauptsache locker und entspannt mitschwimmen"

    Der Witz dabei:
    auf langen Strecken hat der erste Fahrer kaum einen Zeitvorteil. In der Stadt hat man ihn an der nächsten Ampel wieder. Auf der Landstraße beim nächsten LKW oder Trecker. Auf der Autobahn beim nächsten "Elefantenrennen" oder Stop-And-Go.
    Aber: Der erste hat mehr Sprit verbraten, mehr Reifen verbraten, mehr Adrenalin verbraten, ist gestresst, hat hohen Puls und ggf. verärgert.
    Der zweite ist entspannt und ist sparsam gefahren. Und wenn er mal 10 Minuten später da sein sollte auf ein paar 100km - was solls'?!

    Der PC ist der erste, der Mac der zweite in diesem Beispiel. Nicht immer schneller - aber häufig genug einfach entspannter und sparsamer.
     
  9. apple-byte

    apple-byte MacUser Mitglied

    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.09.2005
    also ich hab seit einem Jahr einen iPod 40GB und seit Oktober 04 informiere ich mich über Mac's und Apple - aufgrund von anderen Anschaffungen habe ich den "Switch" verschoben

    ich bin mittlerweile angenervt von der hauptsächlichen Systempflege (Anti-Viren, Firewall, Defragmentieren, Speicherplatz freigeben, halbjähliche Neuinstallation, Sicherheitslöcher, ...) ein entspanntes Surfen o.ä. ist mit WinXP kaum möglich

    auch diese GHz Hetzjagd nervt mich - und das neue Windows soll ja angeblich mind. 3 GHz benötigen - das ist Ressourcen Verschleuderung und zwingt quasi zum Rechnerneukauf

    mein Win PC ist nun 4,5 Jahre alt und hat einige Macken (z.B. Einfrieren) - nach C64, Intel 486DX25, AMD133, AMD350 und AMD1100 nun endlich mal was Neues :cool:

    lange habe ich hin und her überlegt - MacMini am vorhandenen 19"CRT, iBook 12" oder 14"

    und gestern hab ich das 14" iBook bestellt, mit 80GB HDD und 1GB RAM - nun heisst es warten :(
     
  10. maxi.d.

    maxi.d. MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.376
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    26.02.2004
    sehr gut geschrieben, auch wenn ich eigentlich hier hereingerannt bin um einem switcher zu helfen... aber auch damit kann ich gut leben

    ich rate auch nur Spielern zu einem PC und gerade die Story mit dem Autofahren kann ich auch gut nachvollziehen, denn genau danach halte ich mich...

    na dann viel spass mit euren neuen macs :)
     
Die Seite wird geladen...