Switch der etwas anderen Art

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von Minusch, 24.07.2005.

  1. Minusch

    Minusch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.12.2004
    Hallo zusammen!

    Folgende Entscheidung steht vor der Tür, zur Findung der selbigen bedarf es noch eingehender. fachlicher Beratung durch dieses Forum ;) :D

    Vorhanden ist ein PM 1,8DP, eigentlich angeschafft für ein Druck- und Printmedien-Studium.

    Mittlerweile ist der Studiengang aber so überlaufen, dass man sich umentschieden hat und Verpackungstechnologien zu studieren. Für dieses Studium bedarf es autoCAD.

    Jetzt der Inhalt der ENtscheidung:
    1. Abschaffung des PM und Anschaffung eines Mac Mini & einer günstigen Wintel-Maschine. Der Mini für alle Aufgaben, die im Studentenoffice anfallen, der WIntel für CAD.
    2. Suche nach einer autoCAD entsprechenden Software und keine Anschaffung einer Wintel-Maschine

    Vornehmliche Fragen sind, schafft der Mini die im zuteil werdene Arbeit? MS Office, Internet, bißchen Acrobat und Dreamweaver?

    Oder sollte man doch lieber beim PM bleiben und mit nicht ganz so guter Mac-CAD-Software und Kompatibilitätsschwierigkeiten umzugehen lernen?

    Einzige Einschränkung ist, dass neben dem PM kein weiterer Rechner angeschafft wird. Bleibt der PM, bleibt das Office "intelfrei", geht der PM, kommt ein schicker Shuttle-PC, der sich sicherlich gut neben dem Mini macht.

    Guß und Dank
    Minusch
     
  2. Bartleby

    Bartleby MacUser Mitglied

    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    19.10.2004
    Wie performant läuft denn VirtualPC auf deinem Mac? Vielleicht kann man ja einigermaßen AutoCAD darüber laufen lassen...

    Btw, was lernt man denn bei einem Verpackungstechnologie-Studium?
     
  3. Markus14

    Markus14 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    15.07.2004
    Das weckt in mir auch ein unbändiges Interesse. Wo kann man sowas überhaupt sudieren?
     
  4. RETRAX

    RETRAX Gast

    Genug RAM rein, dann passt das.

    Mit Office:mac 2004, Internet usw hab ich hier auf einem 1 GHz iMac G4 mit 1 GB RAM keine Probleme.
     
  5. Minusch

    Minusch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.12.2004
    Nee, das ist eine weitere Bedingung, die ich vergaß: KEIN VPC!

    Verpackungstechnologien :D :cool: Nein, alles, was mit Verpackungen zu tun hat. Angefangen von Chipstüten, bis hin zu Verpackungen für hochempfindliche Bauteile. Lt. UNO gehen mehr als 50% der Ernten in der "3. Welt" aufgrund von schlechten Verpackungen verloren!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.07.2005
  6. Minusch

    Minusch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.12.2004
    An der TFH in Berlin, z.B.
     
  7. jofamac

    jofamac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.051
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.07.2004
  8. andyxor

    andyxor MacUser Mitglied

    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    01.04.2005
    servus

    ich würde wenn´s geht den pm behalten (also wenn gar kein weg an nem pc vorbei führt :) )

    schau mal hier
    http://www.nemetschek.net/vectorworks/features.html

    das proggy kann auch "dwg, iges" usw. im/exportieren !
    somit sollte der datenaustausch ja klappen.

    oder das teil hier ist ja auch witzig:
    http://www.comnet-network.co.jp/eng/product/NEWFoldUP3D.html

    ich mache ja selber 3D auf dem pc und sag dir, das ewige gefummel (weil ma wieder was net funzt) am pc ist echt die härte :-(
    nun habe ich ja nen recht schnellen pc und "nur" nen macmini / ibook zudem habe ich meine maya version von sgi auf pc geswitched, werde also erstmal schon (für 3D )auf der dose bleiben ...

    greets

    andy
     
  9. dehose

    dehose unregistriert

    Beiträge:
    5.209
    Zustimmungen:
    492
    MacUser seit:
    05.03.2004
    Nur so aus Interesse: das Druck- und Medientechnik Studium (an welcher Uni?), war/ist das mehr Mediendesign/Pre/Press/Postpress/WasWeißIch-Orientiert oder richtig "Maschinenbaulich". Weil ich studier Mikrotechnik/Mechatronik mit Vertiefung Print- und Medientechnik (an der TU Chemnitz) und das ist absolut NULL überlaufen. Wir sind im zu Ende gehenden 8. Sem. grade mal zwei Leute :) (im 6. sind jezt auch gerade mal zwei)

    achso: für Verpackungstechnologie und AutoCAD sollte eigentlich nen selbstzusammengeschraubter PC reichen. Dafür brauchste auch keine 3GHz. Ich hab mit einem 1,3er Athlon viel mit parametrischen 3D-Cad Progs rumhantiert und konnte soweit nicht klagen. Und bei den Verpackungen haste bestimmt keine 1000 Teile :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2005
  10. Minusch

    Minusch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.12.2004
    In Richtung Mediendesign. Es kommen auf knapp 50 Studienplätze auf der TFH zu Berlin mehr als 100 Bewerber. Der NC ist entsprechend festgelegt. Die Zukunftschancen in dieser Branche sind ja dann auch nicht so rosig.

    Jepp, es sollte auch keine mit Gigaherzen protzende Maschine sein. Sondern eher was kleines, feines, leises. Wahrscheinlich ein Shuttle oder so.

    Und eine Verpackung kann schon aus vielen, vielen, auch unnützen Teilchen bestehen - siehe Apple-Verpackungen, was nicht heissen soll, dass die nicht genial sind :D - oder auch nur eine aufwendige Parfum-Verpackung: Folie aussen, Pappkarton mit Stützrahmen, Folie oder Papier um den Flakon und dann endlich der Flakon...
     
Die Seite wird geladen...