Suche PlugIn zur Flächendeckungs-Berechnung

Diskutiere mit über: Suche PlugIn zur Flächendeckungs-Berechnung im Drucktechnik Forum

  1. winitwo

    winitwo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    17.05.2003
    Hallo zusammen,

    ich suche ein PlugIn (oder eine selbstständig arbeitende Software), das mir die Flächendeckung (unter Berücksichtigung der Rasterweite, etc.) ermittelt.

    PlugIn könnte laufen unter PS, InDesign, Acrobat, etc.

    Wer kann helfen?

    Gruß, winitwo
     
  2. Ogilvy

    Ogilvy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    26.02.2004
    Hallo winitwo,

    ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich dich
    richtig verstanden habe.

    Du suchst ein Tool, welches dir den Gesamt-
    farbauftrag anzeigt?

    Die Ausgabevorschau von Acrobat 7 Pro
    kann das zum Beispiel.

    Eine Rasterweitenhinterlegung wirst du auf
    PDF-Basis wahrscheinlich nicht finden, weil
    diese Werte sinniger Weise erst im RIP ein-
    gerechnet werden.



    Gruß
    Ogilvy
     
  3. winitwo

    winitwo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    17.05.2003
    Guten morgen Ogilvy,

    danke, aber das ist nicht das was ich suche.

    Hab mich aber wahrscheinlich nicht ganz klar ausgedrückt.

    Ich suche die Möglichkeit die Flächendeckung eines Farbauszuges
    (zur späteren Farbverbrauchsermittlung) errechnen zu lassen.

    Dass dabei irgendwie ein RIP (oder eine RIP-Simulation) eingebunden
    werden muss sehe ich genauso.

    Habe aber jetzt einen Lösungsansatz - mal schauen, ob das ausreicht:

    http://www.jorg.de

    Danke und Gruß aus Köln, winitwo
     
  4. ThoRic

    ThoRic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    179
    Registriert seit:
    13.02.2005
    Die größeren RIPs bieten so was eigentlich alle so was an, meistens in Zusammenhang mit der Bitmap Vorschau zur Überfüllungskontrolle.
    Eine einfache Methode, mit Taschenrechner, ist die Auswertung des Histograms in Photoshop.
     
  5. Galanos

    Galanos MacUser Mitglied

    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    23
    Registriert seit:
    19.12.2005
    Meinst du die Flaechendeckung wie bei einer densitometrischen Messung? Also Logarithmus-Bla?
     
  6. ThoRic

    ThoRic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    179
    Registriert seit:
    13.02.2005
    er meint wohl die kumulierte Flächendeckung je Farbe über die komplette Fläche.

    Eben das, was man zur Farbverbrauchsberechnung braucht
     
  7. Galanos

    Galanos MacUser Mitglied

    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    23
    Registriert seit:
    19.12.2005
    Ah jetzat – das macht Sinn. Ist mir noch nie untergekommen …
    Da bekommt man dann richtig einen Volumenwert fuer eine Seite oder Druckform ausgespuckt, ja?
     
  8. ThoRic

    ThoRic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    179
    Registriert seit:
    13.02.2005
    Nun ja, nicht in Farbkastenfüllstandsmarken oder Litern, aber eben einen Faktor auf Grund dessen * Auflage dann schon recht gut kalkuliert werden kann.

    Was man bekommt ist die Durchschnittliche Tonwertstufe in Form des Mittelwertes je Kanal, * Anzahl der Pixel gibt eine Ø-Flächendeckung die direkt Proportional zum Farbverbrauch sein sollte.
    Stop... CIh glaube der Tonwertzuwachs muss noch mit rein ;-) Aber das kann wohl auch über den Multiplikator 'Maschinenerfahrung' abgedeckt werden.

    MfG

    ThoRic
     
  9. ThoRic

    ThoRic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    179
    Registriert seit:
    13.02.2005
    Oder meinst du in den RIPs? Also bei Agfa bekommt man einen Flächenanteil Vollton ausgegeben: Es ist ja wurscht ob 10% der Seite mit 100% Magenta bedruckt wird oder die komplette Fläche mit 10% Magenta.

    MfG

    ThoRic
     
  10. Galanos

    Galanos MacUser Mitglied

    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    23
    Registriert seit:
    19.12.2005
    Nein, jetzt kann ich dir folgen ;) Das mit dem Verbrauch in Litern war auch nur die Idee weitergesponnen, letztendlich reicht der durchschnittliche Gesamtfarbauftrag als digitaler Prozentwert wohl auch aus.

    Oder? Wenn man beim rippen sieht, dass der Gothic-Versandkatalog mit 64 Seiten in A4 mit durchschnittlich 310% laeuft, kann man ja schon mal grob schaetzen, wieviele Farbeimer man ranschaffen muss ;)
    Waer doch mal 'ne Pruefungsaufgabe :p

    Tonwert-/Druckzuwachs wuerde ich vernachlaessigen, haengt ja auch viel davon ab, wie das Papier mit der zugefuehrten Farbe umgeht.

    Edit: Ueber die Sache mit Magenta denke ich jetzt beim Zaehneputzen mal nach ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Suche PlugIn zur Forum Datum
Suche Druckertreiber Drucktechnik 22.09.2011
Klebebuchstaben anbringen _ suche nach Übertragungsfolie (bzw. Alternative) Drucktechnik 29.04.2011
Suche Drucker für sehr schweres Papier ( 300 - 380 g pro quadratmeter ) Drucktechnik 23.04.2011
Suche Druckerei für produkt Drucktechnik 16.12.2009
Suche Druckerei für Fotoprint Drucktechnik 11.05.2009

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche