Suche MathCad Pendant

Diskutiere mit über: Suche MathCad Pendant im Andere Forum

  1. mcnewbie

    mcnewbie Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.213
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    09.08.2004
    hi leute,

    machen hier auf der fh einiges mit mathcad... nachdem ich ja mittlerweile ganz eingeflischert apple user bin, hab ich keine dose mehr im einsatz! habt ihr ne ahnung ob es mathcad für macOS gibt oder eine ähnliche software?

    thx
     
  2. pdr2002

    pdr2002 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.937
    Zustimmungen:
    239
    Registriert seit:
    28.01.2004
    So wie es aussieht, war Mathcad 6 die letzte Version für den Mac, ich hatte damals noch die Version 4 unter System 7 im Einsatz. :rolleyes: Die aktuelle ist 12 und nur für .Net :motz
    Ich denke es gibt nur eine Alternative für den Mac und das ist Mathematica:
    http://www.wolfram.com/products/educational.html :cool:
     
  3. Agmemon

    Agmemon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.11.2003
    Eine wirklich gute und kostengünstige Alternative ist MuPAD von der UNI Paderborn (http://www.mupad.de). Die Software bekommt man als Student für knapp 30 Euro.

    Ich benutze MuPAD schon während meiner ganzer Studienzeit und habe schon viele Ausarbeitungen damit erfolgreich abgeschlossen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  4. pdr2002

    pdr2002 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.937
    Zustimmungen:
    239
    Registriert seit:
    28.01.2004
    Dir ist schon klar, daß das als OS Windoof voraussetzt? Soll er das Teil unter VPC laufen lassen kopfkratz ?
    Also unter Macsoftware stelle ich mir etwas anderes vor. :D
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  5. mami

    mami MacUser Mitglied

    Beiträge:
    770
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    18.01.2004
    ich finde, alles was man unter vpc laufen lassen muss iss keine vernünftige lösung.
     
  6. minilux

    minilux MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.732
    Medien:
    11
    Zustimmungen:
    2.140
    Registriert seit:
    19.11.2003
    MuPad 2.5 ist unter OS 9 und OS X am Mac lauffähig (erst mal gucken, dann meckern), Mathematica ist klasse (wenn Du Studi bist gibts da auch gute Preise - vorausgesetzt Du bist unter 30), Maple 9 ist von der Funktionalität her Klasse, die GUI ist aber in Java programmiert und seeeeeehr zäh.
     
  7. Thommy

    Thommy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.833
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.06.2003
    Ich weiß nicht recht ob es deinen Anforderungen genügt:

    Eigenmath, Freeware: http://www.eigenhead.com/
     
  8. pdr2002

    pdr2002 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.937
    Zustimmungen:
    239
    Registriert seit:
    28.01.2004
    Tja, ich habe unter dem link nachgesehen, den du zur Verfügung gestellt hast und dor ist nur von der Version 3.1 die Rede, die es nur für Windoof gibt. Nach längerer Suche habe ich dann doch noch so ne Carbon Version 2.5 gefunden die anscheinend noch nicht mehr weiter entwickelt wird, zumindest gab es in der Zwischenzeit nur eine 3.0 und eine 3.1 eben nur für Windoof :mad:
    Da Macnewbie wohl als student gewertet werden kann, sollte er eher zu mathematica greifen. :cool:
     
  9. minilux

    minilux MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.732
    Medien:
    11
    Zustimmungen:
    2.140
    Registriert seit:
    19.11.2003
    wenn er sich das leisten kann (will) dann sicher, vorausgesetzt er ist unter 30 (wie bereits erwähnt).

    Der MuPad Link stammt übrigens nicht von mir :), aber ich finde die Mac Version sehr stabil, ausgereift und durchdacht. In der Mathematik braucht man ja gottseidank nicht jeder neuen Version hinterherlaufen :)
     
  10. Agmemon

    Agmemon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.11.2003
    Ich habe, wie gesagt, MupAD im Einsatz, in Version 2.5.2. Und die Version macht alles, was man braucht, ist performant und stabil.

    Und dazu macht der Preis auch einen ganz schönen Unterschied: 35 Euro gegenüber 128 Euro.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche