Suche: "Guten" Editor

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Software" wurde erstellt von WegDamit, 13.01.2005.

  1. WegDamit

    WegDamit Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.11.2004
    Hallo zusammen,

    Da ich mein iBook jetzt auch öfters zum Programmieren etc. verwenden will. (LaTeX, HTML, JS, Java, PHP, perl, bash, etc.) suche ich schon länger nach einem "guten" Editor für diese Zwecke.

    Bisher habe ich folgende Editoren ausprobiert, i.A. über MacUpdate bzw. VersionTracker zu bekommen:

    • Smulltorn (Mein aktueller Favorit, aber ein bisschen feht noch...)
    • Taco (schnell..., aber ein bisschen wenig)
    • HyperEdit
    • SubEthaEdit (sehr schön, gibts das auch für Windoof und Linux, so wegen gleichzeitig editieren?)
    • TextWrangler (jetzt frei, ähnlich BBedit)
    • skEdit (Shareware, sieht aber auch nicht schecht aus..)
    • BBedit (demo bzw. lite, aber eher altbacken bis häßlich)

    Und jetzt meine Fragen:
    • Was gibts es noch für web-centric bzw. Text Editoren für Macs?
    • Wer hat welche Erfahrungen mit welchem Editor für wechen Zweck gemacht?

    Let the Flame war begin... :D

    PS: Da es (vermutlich) soviele Meinungen wie Benutzer multipliziert mit Editoren gibt, wird es wohl darauf hinauslaufen, aber der "richtige" Editor ist halt eine Geschmacksfrage. :p
     
  2. HAL

    HAL Gast

    Let the Suchfunktion begin.... ;)

    SubEtheEdit. Es gibt nichts besseres. Aber das ist rein
    subjektiv. vi via ssh auf dem Server macht auch Spass.
     
  3. Wuddel

    Wuddel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.757
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    26.05.2002
    Also zum "Programmieren" meiner Diplomarbeit in LaTeX verwende ich TexShop. Alternativ dazu gibt es iTexMac. Aber TextWrangler fand ich ganz gut. Wenn auch häßlich.
     
  4. Sym

    Sym MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.918
    Zustimmungen:
    30
    MacUser seit:
    11.06.2003
    Hmm,

    meist nutze ich verschiedene Editoren/Entwicklungsumgebungen für verschiedene Dinge.

    Java -> Eclipse.org
    HTML -> Taco
    C++ -> xcode
    [edit] LaTeX -> TexShop

    sonst meist emacs.
     
  5. defect

    defect MacUser Mitglied

    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    12.11.2004
    Ich hab mal eine Frage:
    Ich verwende zur Zeit SubEthaEdit (wird hier ja immer empfohlen), mag ihn eigentlich auch ganz gerne, was ich aber schon etwas vermisse ist die Möglichkeit mit Tabs zu arbeiten. Gibt es einen freeware-editor, der tabbed editing unterstützt?
    ich danke euch schonmal...
    gruß, godn
     
  6. Maveric

    Maveric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.03.2004
    Ich halte es wie Sym.
    HTML in Taco oder SubEthaEdit
    Konfigurationsdateien des Darwinkerns im Terminal mit joe oder unter Cocoa mit SubEthaEdit.
    Für HexEditor Sachen: Hex Edit

    Hab mir aber gestern mal den jetzt Freeware TextWrangler heruntergeladen und werde ihn mal testen.

    Smultron konnte mich nicht so recht überzeugen.

    Mein Favorit war aber BBEdit. Nur damals wie heute hab ich nicht das Geld um ihn mir zu kaufen und bevor ich ihn mir besorge, nehm ich lieber kostenlose Alternativen und da in Kauf, mehrere zu benötigen.
     
  7. Hilarious

    Hilarious MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.195
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    25.11.2004
    Dass /Du/ vi-Fan bist, war mir irgendwie klar :)
    Wahrscheinlich kannst Du mir auch sagen, wo ich die Kaffeetasse mit den vi-Kurzbefehlen drauf bekommen kann...

    (Nichts für ungut ;) )
     
  8. minilux

    minilux MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.791
    Medien:
    12
    Zustimmungen:
    2.157
    MacUser seit:
    19.11.2003
  9. WegDamit

    WegDamit Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.11.2004
    Ja und Nein.
    Smultorn oder Textwrangler bieten sowas ähnliches: Eine Liste mit allen offenen Dateien in der ausfahrbaren Schublade (bzw. als Drop down in der Titelleitse).

    So richtige Tabs habe ich auch noch nicht gefunden. Hat meiner Meinung nach aber auch den Nachteil, das bei zu vielen offenene Dateien die Reiter zu kurz werden um den Dateinamen identifizieren zu können.
     
  10. nidhoegg

    nidhoegg MacUser Mitglied

    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    18.07.2004
    Alles Schnickschnak. Du hast doch XCode in Deiner Mac OS -Distribution dabei. Wenn Du einen graphischen Editor möchtest - warum nicht den?
    ... und wenn Du einen richtigen Editor willst, dann führt wohl an vim kein Weg vorbei. Okay, manche sagen, auch Emacs wär nicht schlecht. :)

    Gruß, nidhoegg
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Suche Guten Editor
  1. Macmini2
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    766
    Andy.321
    12.02.2013
  2. Marcel601
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    904
    Marcel601
    31.08.2008
  3. sticki
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    376
    Gray
    19.10.2006
  4. zomtec
    Antworten:
    32
    Aufrufe:
    2.036
    DieTa
    11.08.2006