Stromversorgung Digi Cams = Teuer. Ideen für Optimierung ?

Dieses Thema im Forum "Fotografie" wurde erstellt von cycless, 07.10.2004.

  1. cycless

    cycless Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.09.2004
    Z. B. habe ich mir eine Olympus C-450 gekauft und erschrecke über den hohen Stromverbrauch.

    - Batterien sind in nullkommanix leer, z.B. wenn man Blitz/Zoom/LCD braucht.

    - Ladegerät sündhaft teuer, Akkus ebenso, noch schneller leer.

    - Netzteil für Betrieb am Computer teuer (keine USB - Stromversorgung :( ),
    günstige Universal - Netzteile nicht verwendbar, da merkwürdige Anschlusswerte
    (in meinem Fall z. B. 3,3 V / 2 A).

    Kann man da Preis/Leistung optimieren ?
     
  2. Knut676

    Knut676 Gast

    Kauf dir bessere Akkus! Es gibt schon wirklich sehr sehr gute, die auch sehr lange halten! Und so Ladegräte kriegste selbst bei Conrad schon in der Ramschecke!

    Ich hab 1500ter in meiner Canon, und die halten echt ziemlich lang... kann da keinen Unterschied zu normalen Batterien feststellen, im Gegenteil
     
  3. cla

    cla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    128
    MacUser seit:
    24.10.2003
    Investiere einmal Geld in ein vernünftiges MICROPROZESSORGESTEUERTES Ladegerät (z.B. Das Ansmann Powerline 4 traveller) und einen/zwei Satz gute Akkus (z.B. Sanyo Twicell oder Panasonic NIMH 2000 mAh).

    Das kostet zusammen ca. 60 Euro, und du hast nie wieder Probleme damit.

    cla
     
  4. Korgo

    Korgo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.884
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    26.06.2004
    Akkus bei eBay und im Online-handel zu lächerlich günstigen Preisen kann ich da nur sagen.
     
  5. cycless

    cycless Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.09.2004
    Also, erstmal herzlichen Dank für Eure Antworten !

    Ich habe Akkus, Fa. Energizer, 2300 mAh, 1,2 V, erworben:
    Das waren die teuersten mit der höchsten mAh Zahl.
    Ich habe keine mit höherer Voltzahl gefunden:
    Die Kamera benötigt laut Aufschrift 3,3 Volt mit 2 Batterien (= 2,4 V) ?

    Sodann ein Ladegerät das ich im Keller gefunden habe:
    Sys Line - Sec. 2.4 V = 130 mA 0,8 VA steht drauf
    (Ohje, lang ist´s her mit dem Physikunterricht) .

    Funktioniert das oder benötige ich Anderes ?
     
  6. misti

    misti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    33
    MacUser seit:
    09.06.2004
    du bracuchst hochleistungsakkus (ca. 2000 mAh) und das passende ladegerät dazu. am besten kaufst du dir irgendso ein set bei conrad o.ä.

    meins hat ca. 70 euro gekostet mit 4 1800 mAh akkus. bin damit total zufrieden
     
  7. Blinded

    Blinded MacUser Mitglied

    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.12.2003
    Also ich will nicht sonderlich toll erscheinen, aber:

    Ich würde mir seit Jahren _niemals_ eine Kamera kaufen die keine echten Litihium-Ionen-Akkus dabei hat, sondern Standard-Batterien verwendet. Normale Batterien lehne ich aus Umweltgründen sowieso grundsätzlich ab (ist ja schlimmer als Öl verbrennen um Strom zu erzeugen!), und AA-Akkus halten meisstens auch nicht die Welt.

    Mit den beiden Sony-InfoLiIon Akkus die bei meiner Kamera dabei waren kann ich sie pro Akku 3 Stunden am Stück an lassen, was bei mir pro Akku ca. 1 Woche Benutzung entspricht. Ausserdem muss ich mir dann nie Gedanken machen den Blitz zu benutzen oder das Display hell zu schalten, da die die Akkus darauf ausgerichtet sind und genug Power intus haben...
     
  8. KAMiKAZOW

    KAMiKAZOW MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    16.03.2004
    Ich habe mir vor einiger Zeit von Conrad Electronic das "Voltcraft Microprozessorschnellladegerät UFC-1 Set" gekauft, dem auch 4 Akkus beilagen. Hat IIRC nur 35 Euro gekostet und die Akkus halten bis jetzt wirklich gut.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen