Stdin mit VLC

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von relaht, 15.04.2005.

  1. relaht

    relaht Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    02.11.2003
    Ich bin mir nicht sicher ob das hier das richtige Forum ist aber ich hoffe hier tummeln sich Leute die mir helfen können.

    In meinem Programm iDreamX verwende ich ggrab für die Verarbeitung von MPEG2 Streams.
    Mit ggrab kann man MPEG2 Streams entweder direkt auf Festplatte schreiben oder nach Stdout umleiten.

    Nun möchte ich den Stdin Stream direkt mit VLC öffnen. Ich verwende dafür diese Zeile im Terminal:

    ggrab -host 192.168.1.3 -s 0 -p 06ff 0700 0703 -o - | /Applications/VLC.app/Contents/MacOS/vlc /dev/stdin

    Das funktioniert ganz gut, nur wird VLC im Hintergrund geöffnet, erscheint somit auch nicht im Dock und das VLC Menü kann nicht benutzt werden.

    Wie kann VLC einen Stdin Stream öffnen und dabei voll steuerbar bleiben?

    Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt.

    Vielen Dank für jede Hilfe.
     
  2. Saski

    Saski MacUser Mitglied

    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.02.2005
    Ich hab die Theorie, dass wenn du einem Programm einen Eingabekanal zuweist, es diesen auch benutzt - und nicht die GUI, wie üblicherweise *g* ... ist aber nur eine Theorie.
     
  3. relaht

    relaht Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    02.11.2003
    Ich habe auch folgendes probiert:

    Im Terminal ggrab starten: ggrab -host 192.168.1.3 -s 0 -p 06ff 0700 0703 -o -
    (Der Stream wird kontinuierlich auf stdout umgeleitet)

    Nun VLC starten (ganz normal aus dem Finder heraus) und dann "/dev/stdin" öffnen (mit VLC)

    Leider funktioniert das nicht :mad:
    Wie kann ich nur mit VLC einen stdin Stream öffnen, ohne dabei das Terminal zu bemühen?
     
  4. IceHouse

    IceHouse MacUser Mitglied

    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    03.06.2002
    Code:
    /Applications/VLC.app/Contents/MacOS/VLC /dev/stdin -v 0 >> /dev/null 2>&1 &
    hth

    Gruss von IceHouse
     
  5. relaht

    relaht Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    02.11.2003
    Vielen Dank für den Tip!

    Ich habe das mal im Terminal eingegeben und das Ergebnis ist:
    Code:
    tcsh: Ambiguous output redirect.
    Aber VLC wird nicht gestartet. Wenn ich VLC "per Hand" starte, komme ich nicht an stdin ran.

    Das ganze ist übrigens für Streams aus einer "Dreambox" (SAT-Receiver).
    für die dBox scheint es ja irgendwie zu funktionieren. Eigentlich sollte es auch keine Probleme mit der Dreambox geben, zumal das Streamen auf Festplatte mit ggrab einwandfrei funktioniert.
     

Diese Seite empfehlen