Startprobleme beim G3-IMac

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von oetze, 28.10.2005.

  1. oetze

    oetze Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.01.2005
    tach auch,
    also ich habe das problem, das bei einem IMac G3 mit 233mhz und 640mb ram plötzlich die festplatte versagt hat. kann ja mal passieren. festplatte gewechselt und mac os 10.2.8 raufgespielt. lief ohne probleme. na gut eis gabs, unter 10.2.8 läuft der druckertreiber nicht, da braucht man 10.3.x .
    Das stellte aber ein problem dar, denn der IMac hat ja kein dvd-laufwerk geschweige denn ein firewire-anschluss. also festplatte raus- in ein externes gehäuse rein und rauf das system. startete auch wieder auf dem rechner, wo ichs installiert habe. wieder eingebaut in den imac erkannte der sein startvolume nicht mehr. normal. aber man kann doch eigentlich davon ausgehen, das wenn man beim start die alt-taste gedrückt hält, man sich das startvolume aussuchen kann (hat jedenfalls schonmal bei gleicher baureihe und anderen rechnern funktioniert).
    weiss einer rat? ich verzweifel langsam, denn das ein- und ausgebaue nervt langsam
    so denn
     
  2. tasha

    tasha MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.694
    Zustimmungen:
    38
    MacUser seit:
    06.08.2002
    Hi,

    ist das Startvolume innerhalb der ersten 8 GB der Festplatte? Das muss es nämlich sein bei iMacs mit 233 MHz (also der Rev. A und B). Allerdings ist die maximale RAM-Ausstattung bei denen 512 MB. Hat dein iMac eine Schublade am CD-ROM-Laufwerk oder nur einen Schlitz zum Einzug? Wenn letzteres der Fall ist, vergiss meinen Tipp, der ist dann nicht relevant in deinem Fall. Dann hast Du aber auch keinen iMac mit 233 MHz.

    Grüße,

    tasha
     
  3. oetze

    oetze Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.01.2005
    vielen dank für die antwort,

    aber die platte is bloss 4GB klein. ist halt ein bürorechner der auf einem server arbeitet und ab und zu mal was ausdrucken muss + mail und den ganzen kram.

    nix für ungut

    noch läuft er nicht

    bis denne

    oetze
     
  4. tasha

    tasha MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.694
    Zustimmungen:
    38
    MacUser seit:
    06.08.2002
    Hi,

    PRAM-Reset?

    Wieviel RAM hat der kleine denn nun wirklich? Wie schon gesagt, 640 MB kann beim Bondi Blue nicht sein.

    Grüße,

    tasha
     
  5. oetze

    oetze Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.01.2005
    ok 640mb sind falsch, das war ein anderer mit 400mhz
    der hier hat 288mb ram.
    und PRAM löschen ist eigentlich mit das erste was man machen sollte.
    vielleicht habe ich vergessen zu sagen, das ich schon mindestens 60 mal
    diese dinger auf+zugeschraubt und neu konfiguriert habe.
    deswegen ist der jetzige zustand der kiste mir nicht sorecht erkärlich.
    denn bis 10.3.9 laufen die dinger ganz gut.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Startprobleme beim IMac
  1. andy a
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    873
  2. bwr mp
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    934
  3. kingoftf
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    614
  4. nadinse
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    2.093
  5. Nauke
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    680

Diese Seite empfehlen