Starkstrom - elektrik

Diskutiere mit über: Starkstrom - elektrik im Sicherheit Forum

  1. Orangenheinz

    Orangenheinz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    18.04.2004
    Hallo Freunde.

    Da ich nicht weiss wo ich meine Frage unterbringen soll, und sonst keine Freunde haben, die mir immer weiterhelfen ;-( ...here we go...

    Vor 3 Wochen gibt mein Fernseher den Geist auf, letzte Woche brennt bei meinem iBook das Motherboard durch (850.- € Reparaturvoranschlag) und vorgestern fragt man mich bei der Neuinstalation/programierung meines Routers, ob ich einen Kurzschluss hatte. Ich bin nicht abergläubisch, aber da ist was faul.

    Nach meinen Recherchen vermute ich, dass die Stromlieferung mit stärkeren Stromschwankungen versehen ist als normal, und das hat wohl meiner Elektronik den Rest gegeben (nicht umsonst werden Powersupplies mit diesem Argument angepriesen).

    Leider habe ich keine Hausratversicherung, die das übernimmt und nun bin ich am überlegen, wie ich das definitiv nachprüfen kann, um es dem Stromlieferanten anzuhängen.

    Möchte noch anmerken, dass ich aus Ermangelung einer Erdleitung in unserem Gebäude (ja das gibt es) den Nulleiter an den Stahlträger des Hochhauses angeschlossen habe.

    Wer kann mir zu all dem etwas sagen ???
     
  2. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.029
    Zustimmungen:
    1.314
    Registriert seit:
    13.09.2004
    Möglicherweise ist das ein Schlüssel!

    Stromschwankungen wirst Du nur mit entsprechenden Speichermeßgeräten nachweisen können - sprich das ist was für den Profi! Zumindest wenn Du damit einen Stromerzeuger erschrecken willst, wirst Du mit privaten Messungen nicht weit kommen!
     
  3. falkgottschalk

    falkgottschalk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.026
    Zustimmungen:
    1.598
    Registriert seit:
    22.08.2005
    Du kannst in einem solchen Fall beim zuständigen Energie-Versorger etwas rumnölen und die werden Dir dann einen Spike-Schreiber installieren, der protokolliert das mit.
    Alternativ würde ich mal die Nachbarn befragen, ob bei denen auch etwas faul war => hatte ein Kollege letztens auch, im ganzen Viertel "seltsame" Vorgänge.
     
  4. Orangenheinz

    Orangenheinz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    18.04.2004
    Werde mal schauen was sone Speichermessung kostet, 850 euro sind im Pot.

    Merci
     
  5. Orangenheinz

    Orangenheinz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    18.04.2004
    Und der Energieversorger hat dem ganzen Viertel neue Fernseher besorgt ? Ich denke mit denen kann man nur in die Vollen gehen, nich mal rumnölen, Test bezahlen und Anzeige machen. Hoffe es kommt was dabei raus ?!
     
  6. BrainDead

    BrainDead MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    09.01.2006
    Hallo Orangenheinz,

    in meiner alten Wohnung hatte ich ähnliche Probleme, Mainboard abgeraucht, Bandstreamer verendet, dauernd unmotivierte Reboots von Rechnern im laufenden Betrieb. Und alles immer zu bestimmten Uhrzeiten.
    Der Schuldige war die elektrische Fussbodenspeicherheitzung. Die hat regelmäßig ein Heitzfeld nach dem anderen aufgewärmt und beim Umschalten auf das nächste haben die Lastrelais scheinbar ordentliche Spannungsspitzen durch die Leitungen gejagt.
    Ich habe mit dann eine USV zugelegt, seit dem ist nie wieder etwas vorgefallen.

    Eine USV wäre vielleicht auch eine Lösung für Dich, zumindestens um Deine Computer-Hardware zu schützen.

    Gruß

    BrainDead
     
  7. Orangenheinz

    Orangenheinz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    18.04.2004
    T'schuldige BrainDead.

    Was ist USV ???
    = Powersupply ??, das Ding, das dir nach 'nem Ausfall noch 10 Minuten Strom gibt und 'nebenbei' die Spannungspitzen kappt ??

    Gibt's da etwas zu beachten, ich glaube hab neulich einen Prospekt gesehen mit USB und EthernetAnschlüssen integriert, kann das sein. Und 'glaub 500 Watt Leistung, ist das genug für: einen Mac, Fernseher, Verstärker, CD Player und DVD Festplatten - Speicher/Brenner ? Router und Drucker nicht vergessen. Nachttischlampe wird anderweitig angeschlossen, jaaaa ich weiß.
     
  8. Zenyte

    Zenyte MacUser Mitglied

    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.08.2006
    USV = Power Supply genau.

    quelle wikipedia :
    Eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), englisch Uninterruptible Power Supply (UPS)

    zu beachten gibt es eigentlich nur , willst du auch ohne strom weiterarbeiten sollte die usv die dementsprechende leistung/zeit abgeben können.

    es gibt glaube ich auf diversen namhaften usvherstellerseiten auch usv-bedarfs-rechner.
     
  9. Orangenheinz

    Orangenheinz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    18.04.2004
    Tank youu.

    Aber erst muss ich mal mein iBook Problem lósen.

    Soll ich 840 euro für die Reparatur eines iBool G3, 700 MHz ausgeben oder mir was Neues zulegen ?? Denn die Tussi vom Kostenvoranschlag hat auch von einem 'alten' Rechner gesprochen, das tut weh denn I love my Macs.
     

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche