Stand-alone Festplatte im WLAN

Diskutiere mit über: Stand-alone Festplatte im WLAN im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. Huggy

    Huggy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.112
    Zustimmungen:
    112
    Registriert seit:
    27.04.2005
    Hallo Leute.

    Folgende Situation: Ich habe vor, mir demnächst ein iBook zu kaufen. Da das iBook nur 80 GB (in meinem Fall) hat, müsste ich mir noch irgendwie eine Festplatte ins Netzwerk (WLAN) hängen. Ich hab mich mal ein bisschen erkundigt, was es so gibt, aber ich bin nur wirklich zu einem brauchbaren Ergebnis gekommen: > klick mich <

    Was sagt ihr dazu? Ich hab irgendwo gelesen, dass die Übertragungsrate nicht so schnell sein soll. Also eigentlich sollen nur mp3's und paar Filme auf die Platte. Da müsste doch das Gerät mitspielen, oder?

    Bitte sagt jetzt nicht, dass ich mir ne Firewire-HD ans iBook anschliessen soll. Das möchte ich nicht. Das würde meine ganze Planung durcheinander bringen...

    Gruß Huggy
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31.10.2015
  2. blacksy

    blacksy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.800
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    14.12.2004
    Ich hatte mal ne Übersicht zusammengestellt... ahahahaha, ist der Aufwand also doch für was gut gewesen.

    Die Preise stimmen übrigens nur noch grob, ich hab die Preise vor gut nem halben Jahr rausgesucht - Da war die Welt noch ne andere.


    Asus WLAN HDD
    Die ASUS WL-HDD ist ein Festplattengehäuse in das eine 2.5" HDD kommt. Das Gerät hat eine WLAN-Antenne und schaltet die HDD eigenständig als Netzwerkressource frei. Die WLAN Festplatte funktioniert wohl ganz gut, aber sie enthält keine HDD - Die muss man erst dazukaufen, was bei 2.5" Festplatten nicht gerade billig wird. Mit 120 Euro für 80 GB muss man wohl rechnen, insgesamt kostet die Lösung also bei 80 GB Netzwerkspeicher gut und gerne 200 Euro. WLAN-Router kriegt man beim DSL-Wechsel überall geschenkt, deswegen hab ich das hier nicht mit eingerechnet.

    Pro:
    Man kann die Festplatte auch als portable USB-HDD verwenden. WLAN. Geringes Gewicht (200g. Mit HDD: 300g). Unkomplizierte Allround-Lösung.
    Contra:
    Nur USB 1.0 (eigentlich egal), verhältnismäßig hoher Preis, nur 2.5"

    Herstellerlink: www.asuscom.de/products/communication/wireless/wl-hdd25/overview.htm
    Review: reviews-zdnet.com.com/Asus_WL_HDD_2_5/4505-3033_16-31080278-2.html?tag=glance


    Ximeta NetDisk
    Das hier ist das selbe wie die WL-HDD, nur ohne WLAN. Gibt es entweder als große 3.x" HDD oder als kleine 2.5" Variante (NetDisk Mini), wobei hier die Festplatten bereits integriert sind. Beide funktionieren über ein normales Netzwerkkabel.

    Ximeta hat aber noch einen ganzen Stapel anderer Netzwerkspeicherprodukte vorrätig. Einfach mal schauen.

    Pro:
    Bei der 3.5" Version geringerer Preis als bei Asus (170 Euro für 80 GB)
    Contra:
    Erschreckend hohes Gewicht (1.3 kg bei NetDisk, 600g bei NetDisk Mini), kein WLAN. Mini-Version ist teuer (217,00 Euro bei 40 GB)

    Herstellerlink: http://www.ximeta.com/products
    Review: www.pcmag.com/article2/0,1759,1641214,00.asp


    Netgear WGT634UGR
    WLAN-Router und Fileserver mit USB-2.0 Schnittstelle für etwa 130 Euro. Einfach USB-Festplatte anschließen und sie ist im Netzwerk sichtbar.

    Pro:
    Geniale Idee, gute Lösung wenn man aus irgend einem Grund noch keinen WLAN DSL-Router hat.
    Contra:
    Viele Berichte darüber, dass der Router weder ein guter Fileserver noch ein guter Router ist. Hoher Preis: 130 Euro für den Router zzgl. ~80 Euro USB HDD (3.5" 80 GB): 210 Euro. Eine 2.5" HDD + Gehäuse wäre bedeutend teurer. Nur 1 USB-Anschluss

    Herstellerlink: www.netgear.com/products/details/WGT634U.php
    Review: www.wireless-forum.ch/forum/viewtopic.php?t=6857&highlight=wmu9000vpn+wgt634u


    OvisLink WMU-9000VPN Wireless DSL Router
    Etwa 170 Euro. WLAN Router mit 4 (!) USB-Anschlüssen. Kann Webcams ansteuern. Musik-/File- und Printserver in Einem.

    Pro:
    Extrem viele Funktionen: Bedeutend umfangreicher als der Netgear Router: Sehr vielseitig einsetzbar!
    Contra:
    Festplatten können aufgrund begrenzter Kapazitäten, im Gegensatz zu den Konkurrenzprodukten, nur als FTP-Server bereitgestellt werden also keine Freistellung in Form von Netzwerkfestplatten. Nur durchschnittlicher Datendurchsatz. Hoher Preis (170 Euro Router + 80 Euro HDD : 250 Euro)

    Herstellerlink: 21byte.de/22223002/OvisLink_Wireless_Multime dia_DSL_Router_WMU-9000VPN.html
    Review: www.hardtecs4u.com/reviews/2004/ovislink_wmu9000vpn/


    Selbstgebastelter Fileserver
    Einfach einen alten Computer/iMac bei Ebay kaufen, bei Bedarf nen WLAN-Adapter dazukaufen, Festplatte aufrüsten und als Fileserver laufen lassen. Kosten: 50-100 Euro für den PC, 50 Euro für die interne HDD (80 GB 3.5"), 20 Euro für den Adapter: 120 - 170 Euro. Ob man das Gerät dann noch zusätzlich als Musik-/Film-/FTP-/Webserver benutzt oder nicht, hängt dann nur noch vom investierten Aufwand ab.

    Pro:
    Verglichen mit anderen Lösungen sehr kostengünstig, leistungsstark und äußerst vielseitig einsetzbar.
    Contra:
    Sperrig, eventuell hohe Lautstärke und verglichen mit anderen Lösungen sehr hoher Stromverbrauch. Je nach Vorgehensweise komplizierte Installation.


    Sonstige Lösungen
    Es gibt von OvisLink noch einen seperaten Fileserver mit 2 USB 2.0 Anschlüssen für 70 Euro. Angeschlossene Festplatten sind im Netzwerk als Freigaben sichtbar. Eine gute Alternative, wenn man schon einen Router hat oder den Mediaschnickschnack vom WMU-9000VPN Router nicht braucht und mehr als nur einen einzelnen USB 2.0 Anschluss haben will.

    Ansonsten kann man auch in ein NAS-System investieren, aber die kosten unendlich viel (1k-2k Euro) und sind irgendwo nicht wirklich was anderes als überteure Linux-Fileserver. Eher was für größere Unternehmen.

    -
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.02.2016
  3. Huggy

    Huggy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.112
    Zustimmungen:
    112
    Registriert seit:
    27.04.2005
    Wow, danke für die große Übersicht.
    Also einen neuen Router brauch ich nicht. Mein jetziger ist schon super. Außerdem läuft VoIP über den. Also die Ximeta NetDisk hört sich ja gut an, müsste doch eigentlich so ähnlich sein, wie das Produkt, was ich oben gepostet habe, oder?
    Ein selbsgebastelter Fileserver kommt für mich nicht in Frage, wegen Stromverbrauch und Platzbedarf.
    Kannst du mir noch bitte sagen, wie der Fileserver von OvisLink heisst? Ich war auf der Website, konnte aber nur Printserver finden...

    Gruß Huggy
     
  4. blacksy

    blacksy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.800
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    14.12.2004
    Das hier müsste das gewesen sein:
    http://www.ovislink.de/MU5000FS.htm

    Hmmmh... sieht anders aus als ichs in Erinnerung hatte *G*. Ich glaub da gibt es noch ein anderes Teil mit ähnlicher Funktion!

    Egal, kurze Suche bei Google ergibt noch folgendes:

    http://www.iomega-europe.com/eu/de/products/nas/nas_family_de.aspx
    Ein NAS (Network Attached Storage) System von Iomega. Sicherlich sehr teuer....

    The page is no longer available.
    Ein Network-Drive von Western Digital. Sicherlich nicht großartig anders als die anderen beiden. Einfach mal Reviews lesen und um Zweifelsfall den Preis entscheiden lassen.

    http://www.plextor.be/products/px-eh25l.asp?choice=PX-EH25L
    Das selbe nochmal von Plextor

    http://www.hardwareshop4u.de/catalog/product_info.php/cPath/658_1621/products_id/11195
    Hier für knapp 130 Euro noch ein Gehäuse

    PEARL - Ihr Elektronik Versand in Deutschland
    Ein Multitalent von Pearl (seh ich auch zum ersten mal...)

    http://www.bueroversand.com/Detailed/news11001386.html
    Hatten wir das schon? Sieht aus wie das von Ovislink :eek:

    http://www2.computeruniverse.net/urlmapper2.asp?mapurl=/groups/30000555/laufwerke/streamer/storage/nas_fileserver_network_attached_storage.asp&urlmapped=true
    Noch mehr Zeug...

    http://www.level-one.de/products3.php?sklop=1&id=5013602
    Noch was... Wobei hier mehrere Produkte des Herstellers interessant sein könnten.

    Network Attached Storage (NAS) :: network lab
    Oha! Ne Marktübersicht!! Und endlich auch das Teil das ich im Kopf hatte *G*

    Ach so... Ne Kleinigkeit am Rande: Ich hatte mal gelesen, dass jemand in seine XBOX eine große 250 GB Festplatte gepackt hat und dann einfach die XBOX als Server für alles verwendete. Seltsame Idee, aber so hätte man tatsächlich ein Allround-Gerät undn könnte auch noch daddeln ;) Nen RJ45 Anschluss hat die XBOX ja glücklicherweise...

    Jetzt hast du wohl die Qual der Wahl *G*
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.03.2016
  5. A. Onassis

    A. Onassis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    27.12.2003
    Ich habe eine Ximeta Netdisk

    Man installiert einen Treiber auf dem Mac und los gehts. Funktioniert soweit auch ganz zuverlässig, nur wenn man die Kiste in den Ruhezustand schickt gibts beim Aufwachen eine Fehlermeldung weil die Laufwerke nicht korrekt abgemeldet wurden und es dauert ein paar Minuten bis alle Laufwerke wieder da sind.

    Für den Preis aber voll in Ordnung!
     
  6. LittleGeek

    LittleGeek MacUser Mitglied

    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    21.03.2005
    Eine relativ günstige aber stromsparende Lösung ist auch ein kleiner Mini-Rechner auf EPIA-Basis. Das Epia 5000 bekommt man bald hinterher geworfen, das Teil in ein Travla-Geäuse verpackt (Design darf sein), 1-2 2,5" HD rein, Ethernet-Bridge (von SMC) dran und fertig ist der WLAN-Server.

    Rennt bei mir 24/7 als MP3-Server, Webdisk, etc. und genehmigt sich schlappe 12-14W. Nachteil ist nur noch das W2K das drauf läuft :rolleyes:

    Erste Wahl war eigentlich das NLSU2 von Linksys, aber die extrem miesen Schreib- und Lesewerte haben das Ding dann disqualifiziert...
     
  7. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    Registriert seit:
    14.06.2005
    Du möchtest aber nicht wirklich über WLAN gehen?
    Hast Du schon mal z.B. 1GB über WLAN geschoben?
    Ich hoffe Du hast viel Zeit.
     
  8. Huggy

    Huggy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.112
    Zustimmungen:
    112
    Registriert seit:
    27.04.2005
    Naja, wenn ich mir deine Netzwerkfestplatte mit LAN und Firewire hole, kann ich ja erst mal die Daten auf die Festplatte verschieben und dann möchte ich die Musik und so ja nur abrufen, und nich kopieren.
    Und wenn mal ein neues Album dazu kommt, wird das ja wohl nicht so lange dauern, dass zu verschieben, oder?
     
  9. Kalle Grabowski

    Kalle Grabowski MacUser Mitglied

    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    19.01.2005
    Sehr gut sollen auch die Produkte von Buffalo sein (Linkstation). Deutlich schneller als die NSLU2, angeblich bis 10 MB/sek., wobei WLAN eh nicht so schnell ist...

    Weiterhin haben die Teile ein intelligentes Powermanagement, d.h. die Platte läuft nicht 24/7 voll durch...
     
  10. Tommes

    Tommes MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    21.01.2005
    Also das ASUS Gehäuse kostet nicht mal 60€ nur so btw: http://www.geizhals.at/deutschland/a126194.html
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.03.2016
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Stand alone Festplatte Forum Datum
Festplatte voll mit unauffindbaren Videos Mac Einsteiger und Umsteiger 16.10.2016
Externe Festplatte immer angesteckt lassen ? Mac Einsteiger und Umsteiger 13.10.2016
Speicher iPhoto - exportieren? Mac Einsteiger und Umsteiger 24.07.2016
Partition kann nach BC Abbruch nicht gelöscht werden Mac Einsteiger und Umsteiger 21.06.2016
Externe Festplatte plötzlich schreibgeschützt Mac Einsteiger und Umsteiger 31.01.2016

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche