Stabilers System: Parallels oder Bootcamp

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Dom!, 12.07.2006.

  1. Dom!

    Dom! Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    05.04.2006
    sorry das ich hier das ganze forum zuspamme aber ich stelle mir eine frage die hier nicht richtig thematisiert worden ist meiner meinung nach.

    ich kenne die unterschiede zwischen bootcamp und parallels. ich weiß auch, dass parallels eine geschwindigkeitseinbuse (die ich gerne in zahlen bei meinem macbook 2ghz hätte) mit sich bringt, aber eine sache weiß ich nicht:


    WELCHES SYSTEM LÄUFT STABILER?!?!?!?!?!?


    das system muss im professionellen einsatz standhalten.

    die kiste muss laufen und nicht dauer-hängen.

    habe momentan bootcamp laufen:

    - tippe ich auf neustarten bleibt die kiste hängen
    - bluetoothverbindung zum headset funktioniert nicht
    - kann ein programm nicht installieren
    - und und und.....

    bootcamp ist nur eine beta. läuft parallels da stabiler?!?!?!?


    gruß
    dom!
     
  2. Red Delicious

    Red Delicious Banned

    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.05.2006
    wenn sich dein windows abschießt liegt das nicht an bootcamp.
    bootcamp gibt nur die "starthilfe" damit du windows überhaupt installieren kannst. es richtet dir eine seperate partition ein und erstellt ne treiber cd.
    ab da ist windows windows.

    parallels ist eine emulation und kein nativ laufendes windows (wie du es mit bootcamp einrichtest)
    es ist ein windows das in macos läuft dann.
    daher hast du dort dann auch einschränkungen. die grafik wird z.b. nur auf 8mb simuliert. und andere dinge.

    wenn du ein "richtiges" windows willst, dann gibts da nur das nativ installierte per bootcamp.
     
  3. Dom!

    Dom! Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    05.04.2006
    huch das mit den 8mb wusste ich nicht.

    wie sieht es aber mit der treiberunterstütung aus?!

    EDIT: mich wunderts eben, dass ich schon mehrere windoof pcs hatte und sonst nie zu beginn jedenfalls solche gravierenden probleme hatte. vielleicht reagiere ich über?! klappen einige dinge nicht. vielleicht liegts ja wirklich nicht an mac os x.

    was mich eben wundert: ein programm lässt sich nicht installieren, angeblich ist ein ordner im windows verzeichniss nicht freigegeben?!?!?!?
    sowas hatte ich einfach noch nie!!!!!!


    also doch finger weg von parallels oder nicht?! ich kann mich nicht entscheiden. wenn mir einer sagt: super alternative geht morgen die bestellung raus!


    so und jetzt schlaf ich erst mal ne nacht drüber
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.2006
  4. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    06.01.2004
    Meiomei. :)
    Moment mal -> OSX?

    Du redest doch von Windows, bitteschön.

    Und vergiß nicht, die Unterstützung von Windows auf dem Mac ist im Entwickler(Beta)-stadium. Deswegen gibt es nicht für alles Treiber.

    Wenn man Deine letzten Threads so anschaut, reagierst Du schnell mal mit Hilferuf und Verzweiflung, und dann wars doch ein Anwenderfehler. ;)
    Allerdings machen wir hier kein Windows-Troubleshooting, für Deine Installations- und Freigabeprobleme und miesen Headsettreiber mußt Du wo anders fragen.

    Ach ja, und Du hattest schon ein Riesendrama, weil Du SP1 installiert hattest. Und dann eine SP2-CD selbstgebastelt. Damit drübergebügelt oder richtig aufgesetzt?

    So. Und nun zum Thema: Windows auf dem Mac (nein! nicht Bootcamp, das ist nur ein Programm) ist genau so stabil, wie Du es machst.
    Parallels als Alternative? Ja was willst Du denn überhaupt damit machen?
    Das entscheidet, ob Windows gebootet sein muß, oder in der Box läuft.
     
  5. Dom!

    Dom! Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    05.04.2006
    @tau:

    *schluck*
    hast ja recht.


    hab mich durch das müll-betriebssystem windows früher auch immer durchgebissen. so und jetzt starte ich neu, wechsele zu windows gebe der kiste den rest ;)

    wäre doch gelacht ;)

    der grund für meine überschwinglichen gefühlsausbrüchen ist eben der, dass ich meinem dad einen mac aufgedreht habe, ihm versichert habe das alles zu 100% funktionieren wird mit bootcamp und windows und nun nur noch auf probleme stoße. ein macuser ist auseinandersetzungen mit dem betriebssystem eben nicht gewöhnt :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.07.2006
  6. knooby

    knooby MacUser Mitglied

    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    07.12.2004
    du hast windows sp1 installiert obwohl man nur windows mit sp2 installieren soll? Dann gib dirn ruck schnapp dir windows mit Sp2 und installier neu. Nen update von sp1 auf sp2 hat schon so manches windows umgebracht.
     
  7. Oetting14

    Oetting14 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    06.11.2005
    Bitte beachten ...

    ... das es eine neue Bootcamp Beta gibt: 1.0.2

    Offensichtlich gibts ein Treiberupdate - Also einfach laden und neue TreiberCD brennen

    Grüsse
    Oetting
     
  8. Dom!

    Dom! Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    05.04.2006
    nein nein nein!!!!!!

    sp2 hab ich schon alles installiert gleich von beginn an ;)

    hab mir eine cd gebastelt, das funktioniert zumindest.

    angeblich sind die treiber bei der neuen bootcamp version die gleichen!?
    hab ich jedenfalls ein paar threads untendrunter gelesen.
     
  9. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    MacUser seit:
    14.06.2005
    So wirklich wird Dir das niemand beantworte können. Die neuste Ausgabe der c't spricht von etwa halb so schnell wie nativ laufend. Was bei einem 2GHz Core Duo aber natürlich immer noch recht flott ist. Ich schätze einen 2GHz Pentium 4 wirste immer noch locker schlagen.
    Außer natürlich, es geht um grafikintensive Anwendungen.

    Abgeschmiert ist mir XP unter PD bis jetzt noch nie.

    Gruß
     
  10. VMPR

    VMPR MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.084
    Zustimmungen:
    30
    MacUser seit:
    17.02.2005
    Da ich momentan am Wochenende immer knapp 400 Videos konvertieren muss und es die Programme nur für Windows gibt, mache ich das über Parallels. Die Geschwindigkeit ist durchaus sehr gut, damit kann man problemlos arbeiten. Bisher hatte ich auch noch keinen Absturz oder sonstiges, also 100% stabil.

    Eine Batch-Konvertierung von knapp 400 Videos ist ja auch nicht gerade ressourcenschonend, von daher sollte das auch bei dir passen :)

    EDIT: Rechnervergleich:
    zu Hause: Mac mini Core Duo mit 1GB RAM, Windows XP unter Parallels
    im Büro: Pentium D 2,8 Ghz, 2GB RAM, Windows XP

    Ich schätze mal, dass Win unter Paralells so 10% bis 20% langsamer läuft wie nativ hier im Büro. Und das ist immer noch sehr schnell :)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Stabilers System Parallels
  1. dondiato
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    556
    dondiato
    31.05.2013
  2. OLB
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    390
  3. SteveHH
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    366
    SteveHH
    09.09.2011
  4. nickname1
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.639
    eBär
    10.05.2011
  5. ariono
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    955
    LosDosos
    15.03.2011